OCZ Z-Drive R4 CM84 (300GB) im Test

(Festplatte)
Z-Drive R4 CM84 (300GB) Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Technologie: SSD
Schnittstellen: PCIe
Garantiezeit: 3 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Z-Drive R4 CM84 (300GB)

Bis zu 2.000 MByte pro Sekunde

Mit der Revision 4 (R4) legt der amerikanische Speicherhersteller die nächste Generation SSDs mit PCI-Express vor. Die Anbindung an die (noch) ungewohnte Festplatten-Schnittstelle bietet höchste Performance und Sicherheit gegenüber herkömmlichen SATA-Ports an. Das Z-Drive CM84 gehört zu den „langsameren“ Versionen der Revison 4 und soll laut Hersteller 2.000 MByte/s im Lese- und Schreibmodus transportieren können.

Die Entwickler prophezeien den PCI-Ecpress-SSDs eine dominierende Zukunft im Enterprise-Servergeschäft und die Produktion dieser Speicherkarten soll die der herkömmlichen SSDs und SAS-Festplatten deutlich überschreiten, was sich unter dem Strich positiv auf die Preise auswirken wird. Der große Vorteil dieser Schnittstelle ist der geringere Daten-Ballast, der bei der Kommunikation zwischen NAND-Speicher und Prozessor entsteht. Für eine weitere Beschleunigung sorgt die zweite Generation der virtualisierten Controller Achitektur (VCA 2.0). Gleichermaßen wird die Flexibilität im Datenaustausch, sowie die Verlässlichkeit gegenüber herkömmlichen Festplatten um ein Vielfaches erhöht. SSDs mit PCI-Express stellen sicherlich die erste Wahl bei der Bestückung für Cloud-Computing und bei anspruchsvollen Anwendungen dar. Da die Datenmengen der Unternehmen drastisch zunehmen werden, nützt der Wechsel auf entsprechend hoch dimensionierte konventionelle Festplatten wenig. Diese sind zwar recht kostengünstig, jedoch ist ihre Ausfallquote überdurchschnittlich hoch und die daraus resultierenden Ausfallkosten schon vorprogrammiert. In der hier vorgestellten R4-SSD, die mit 300 GByte Kapazität noch ein Zwerg ist, werkelt ein Single SuperScale Controller, der nicht nur im Lese- und schreibmodus 2 GByte pro Sekunde verarbeiten kann, sondern im 8K-Schreibmodus 160.000 IOPS und 4K 250.000 IOPS erreicht. Die großen Versionen (CM88 bis 3,2 TByte) von OCZ sind beim Datendurchsatz nochmal um 20 Prozent schneller und glänzen mit maximalen 500.000 IOPS.

Bei der Lebensdauer gibt OCZ 2 Millionen Stunden an und garantiert für drei Jahre den schnellen Austausch bei Defekten. Leider waren bis jetzt noch keine festen Preisangaben zu ermitteln.

zu OCZ Z-Drive R4 CM84 (300GB)

  • OCZ Z-Drive R4 C Series 300GB SSD PCI-e

    Z - Drive R4 C Series PCI - Express SSD CM84 - Solid - State - Disk - 300 GB

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu OCZ Z-Drive R4 CM84 (300GB)

Technologie SSD
Kapazität 300 GB
Schnittstellen PCIe
Drehzahl 0 RPM
Garantiezeit 3 Jahre
Datenübertragungsrate 16000 MBit/s
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ZD4CM84-HH-300G

Weiterführende Informationen zum Thema OCZ CM84 300GB: ZD4CM84-HH-300G können Sie direkt beim Hersteller unter toshiba-memory.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen