Olympus VG-150 im Test

(Digitalkamera)
  • keine Tests
10 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 12 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

VG-150

Erste Schritte in der digitalen Fotografie

Die kleine VG-150 wird bei amazon bereits für 70 EUR in Silber und Schwarz angeboten und stellt somit kein finanzielles Risiko bei der Erstanschaffung einer Kamera dar. Wer also seine ersten Schritte in der digitalen Fotografie machen möchte, ist mit der kompakten Kamera ganz gut bedient. Jedoch sollte man sich von Anfang an eine ruhige Hand beim Auslösen angewöhnen, da lediglich eine digitale Bildstabilisierung zur Verfügung steht.

Gute Ausstattung für kleines Geld

Eigentlich kann man für kleines Geld nicht allzu viel an technischer Ausstattung erwarten, jedoch bietet der Hersteller einige Features an, die das Fotografieren für den Anfänger erleichtern und gut Ergebnisse produzieren sollen. So nimmt das Objektiv beinahe die gesamte Bauhöhe von 54 Millimetern ein und verspricht mit seiner relativ guten Lichtstärke ordentliche aufnahmen. Das Zoomobjektiv arbeitet mit 4-facher optischer Vergrößerung und bietet im Weitwinkel bei 28 Millimetern (Kleinbildformat) eine maximale Blendenöffnung von 2,9 an – das verspricht gute Landschaftsaufnahmen bei stark bedecktem Himmel. Im Telebereich bei 108 Millimetern (Kleinbildformat) muss man sich jedoch mit einer Lichtstärke von 1:6,5 zufriedengeben. Beim 16-fachen Digitalzoom sollte man jedoch sehr vorsichtig sein, da die Bildqualität stark leiden wird. Die digitale Aufnahme erfolgt auf einem 12 Megapixel großem CCD-Sensor mit RGB-Filter. Das Abspeichern übernimmt eine übliche SD/SDHC-Card – die UHS-Geschwindigkeitsklasse wird nicht unterstützt.

Weitere Features

Als Belichtungsmodi lassen sich die intelligente Programmautomatik, DIS Modus, verschiedene Aufnahmeprogramme (Porträt, Landschaft, Nachtaufnahme, Sonnenuntergang, Selbstporträt, Strand, Schnee und andere), Magic Filter (Popart, Lochkamera, Fischauge, Strichzeichnung, Weichzeichner, Rock, Glitzermodus), Panorama und Video anwählen. Bei Letzterem muss man sich jedoch mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten bei 30 Bildern pro Sekunde abfinden.

Kein Risiko

Der Hersteller bietet mit seiner Einsteigerkamera VG-150 viel Ausstattung ohne finanzielles Risiko für den fotografischen Anfänger. Hat man Spaß am Fotografieren entdeckt, wird man sich zwangsläufig die nächste, bessere Digitalkamera zulegen.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera 12 Mio. Pixel Opt.

    Entdecken Sie die Welt mit der neuen Tough! Nehmen Sie die TG - 6 und starten Sie Ihr eigenes Abenteuer. ,...

  • Canon PowerShot G5 X Mark II Digitalkamera (20,1 MP, DIGIC 8, EVF, 4K,

    Canon PowerShot G5X Mark II

Kundenmeinungen (10) zu Olympus VG-150

10 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
  • Olympus VG-150 da kann man nix verkehrt machen

    von michel u.
    (Gut)
    • Vorteile: einfache Bedienung, ansprechende Optik, akzeptabler Preis, auch für Einsteiger leicht verständlich
    • Geeignet für: Draußen, Urlaub/Freizeit, Sport/Bewegung, alltäglichen Gebrauch, Kinder, Hobbyfotografen mit wenig Ansprüchen, Jugendliche, Erwachsene, Anfänger, privat, Video
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    hab die cam heute für 44,- € ... gekauft. bin für diese preisklasse hochzufrieden. die grosse herausforderung bei digicams ist ja immer das schlechte licht im innenraum, mit dieser cam ist das solange man nicht gerade zoomt kein problem. sowie videoaufnahmen ( 640 x 488 vga oder qvga) . wenn man seltsamerweise in den einstellungen geht und schaltet den ton aus ,dann kann man auch zoomen, bei eingeschaltetem ton, kann man nicht zoomen, aber dafür hat man ton. bei videoaufnahmen ist der ton ok ,sowie das video selber sehr toll. kein hängen oder verschwimmen oder verschwischtes bild, wie bei den günstigen hd camcordern ,die noch teuerer sind . hat auch tolle features drinnen, wie z.b. auch den fisheye effekt, funzt alles wie es sein soll. toll ist auch iauto funktion, sogenannte vollautomatik erkennt auch makro. auch p oder scan alles super. spass macht auch die magic funtion. man sollte beachten, das man für soeinen preis in der regel nur absoluten schrott bekommt, musste ich aus erfahrung erleben. bin sehr begeistert von dieser cam, ein allrounder in bild und video. klar gibt es noch besseres, aber dann muss man auch ne menge mehr ausgeben. aber für normalos oder mal schnell schnappschuss zu machen, ist diese cam nur weiterzuempfehlen. da macht man für dieses geld nix verkehrt.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Olympus VG-150

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Interner Speicher 18 MB
Sensor
Auflösung 12 MP
Sensorformat 1/2.3"
ISO-Empfindlichkeit 100 - 1600
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 27mm-108mm
Optischer Zoom 4x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 2.7"
Filter & Modi
Panorama-Modus vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • EXIF
  • DPOF
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 105 g

Weiterführende Informationen zum Thema Olympus VG-150 können Sie direkt beim Hersteller unter olympus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen