Panasonic Viera TX-P42X50E im Test

(Fernseher)
  • keine Tests
7 Meinungen
Produktdaten:
Auflösung: HD ready
Anzahl HDMI: 2
DVB-T: Ja
Features: 1080p/24
Pay-TV: Ja
Schnittstellen: HDMI, USB
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Viera TX-P42X50E

42 Zoll für kleines Geld

Filmfans, die einen stattlichen Fernseher suchen und keine horrenden Summen ausgeben wollen, dürften am Panasonic TX-P42X50E Gefallen finden: Der 42-Zöller bietet eine sichtbare Diagonale von 107 Zentimetern und wechselt den Besitzer für knapp 400 EUR.

400 EUR verlangt amazon für den Flachbildschirm. Es handelt sich um einen Plasma-TV, bei dem das Panel mit 1024 x 768 Pixeln auflöst, demnach muss man bei der Wiedergabe einer Blu-ray-Disc Abstriche in Sachen Detailtreue machen – zumindest im Vergleich zu einem Full-HD-Gerät. Die Plasma-Zellen werden 600 mal pro Sekunde gezündet (600 Hz Subfield-Drive), was auf eine schlierenfreie Darstellung schneller Sequenzen hoffen lässt. Mit 24p-Signalen hat das Panel, dem Panasonic zudem eine Reaktionszeit von 0,001 Millisekunden bescheinigt, erfreulicherweise kein Problem. Wer das Bild optimieren will, findet im Menü vier feste Modi, alternativ kalibriert man den Bildschirm manuell. Mit an Bord des Fernsehers ist ein HDTV-fähiger Kombituner für Antenne (DVB-T) und Kabel (DVB-C), wobei die HD-Angebote hierzulande zwar via Kabel und Satellit, allerdings nicht terrestrisch ausgestrahlt werden. Für externe Sat-Receiver, Blu-ray-Player, Spielekonsolen und ähnliche AV-Quellen stehen zwei HDMI-Eingänge, Komponente, Composite-Video und eine Scart-Buchse bereit. Ein HDMI-Eingang bietet einen integrierten Audio-Rückkanal (ARC), über den das Tonsignal zu einem AV-Receiver gelangt, der ebenfalls mit einem Rückkanal aufwartet. Alternativ werden Fernseher und Surround-Anlage über den optischen Digitalausgang miteinander verbunden. Ein Kopfhörerausgang, eine USB-Schnittstelle und ein SD/SDXC-Kartenleser runden die Anschlussmöglichkeiten ab. Von einer Speicherkarte beziehungsweise von einem USB-Medium lassen sich komprimierte Foto-, Video- und Musikdateien abspielen, während eine USB-Aufnahmefunktion fehlt. Im Betrieb soll das Gerät durchschnittlich 95 und maximal 150 Watt Leistung aufnehmen.

Für einen 42-Zöller inklusive Kombituner, Audio-Rückkanal, USB-Buchse und Kartenleser sind 400 EUR fair. Auf ein Full-HD-Panel muss man verzichten, außerdem ist der Stromverbrauch etwas höher. Die ersten Testberichte stehen noch aus.

zu Panasonic Viera TX-P42X50E

  • Panasonic TX-55GZW954 139cm 55" OLED UHD HDR Smart Fernseher

    Energieeffizienzklasse A, • Energieeffizienzklasse: A; Dolby Vision; HDR10; HLG • Diagonale: 139 cm / 55 Zoll, ,...

Kundenmeinungen (7) zu Panasonic Viera TX-P42X50E

7 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Panasonic Viera TX-P42X50E

DVB-T vorhanden
Features 1080p/24
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Auflösung HD ready
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-C vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Kartenleser vorhanden
CI+ vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz B

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Viera TX-P42 X50E können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen