Oukitel K10 Test

(Oberklasse-Smartphone)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
30 Meinungen
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Oberklasse
  • Displaygröße: 6"
  • Auflösung Hauptkamera: 16 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Dual-SIM: Ja
  • Akkukapazität: 11000 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Oukitel K10

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2018
    Mehr Details

    ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Oukitel K10

  • OUKITEL K10 - 6,0 Zoll FHD + (18: 9 alle Bildschirm) Android 4G Smartphone,

    Marke: Oukitel Sprache: Mehrsprachig OS: Android 7. 1 Dienstanbieter: Entsperrt SIM - Kartensteckplatz: Dual - ,...

  • OUKITEL K10 - 6,0 Zoll FHD + (18: 9 alle Bildschirm) Android 4G Smartphone,

    Marke: Oukitel Sprache: Mehrsprachig OS: Android 7. 1 Dienstanbieter: Entsperrt SIM - Kartensteckplatz: Dual - ,...

  • 11000mAh Handy Ohne Vertrag, Oukitel K10 Dual SIM Smartphone 6 Zoll 18 9 Display

    Grundparameter Marke: OUKITEL K10 Betriebssystem: Android 7. 1 CPU: MT6763 2. 0GHz, Octa core RAM: 6GB ROM: 64GB, ,...

Kundenmeinungen (30) zu Oukitel K10

30 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
21
4 Sterne
3
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
4

Einschätzung unserer Autoren

K10

Hardware- und Foto-technisch schwächelnder Akku-Riese

Stärken

  1. mindestens zwei Tage ohne Aufladen möglich
  2. flüssiges Android dank 6 GB RAM
  3. schicke Fotos bei gutem Licht

Schwächen

  1. hohes Gewicht
  2. schlechte Fotos im Dunkeln
  3. kein Android 8 vorinstalliert

Das Oukitel K10 macht optisch einen soliden Eindruck, zeigt aber auf technischer Seite die üblichen Schwächen. Der bombastische 11.000-mAh-Akku kommt in einem Test auf eine Laufzeit von etwa 25 Stunden. Das ist außergewöhnlich viel und ist daher besonders für Reisende oder Outdoor-Fans interessant. Die 16-Megapixel-Kamera sorgt mit ihrer sehr lichtschwachen Blende von f/2,8 im Dunkeln schnell für Ernüchterung – auch die beworbene Dual-Kamera ist technisch nicht den Kameras namhafter Dual-Kamera-Geräte wie Samsung Galaxy S9+ oder Apple iPhone X zu vergleichen. Beim Oukitel besitzt die zweite Linse bloß 0,3 Megapixel und dient lediglich zur Tiefenberechnung. Der MediaTek-MTK6763-Chip ist schwach und nur dank 6 GB RAM noch konkurrenzfähig.

Datenblatt zu Oukitel K10

Display
Displaygröße 6"
Displayauflösung (px) 2160 x 1080
Pixeldichte des Displays 402 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 16 MP
Blende Hauptkamera 2,8
Dual-Kamera vorhanden
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Frontkamera-Blitz vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 7
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 6 GB
Arbeitsspeicher 6 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Interner Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
NFC
vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM
vorhanden
Hybrid-Slot
vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 11000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 78,5 mm
Tiefe 13 mm
Höhe 167,4 mm
Gewicht 283,5 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Kompakt-Smartphones Android Magazin 2/2015 - Deutlicher fallen die Kürzungen bei der Hardware aus. Der Systemchip, ein Snapdragon 400, ist mit vier Rechenkernen zu je 1,2 GHz bestückt, es steht nur 1 GB RAM zur Verfügung. …weiterlesen


Das iPhone XXL HomeElectronics 11-12/2014 - Für die einhändige Bedienung lässt sich der Bildschirminhalt nach zweifachem Tippen auf die Home-Taste nach unten scrollen, Funktionen in der Kopfleiste lassen sich so besser erreichen. Das ändert nichts an der Tatsache, dass Handys dieser Grösse schwieriger zu bedienen sind als handlichere Geräte. Wer das Smartphone in der Hosentasche tragen will, muss gut überlegen. Das kleine Modell 6 ist eine gute Alternative und der Funktionsumfang identisch bis auf den fehlenden optischen Bildstabilisator. …weiterlesen


Der Preis ist heiß connect Freestyle 1/2014 - Motorola Razr i Schicke Schale, leistungsstarkes Innenleben und clevere Software. "Nichts als Bildschirm in der Hand" lautet hier die Devise: Der 4,3-Zoll-Touchscreen reicht links und rechts sehr nah an den Gehäuserand heran. Die 8-MP-Kamera ist okay, der 5-GB-Speicher lässt sich per Micro-SD-Karte erweitern. Der Prozessor Intel Atom Z2460 liefert Rechenleistung satt. Clever: die App "Smart Actions", mit der du Vorgänge automatisieren kannst. …weiterlesen


Musikalische Talente connect 3/2012 - Im Labor fällt das Fazit dagegen durchwachsen aus: Ausdauer, Akustik und GSM-Empfang gehen zwar noch in Ordnung, allerdings ist der Empfang im für mobiles Internet wichtigen UMTS-Betrieb eher schwach. Am Ende bleibt festzuhalten: Das Nokia 700 ist ein kompaktes und schön handliches Smartphone, das zwar fern vom aktuellen Mainstream agiert, aber dennoch schick, und vor allem nicht beliebig wirkt. Sein Bedientempo ist flüssig, die Ausstattung üppig und die Oberfläche im Alltag brauchbar. …weiterlesen


Fotografen-Smartphones FOTOHITS 6/2018 - Auch viele Fotografen laufen gern mit diesem Smartphone in der Tasche herum, um jederzeit eine kleine und leistungsstarke Kamera griffbereit zu haben. Es gibt auch viele Foto-Apps, die lediglich für das iOS-Betriebssystem des iPhones erhältlich sind. Das aktuelle Top-Smartphone der Serie firmiert als iPhone X und ist in zwei Farbvarianten und mit zwei Speicherkapazitäten von 64 und 128 Gigabyte verfügbar. …weiterlesen