Ø Gut (1,9)

Test (1)

o.ohne Note

(379)

Ø Teilnote 1,9

Opticum FS10p im Test der Fachmagazine

    • InfoDigital

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 11/2010

    ohne Endnote

    „... Bedienung und Umschaltverhalten gehen flott von Hand, ohne aber durch besondere Ausstattungsmerkmale aufzufallen. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • OPTICUM 4K UHD DVB-S2 SAT Receiver mit Android Betriebssystem

    Erleben Sie Realität in neuen Facetten! Digitaler Satelliten - Receiver für hochauflösende TV - oder Internet - ,...

Kundenmeinungen (379) zu Opticum FS10p

379 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
235
4 Sterne
61
3 Sterne
34
2 Sterne
11
1 Stern
38
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Opticum FS 10 p

Sender in Standardauflösung

Für Einsteiger in Sachen Digitalempfang, die einen simplen DVB-S-Receiver suchen, hat Opticum den FS10p im Angebot. Das bei amazon mit knapp 24 EUR gelistete Gerät empfängt Sender in Standardauflösung, während man auf HDTV-Programme verzichten muss.

Kein HDTV, kein Pay-TV

Der für HDTV-Sender unerlässliche MPEG4-Standard wird nicht unterstützt. Ein Smartcard-Reader sowie ein CI- beziehungsweise ein CI-Plus-Slot sind ebenfalls Mangelware, demnach bleiben verschlüsselte Sender außen vor. Pluspunkte gibt es für die kompatiblen DiSEqC-Profile: Dank DiSEqC 1.2 und der Erweiterung USALS (1.3) kann man den Receiver an einer motorgetriebenen Sat-Anlage nutzen. Mit Unicable-Empfangsanlagen, bei denen nur eine einzelne Ableitung vom LNB ins Haus führt, gibt es laut Datenblatt ebenfalls keine Probleme. Für unverschlüsselte TV- und Radiosender stehen 4000 Speicherplätze und mehrere Favoritenlisten bereit, wobei die wichtigsten Programme ab Werk bereits vorprogrammiert sind. Alternativ bemüht man den automatischen Sendersuchlauf. Die einzelnen Kanäle können gelöscht, verschoben, übersprungen oder umbenannt werden.

Handhabung

In Sachen Bedienkomfort darf man sich ferner auf ein mehrsprachiges OSD-Menü, auf den mittlerweile obligatorischen elektronischen Programmführer samt Multifunktions-Timer, auf Videotext und einen Passwortschutz für alle Kanäle freuen. Das Gerät soll außerdem mit schnellen Umschaltzeiten überzeugen, bietet drei einfache Spiele für Werbepausen und schaltet sich nach drei Stunden Nichtbenutzung automatisch in den Standby. Anschlussseitig wirft Opticum lediglich einen Antenneneingang und eine Scart-Buchse in die Waagschale. Einen Antennenausgang zum Durchschleifen des Signals, Audio-Ausgänge und eine USB-Buchse sucht man vergeblich. Im Betrieb soll das 13 Zentimeter breite, 3,3 Zentimeter hohe und 10,3 Zentimeter tiefe Gerät durchschnittlich fünf Watt Leistung aufnehmen, im Standby weniger als ein Watt. Eine Fernbedienung samt Batterien gehört zum Lieferumfang.

Sucht man einen bezahlbaren DVB-S-Receiver für den Einsatz am Röhrenfernseher, der sich auf seine Kernfunktionen beschränkt, dann ist der Opticum FS10p sicher interessant. Wer mehr will, muss etwas tiefer in die Tasche greifen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Opticum FS10p

Satellit (Analog) fehlt
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
EPG vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 5908252681402

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Opticum HD+ X500pAuvisio PX-1200GigaBlue HD800 SoloAB-COM IPBox 9900HD PlusAuvisio DSR-240.DVDXoro HRT 5000TechniSat Technistar K1SVS Skyvision LogiSat 2750 HD+Sagem Kabel Deutschland HD-Video-RecorderLidl / Silvercrest SSR HD+60 A1