• keine Tests
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 14 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

FE-5035

Verwirrende Modellpolitik

Die kürzlich erschienene digitale Kompaktkamera FE5035 könnte auf den ersten Blick mit dem Schwestermodell FE-5030 leicht verwechselt werden. Auch bei den Anschaffungskosten trennen sie gerade einmal 5 Euro (die 5035er kostet 99 Euro bei amazon) und man muss schon die Herstellerseite bemühen, um dort den direkten Produktvergleich zu aktivieren.

Wenn man die technischen Daten nebeneinander angeboten bekommt, fallen die kleinen Unterschiede dann doch ins Auge. Vorrangig wird ein anderes Objektiv verwendet, welches das neue Modell um 2 Millimeter schmaler und ca. 20 Gramm leichter macht. Bei den Gehäusefarben beschränkt man sich auf ein Dunkelgrau, das einen Hang zum Bräunlichen hat und auf ein metallisches Weiß – die poppigen Farben gibt es beim günstigeren Schwestermodell. Zu Gunsten des Weitwinkelfomats wurden noch 2 Millimeter hinzugewonnen, sodass man jetzt für die Landschaftsaufnahmen 24 Millimeter zur Verfügung hat. Andererseits wurde beim Tele eingespart und es stehen keine 130 Millimeter mehr zur Verfügung, sondern nur noch 120 Millimeter. Der 5-fach optische Zoom und die 14 Aufnahmeprogramme bleiben in der neuen Version jedoch erhalten. Sehr enttäuschend ist, dass der Hersteller jetzt auf die mechanische Bildstabilisierung verzichtet und stattdessen nur noch einen digitalen Verwackelungsschutz anbietet. Da helfen auch kein Autofokus-Tracking mehr bei beweglichen Motiven und auch kein i-Auto zur automatischen Blenden- und Belichtungseinstellung – da braucht man schon eine sehr ruhige Hand beim Auslösen.

Der kleine interne Speicher lässt sich leicht mit SDHC-Karten erweitern, was bei Aufnahmen mit hoher Auflösung (14 Megapixel) unbedingt erforderlich ist. Vertonte Videoaufnahmen sind ebenfalls mit der neuen FE5035 möglich, wobei sich das Format AVI mit maximal 640 x 480 bei 30 Bildern pro Sekunde beschränkt. Im Lieferumfang sind Tasche, Akku und Ladegerät (Kamera lässt sich via USB aufladen), sowie die benötigten Kabel enthalten.

zu Olympus FE-5035

  • Olympus FE-5035 5 Multiplier_x

    Olympus FE - 5035foto kamera tasche Canon PowerShot SX730 SX620 g7 G9x x Ixus 185 190 Sony RX100 iii III IV V W830 HX95 ,...

Kundenmeinungen (5) zu Olympus FE-5035

4,0 Sterne

5 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
2 (40%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (20%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

2,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Na ja

    von j.meerkamp
    • Vorteile: einfache Bedienung
    • Ich bin: Anfänger/Einsteiger

    Ich bin mir da nicht so sicher, ob die so toll ist. Meine hat erst die ganze Zeit wild fokusiert und ich habe sie einschicken lassen und Olympus hat mir gesagt das soll so sein. Das glaube ich nicht und ich bin von Saturn (da habe ich sie gekauft) und Olympus enttäuscht.

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Olympus FE-5035

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Sensor
Auflösung 14 MP
Sensorformat 1/2.33"
ISO-Empfindlichkeit bis 3200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-130mm
Optischer Zoom 5x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Gesichtserkennung vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Video
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • WAV
  • AVI
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 124 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: N3842792

Weiterführende Informationen zum Thema Olympus FE5035 können Sie direkt beim Hersteller unter olympus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Rollei Sportsline 60 LEFujifilm FinePix XP30Olympus SZ-30MRSony Cyber-Shot DSCW530Fujifilm FinePix S2950HDKodak EasyShare Sport C123Fujifilm FinePix Z90Pentax Optio WG-1Sony Cybershot DSC-J10Olympus SZ-20