• Gut 1,8
  • 15 Tests
5 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 5"
Auflösung Hauptkamera: 13 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 2525 mAh
Mehr Daten zum Produkt

OnePlus X im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,57)

    Platz 16 von 20

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Plus: kontraststarkes OLED-Display; hochwertiges Gehäuse.
    Minus: umständlich zu bekommen; kurze Laufzeiten.“

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (1,85)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „... Während unseres Tests ruckelt das Oneplus X an keiner Stelle, es arbeitet solide. ... Viele Einstellungsmöglichkeiten bietet das Kameramenü nicht, Sie können lediglich die Auflösung anpassen, HDR und/oder ein Raster aktiveren. Dafür ist die Fotoqualität sehr ordentlich, die Schärfe gut, die Farben sind natürlich, und bei schlechten Lichtverhältnissen hilft der Dual-Blitz. ... “

  • 34 von 40 Punkten; 4 von 5 Sternen

    Platz 3 von 8

    „Plus: Tolles Design, liegt gut in der Hand; Viel Rechenpower, gutes Display.
    Minus: Kaum Sonderausstattung; Schwache Kamera.“

    • Erschienen: Februar 2016
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Pro: Exzellente Verarbeitung; Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; Speicherkartenschacht; Schlanke Software.
    Contra: Schwache Kamera-Leistung; Durchschnittliche Akkulaufzeit; Anfänglich träge Software.“

  • „befriedigend“ (2,57)

    Platz 5 von 5

    „Angesichts des Preises überrascht das edle Gehäuse mit viel Glas. Die Kamera ist ordentlich, der Prozessor kommt nur bei Spielen aus der Puste – ebenso der Akku nach knapp neun Stunden. Besonderheit: Das One-Plus X kann man nur kaufen, wenn man einen Einladungscode hat – oder jeden Dienstag, wenn das X auf der OnePlus.net-Webseite zum freien Verkauf steht.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 11/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    82%

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (85%)

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    8,9 von 10 Punkten

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (87%)

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (1,85)

    Preis/Leistung: sehr günstig

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Das OnePlus X sieht edel aus und kommt so schnell nicht aus der Puste. Und das für einen beeindruckenden Preis! Nur das Einladungssystem nervt.“

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

Kundenmeinungen (5) zu OnePlus X

3,8 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
2 (40%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (40%)
1 Stern
0 (0%)

3,8 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

OnePlus Two mini

So deut­lich wurde hier gar nicht gespart

Schon vor einigen Wochen ging das Gerücht um, OnePlus würde neben seinem begehrten Flaggschiff noch eine abgespeckte, kleinere Version vorstellen. Das hat das chinesische Unternehmen nun getan. Doch ganz so wild abgespeckt, wie befürchtet, wurde hier gar nicht. Sicherlich: Das OnePlus X genannte Modell kann mit dem Flaggschiff nicht mithalten, aber die Ausstattung wurde mit Augenmaß reduziert. Für die meisten Nutzer dürfte das X-Modell sogar die bevorzugte Variante werden.

Sehr scharfes Display ohne OLED-Technik

Denn auch das X besitzt auf seinen moderaten 5 Zoll Bilddiagonale noch satte 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung, was eine Pixeldichte von enormen 441 ppi ergibt. Das ist dermaßen scharf, dass kein menschliches Auge hier je einzelne Pixel erkennen könnte – über die Bildqualität muss man sich also sichtlich keine Sorgen machen. Diesmal handelt es sich allerdings um keinen OLED-Bildschirm, was weniger farbkräftige, dafür aber farbtreuere Darstellungen zur Folge haben dürfte. Das ist letzten Endes eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Kluge Hardware-Beschränkung

Das OnePlus X wird zudem von einem älteren Qualcomm Snapdragon 801 angetrieben, dessen vier Kerne auf 2,3 GHz takten. Diese Wahl ist clever, denn im Zusammenspiel mit 3 Gigabyte Arbeitsspeicher entwickelt der Chipsatz genügend Power für alle denkbaren Android-Anwendungen, ohne dabei die Hitzeprobleme der neuesten Prozessorgenerationen zu haben. Deren brachiale Leistung wird ohnehin von 99,9 Prozent der Apps nicht ausgenutzt. Lediglich die Beschränkung auf 16 Gigabyte Medienspeicher ist schade, doch gibt es einen Steckplatz für microSD-Karten bis 128 Gigabyte Größe.

Starke Allround-Ausstattung für kleines Geld

Das OnePlus X besitzt darüber hinaus eine 13-Megapixel-Kamera, deren Sensor allerdings ungewöhnlicherweise nicht von Sony sondern Samsung stammt. Dafür soll aber der Autofokus besonders schnell scharfstellen. Videos können in Full-HD gedreht werden. Die Frontkamera wiederum besitzt mit 8 Megapixeln Auflösung etwas mehr Schärfe als normale Modelle, was bessere Selfies verspricht. Das Gerät besitzt zudem ein LTE-Modul, das auch in Deutschland funktioniert (anders als beim One) und kann zwei SIM-Karten verwenden. Nur auf NFC muss erneut verzichtet werden. Dennoch: Angesichts von nur 270 Euro dürfte das Interesse an dem OnePlux X entsprechend groß sein.

OnePlus Two mini

Deut­lich abge­speck­tes Mit­tel­klas­se­mo­dell

Die Veröffentlichung des neuen OnePlus-Smartphones mit der simplen Bezeichnung OnePlus Two oder OnePlus 2 steht unmittelbar bevor, da mehren sich die Hinweise auf ein weiteres Modell des Herstellers. War das ursprüngliche OnePlus-Smartphone noch allein auf den Markt gekommen, soll diesem zeitnah noch ein Mittelklassemodell nachfolgen. Dies meint zumindest das Online-Magazin „inside-handy.de“. Als möglichen Vorstellungszeitraum nennt das Magazin die IFA 2015 in Berlin, also Anfang September.

Schrumpft nicht nur das Display

Die kleine Variante des neuen Flaggschiffs soll aber nicht nur bei der Größe sparen und mit einem eher moderaten 5-Zoll-Display auf den Markt kommen. Auch bei den technischen Spezifikationen wird wohl kräftig eingespart. Auf diese Weise soll der Preis weiter abgesenkt werden, was in gewisser Weise unterhaltsam ist, da das OnePlus One gerade aufgrund seines ohnehin niedrigen Kostenpunktes trotz hervorragender Ausstattung hoch begehrt war. Da das neue Modell „deutlich unter 400 Euro“ kosten soll, dürfte die Mini-Ausführung demnach eher um 250 bis 300 Euro angesiedelt sein.

Was wohl fehlen wird

Zur Ausstattung gibt es aber leider bislang keinerlei Informationen, wenn man einmal davon absieht, dass eben das 5-Zoll-Display im Raum steht. Eher kann man eine Negativliste aufmachen: Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird das Gerät keinen Fingerabdruckscanner, kein Quad-HD-Display und keinen USB-Typ-C-Anschluss besitzen. Aber selbst da bleibt ein Restzweifel bestehen, steht OnePlus doch für Überraschungen in dieser Hinsicht. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass das Unternehmen mit einem OnePlus Two mini vor allem die breite Masse ansprechen und vom Ruhm des Flaggschiffes profitieren möchte.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu OnePlus X

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen
  • USB-Schnittstelle
  • 3,5 mm Klinkenanschluss
Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 5
Speicher
Arbeitsspeicher 3 GB
Interner Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,3 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2525 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Die neue Mittelklasse

Computer Bild 1/2016 - Top-Geräte wie das S6 Edge protzen mit irrwitzigen Display-Auflösungen von bis zu 3,7 Millionen Bildpunkten. Dabei ist die Full-HD-Auflösung der günstigeren Testkandidaten scharf genug. Doch Sonnenlicht trennt die Spreu vom Weizen: Im Testfeld hat nur das Moto X Play ein richtig helles Display. Die Displaygröße indes ist keine Frage des Geldes: Motorola X Play, Huawei G8 und Asus Zenfone 2 haben große 5,5-Zoll-Displays, One-Plus X und S5 neo setzen auf 5 Zoll. …weiterlesen

Herrlicher Handschmeichler aus China mit der Technik von gestern

Caschys Blog 12/2015 - Ein Smartphone wurde in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet. …weiterlesen

Ein Herz aus Glas

Computer Bild 24/2015 - Getestet wurde ein Smartphone. Eine Endnote erhielt es nicht. …weiterlesen

Oneplus X von Oneplus

AndroidWelt 1/2016 - Geprüft wurde ein Smartphone, das mit „gut“ benotet wurde. Grundlage für die Bewertung waren die Kriterien Ausstattung und Software, Handhabung und Bildschirm, Internet und Geschwindigkeit, Mobilität, Multimedia sowie Service. …weiterlesen