• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kom­bi­kin­der­wa­gen
Rei­fen­typ: Luft­kam­mer­rä­der
Sitz mit Ruh­e­po­si­tion: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Toro

Ver­track­ter Klapp­me­cha­nis­mus

Beim Osann Toro handelt es sich um einen Kombikinderwagen, der sich im Alltag besonders leicht manövrieren lassen soll. Neugierig macht er auch angesichts seines mitgelieferten Fußsacks, der ihn im Buggy-Modus auch für die kalte Jahreszeit empfiehlt. Allerdings scheint sich der Toro auch kleinere Ausrutscher zu leisten.

Adapter als Schnittstelle für Travelsystem

Kombiniert mit einer Babywanne kann der Toro bereits ab der Geburt verwendet werden. Schnittstelle für die jeweils aufsetzbaren Komponenten ist hier ein Adapter, der den raschen Wechsel zwischen Babywanne, Sportwagenaufsatz oder Babyschale ermöglicht. Vom Gesamtzuschnitt her zeigt sich der Toro komfortabel: Neugeborene liegen auf einer atmungsaktiven Matratze, im Sportwagen wiederum findet sich ein warmer Fußsack. Was auffällt, ist die bis in die Liegeposition versenkbare Rückenlehne – ein erfahrungsgemäß von Eltern häufig gewünschtes Feature, das sich insbesondere bei längeren Ausfahrten nützlich macht.

Punktgenau manövrierbar

Offenbar ist er hauptsächlich für den Stadteinsatz ausgelegt, da seine kleinen, schwenkbaren Vorderräder einen kleinen Wendekreis ermöglichen, der das Gefährt in engen Supermarktgassen, bevölkerten Fußgängerzonen oder öffentlichen Verkehrsmitteln punktgenau manövrierbar macht. Allerdings zeigt er sich mit den großen Lufträdern hinten ausgesprochen ambitioniert auch für das Gelände, sollte also auch für Eltern geeignet sein, die die befestigten Wege zumindest gelegentlich auch verlassen und ein brauchbares Gefährt für Feld- oder Waldwege suchen.

Leidet unter spontanem Selbstausklappen

Allerdings schreibt die Kundschaft geteilte Erfahrungsberichte: So sei der Klappmechanismus zwar etwas gewöhnungsbedürftig, gleichwohl stehe der Toro zusammengelegt klaglos auf seinen beiden Hinterrädern. Kritik gab es indes für den engen Abstand zwischen den Hinterrädern, der sich als denkbar einengend beim Flanieren erweise. Der recht weite Vorderradabstand wiederum sorge für unerwünschte Konkurrenz mit manchem Vorsprung oder Türstock. Auch scheint der Toro unter spontaner Selbstausklappung zu leiden, was umso erstaunlicher sei, als das Einklappen selbst einen athletischen Arm erfordere.

Angesichts der genannten Detailschwächen sei der Toro nur unter Vorbehalt empfohlen. Wenn es dennoch das Osann-Gefährt sein soll: Interessierte finden den Kombi-Kinderwagen etwa bei Amazon für derzeit knapp 412 EUR.

Datenblatt zu Osann Toro

Anzahl der Räder 4 Räder
Ausstattung Einkaufskorb
Gurtsystem 5-Punkt
Rahmenmaterial Aluminium
Verstellbare Rückenlehne 3 Positionen
Allgemeine Informationen
Typ Kombikinderwagen
Geeignet für
Babys ab Geburt vorhanden
Schieben
Vorderräder schwenkbar/feststellbar vorhanden
Sicherheit
Feststellbremse vorhanden
Räder
Reifentyp Luftkammerräderinfo
Sitz- & Liegekomfort
Verstellbare Beinstütze vorhanden
Sitz mit Ruheposition vorhanden
Maße & Maximalgewicht
Gewicht (mit Rädern) 10 kg
Klappmaß (L x B x H) 100 x 44 x 40 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: