Patron Magic im Test

(Kindersitz)
  • keine Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Vorwärts und rückwärts: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Magic

Magic

Für wen eignet sich das Produkt?

Dass Autositze für Kinder im Trend liegen, die gleich mehrere Gewichtsgruppen abdecken, kommt dem Patron Magic sicherlich zugute. Hier wurde ein Sitz der Gruppe 0, der Kinder vom ersten Tag der Geburt bis zu einem Körpergewicht von neun Kilogramm beherbergen kann, mit einem Sitz der Gruppe 1 kombiniert. Dadurch erweitert sich die Nutzungsdauer auf insgesamt etwa vier Jahre beziehungsweise bis zu einem maximalen Gewicht des kleinen Passagiers von 18 Kilogramm. Dem vorgeschriebenen Transport der jüngsten Mitfahrer entgegen der Fahrtrichtung steht dabei nichts im Weg, denn der Patron Kindersitz lässt sich in beiden Richtungen mit Hilfe des autoeigenen Gurtsystems befestigen.

Stärken und Schwächen

Für die Sicherheit des Babys im Sitz selbst wird gleich mehrfach gesorgt, was die ECE Norm R44/04 bestätigt. So hält der höhenverstellbare 5-Punkt-Gurt mit Schritt- und Schulterpolster das Kind auch bei einem Unfall fest im Sitz, ohne einzuschneiden. Die Regulierung der Gurtlänge erfolgt dabei zentral über ein Zugband, lässt sich also optimal und mit einem Handgriff auf den jeweiligen Passagier einstellen. Selbst Neugeborene können daher sicher fixiert werden und erhalten von einem im Lieferumfang enthaltenen Sitzverkleinerer zusätzlich Stabilität und Schutz. Ebenfalls ein Pluspunkt beim Transport der Kleinsten ist die Möglichkeit, die Sitzschale im Ganzen zu kippen, um eine liegeähnliche Position zu erreichen. Wenig überzeugend stellt sich dagegen der Seitenaufprallschutz dar, der zwar vorhanden, aber gerade im empfindlichen Kopf- und Schulterbereich erschreckend flach gehalten ist. Auch eine bequeme Kopfmulde oder ein stützendes Kissen, falls Junior unterwegs einschlafen sollte, sucht man hier vergebens. Ein seitliches Wegknicken ist damit vorprogrammiert, was gerade bei einem Unfall unschöne Ergebnisse hervorrufen kann.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Knapp 77 Euro verlangt Amazon für die schwarze Variante des Magic Sitzes – Ash Grey und Ruby Red kommen auf 82 beziehungsweise 78 Euro – und steckt damit selbst namhafte Konkurrenten, die nur eine Gewichtsgruppe abdecken, locker in die Tasche. In Verbindung mit Features wie einem abnehm- und waschbaren Bezug sowie seitlichen Taschen für Utensilien und Spielzeug verleitet diese Genügsamkeit bei der Investitionshöhe die meisten bisherigen Kunden dazu, diesen Autositz im Durchschnitt mit 4,3 von 5 Sternen zu beschenken. Auf Komfort wie eine Isofix-Befestigung muss allerdings verzichtet werden.

zu Patron Magic

  • Patron BABBY2101AAK1727S - Sitzerhöhung Max

    Patron BABBY2101AAK1727S - Sitzerhöhung Max

Kundenmeinungen (3) zu Patron Magic

3 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Patron Magic

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Sitzrichtung
Vorwärts und rückwärts vorhanden
Anschnallen
5-Punkt-Gurt vorhanden
Autogurt vorhanden
Verstellbarkeit
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt vorhanden
Zentraler Gurtstraffer vorhanden
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Flaschenhalter vorhanden
Schaukelfunktion vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Patron Magic können Sie direkt beim Hersteller unter patron.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen