• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 47"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Nein
Anzahl HDMI: 2
TV-​Auf­nahme: Ja
Bild­for­mat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

47PFK5199

Tri­ple-​Tuner und zwei HDMI-​Ein­gänge

Netzwerkfunktionen fehlen, 3D-Effekte bringt der 47PFK5199 nicht ins Wohnzimmer. Ansonsten ist das LCD-Gerät ordentlich ausgestattet. So stehen unter anderem ein Triple-Tuner und zwei HDMI-Eingänge bereit.

USB-Aufnahme und Pause-TV

Weil Philips einen Triple-Tuner für Antenne (DVB-T), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S2 verbaut hat, sind externe TV-Receiver überflüssig. Wer verschlüsselte Programme nutzt, besorgt sich ein CI-Modul und platziert es mit der Smartcard des Bezahlsenders im CI-Plus-Slot an der Seite – etwa das CI-Plus-Modul für Astra HD+. An der Seite gibt es außerdem einen USB-Anschluss, hier kann man externe Speicher anschließen, um das digitale TV-Signal aufzunehmen und zeitversetzt fernzusehen. Bei der als „Timeshift“ beziehungsweise von Philips als „Pause-TV“ bezeichneten Funktion zum zeitversetzten Fernsehen wird das Live-Programm unterbrochen und im Hintergrund mitgeschnitten, damit man es später nahtlos fortsetzen kann. Praktisch ist diese Funktion, wenn es an der Tür klingelt oder man anderweitig unterbrochen wird. Die beiden HDMI-Eingänge für Blu-ray-Player, Spielekonsolen und Computer sitzen hinten am Gerät.

Rückkanal spart separates Audio-Kabel

Dem ersten HDMI-Eingang hat das Unternehmen einen Audio-Rückkanal (ARC) verpasst, über den das Tonsignal zu einem AV-Receiver, einem Heimkinosystem oder einer Soundbar mit ARC-Unterstützung gelangt. Bei älteren Systemen, einfachen Aktivlautsprechern oder einem klassischen HiFi-Verstärker nutzt man den Kopfhörerausgang auf 3,5 Millimeter. Abgerundet wird das Anschlussfeld von einer Scart-Buchse und von einem Audio-Eingang für Computer, die den Fernseher über einen DVI-Ausgang kontaktieren, schließlich wird per DVI zwar das Bild, allerdings nicht der Ton ausgegeben. Dem LC-Display, das mit effizienten LEDs hinterleuchtet wird, bescheinigt Philips 1920 x 1080 Bildpunkte auf 119 Zentimetern in der Diagonale. Die PMR-Bildwiederholrate, laut Hersteller ein Garant für flüssige Bewegtbilder, liegt bei 100 Hertz. Pluspunkte kassiert der 47-Zöller für das zweiseitige Umgebungslicht Ambilight.

Nicht jeder legt Wert auf alle erdenklichen Extras. Wer genau das sucht, nämlich einen Fernseher zum fernsehen, der sich obendrein als Recorder behauptet, liegt beim 47PFK5199 richtig. Philips verlangt gut 600 EUR, erste Tests zum 47-Zöller stehen noch aus.

Datenblatt zu Philips 47PFK5199

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 47"
Auflösung Full HD
Helligkeit 300 cd/m²
Bildfrequenz 100 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Ambilight vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: