Panasonic HX-DC3 Test

(Camcorder)
  • Befriedigend (2,9)
  • 1 Test
2 Meinungen

Test zu Panasonic HX-DC3

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 09/2013
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,9)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Panasonic HX-DC3

  • Panasonic HC-MDH3E schwarz NEU

    Panasonic HC - MDH3E schwarz NEU

Kundenmeinungen (2) zu Panasonic HX-DC3

2 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic HXDC3

Gehobener Einstieg

Mit der ersten Videokamera will man gerne schnell gute Ergebnisse bekommen, ohne dass man sich im Vorfeld mit den Kameraeinstellungen herumschlagen muss. So bietet die HX-DC3 ein recht hohes technisches Niveau an, das von vielen Automatiken gesteuert wird, damit die Aufnahmen auch ohne manuelles Zutun als gelungen bezeichnet werden können. Technisch gesehen unterscheidet sich der DC3 kaum vom Schwestermodell WA3, jedoch ist der Camcorder durch das andere Gehäuse deutlich leichter und bereits für rund 195 EUR erhältlich.

Technische Ausstattung

Der in Schwarz und Rot angebotene HX-DC3 ist etwas schlanker und mit nur 162 Gramm deutlich leichter als die Outdoor-Modelle gleicher Bauart. Das Pistolengriff-Design findet man auch hier vor, das besonders guten Halt in der Hand bietet. Das klapp- und schwenkbare Display mit einer Diagonale von 6,6 Zentimetern liefert eine gute Motivkontrolle und Einsicht in die Kameraeinstellungen. Das Objektiv ist als 28-Millimeter-Weitwinkel ausgelegt und kann 5-fach optisch vergrößern. Beim intelligenten Zoom erfolgt jedoch eine 15-fache Vergrößerung, was den meisten Ansprüchen auf Anfängerniveau genügen könnte. Im Inneren arbeitet ein 16 Megapixel großer Sensor ohne Hintergrundbelichtung, der Standbilder und Serienbildaufnahmen bei voller Auflösung festhalten kann. Mit den Eye-Fi-kompatiblen Speicherkarten ist eine drahtlose Übertragung der Aufnahmen auf einen PC oder Tablet-PC jederzeit möglich.

Aufnahmetechnik

Damit die Aufnahmen verwacklungsfrei auf die SD-Karten aufgezeichnet werden können, greift ein verbesserter elektronischer Bildstabilisator bei der Kameraführung ein. Die kontinuierliche Videoaufzeichnung erfolgt im Full HD-Modus mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Zeitlupenaufnahmen sind bei Reduzierung der Auflösung ebenfalls möglich, die 240 und mehr Bilder pro Sekunde ermöglichen. Schnelle Speicherkarten der Klasse vier und aufwärts sollte man ohnehin benutzen. Insgesamt 12 Kreativeffekte können viel Spaß bieten und die aktuell angesagten Miniaturisierungen, HDR-Effekte und Schwarz-Weiß-Videos mit nur einer Farbe im Vordergrund sind ebenfalls möglich.

Unterm Strich

Für relativ kleines Geld wird mit dem Panasonic HX-DC3 ein Camcorder angeboten, der gerade für Einsteiger recht kommt. Mit der technischen Ausstattung lässt sich dann über einen längeren Zeitraum aufzeichnen und viel Spaß haben.

Datenblatt zu Panasonic HX-DC3

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
HDMI vorhanden
Mikrofon-Eingang fehlt
PictBridge fehlt
Audio
Audio-System Stereo
Eingebaute Lautsprecher vorhanden
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Batterie
Batteriekapazität 700mAh
Batteriespannung 3.7V
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Bildschirm
Anzeige LCD
Bildschirmauflösung (numerisch) 230400pixels
Bildschirmdiagonale 3"
Eingebaute Anzeige vorhanden
Bildsensor
CCD-Sensorgröße 1/2.33"
Effektive Megapixel (Bild) 11.9MP
Effektive Megapixel (Film) 11.9MP
Megapixel insgesamt 14.4MP
Sensor-Typ MOS
Blende
Verschlussgeschwindigkeit (photo) 1/2 - 1/1500s
Verschlussgeschwindigkeit (video) 1/30 - 1/10000s
Blitz
Eingebautes Licht fehlt
Design
Produktfarbe Black
Fokussierung
Fokuseinstellung Auto/Manual
Gewicht & Abmessungen
Breite 86.2mm
Gewicht 180g
Höhe 120.8mm
Tiefe 38.1mm
Kamera
Camcorder Typ Handheld camcorder
Mindest Ablichtung 12lx
Linsensystem
Austauschbare Linsen fehlt
Bildstabilisator vorhanden
Brennweitenbereich 6.8 - 34mm
Digitaler Zoom 120x
Optischer Zoom 5x
Netzwerk
WLAN fehlt
Speichermedien
Aufzeichnungsmedien Memory card
Interne Speicherkapazität 0.065GB
Kamera-Dateisystem DCF,Exif 2.2
Kompatible Speicherkarten SD,SDHC,SDXC
Speichersteckplätze 1
Stillstehendes Bild
Maximale Bildauflösung 4608 x 3456pixels
Standbild Auflösung(en) 3744 x 2106,640 x 480,1920 x 1080,2048 x 1536,2560 x 1440,3072 x 2304,4352 x 2448,4352 x 3264,4608 x 3456
Unterstützte Bildformate JPG
Sucher
Kamera Sucher fehlt
Verpackungsinhalt
AC-Netzadapter vorhanden
Batterien enthalten vorhanden
Gebündelte Software HD Writer VE 3.0
Mitgelieferte Kabel AV,USB
Schnellstartübersicht vorhanden
Video
HD-Typ Full HD
Maximale Video-Auflösung 1920 x 1080pixels
Unterstützte Video-Modi 1080i,1080p,480p,720p
Unterstützte Videoformate MP4
Weissabgleich
Indoor Weissabgleich vorhanden
Weißabgleich Auto,Cloudy,Sunny
Weitere Spezifikationen
Fotomodus vorhanden
Unterstützte Windows-Betriebssysteme vorhanden
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Panasonic HX-DC3 Stiftung Warentest Online 9/2013 - Der Panasonic HX-DC3 ist ein kleiner Pocket-Camcorder mit Speicherkarte (ein Steckplatz, Speicherkarte nicht mitgeliefert). Pocket-Camcorder (vertikale Bauform). Leichtes, kompaktes Gerät (wiegt nur 175 g). Sehr preisgünstig (ca. 175 Euro, Stand: September 2013). Liefert annehmbare Videos (Note: 3,0). Befriedigende Aufnahmen bei Tageslicht (Note: 3,0) und bei Kunstlicht (Note: 3,0). Braucht viel Licht. Hohe Auflösung (Full HD 1920 x 1080 Bildpunkte, 30p). Macht sehr gute Fotos. …weiterlesen