• keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Besondere Eignung: Ein­fa­ches Handy
Displaygröße: 2,8"
Kamera: Ja
Bauform: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Asha 500

Einfaches Touchphone für wenig Geld

Neben den lang erwarteten Top-Smartphones und -Tablets hat Nokia auf seiner Hausmesse noch drei weitere Geräte für wenig betuchte Nutzer vorgestellt. Das einfachste Modell ist das Nokia Asha 500, welches für gerade einmal 69 Euro die Nur-Telefonie-Freunde ansprechen soll. Zwar bietet das Handy einen 2,8 Zoll großen Touchscreen, mit 320 x 240 Pixeln fällt dessen Auflösung aber sehr gering aus. Er dient eher der bequemeren Bedienung des Handys als langen Internet-Surfsessions oder dem Spielen moderner Handy-Spiele.

Integration sozialer Netzwerke

Dennoch geht Nokia einen Schritt weit auf die jüngere Nutzergemeinde zu. Das neue Asha-Betriebssystem bewegt sich irgendwo an der Schwelle zwischen einfachem Feature-Phone und Smartphone, indem es die Verwendung von Apps erlaubt, wenn sich auch die Auswahl derselben wie auch die Individualisierung des Handys sonst in engen Grenzen halten. Der Fokus liegt auch hier primär auf der Integration von sozialen Netzwerken, so dass mit WhatsApp, Foursquare, Facebook und Twitter geworben wird.

Ideal für Plaudertaschen

Ansonsten konzentriert man sich auf eine möglichst ausdauernde Telefoniefunktion. Die Sprechzeit wird mit sagenhaften 14 Stunden angegeben. Das ist selbst für ein Einsteiger-Handy extrem viel, umso mehr bei einem Modell mit Touchscreen. Im Standby-Betrieb werden sogar 35 Tage Ausdauer erzielt – hier zeigt Nokia wieder einmal, dass es in dieser Hinsicht kaum zu schlagen ist. Das Unternehmen erlaubt zudem den Austausch des 1.200 mAh großen Akkus. Man muss das Handy also nicht nach zwei Jahren wegwerfen, sondern kann einfach eine Nokia BL-4U nachkaufen...

Auch als Dual-SIM-Version erhältlich

Ansonsten ist das Nokia Asha 500 natürlich sehr rudimentär aufgestellt. Es gibt eine 2-Megapixel-Kamera, einen Steckplatz für microSD-Speicherkarten, Bluetooth 3.0 und WLAN. Das mit 100,3 x 58,1 x 12,8 Millimeter recht dickliche Handy wird zudem in zwei Varianten erhältlich sein: eine mit einem SIM-Kartensteckplatz und eine mit Dual-SIM-Funktion. Beide sollen ab Januar 2014 im Handel erhältlich sein. Die Zielmärkte hat Nokia allerdings noch nicht verraten. Die verwendeten GSM-Frequenzen sind aber auch in Europa nutzbar.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Nokia 800 Tough Outdoor Handy (6, 1cm (2, 4 Zoll), Dual-SIM, 4G LTE,

    Smart Feature Phone: Vereint Retro - Design und Basis - Smartphone - Funktionen wie Google Assistant und Apps (WhatsApp ,...

Datenblatt zu Nokia Asha 500

Besondere Eignung Einfaches Handy
Telefonie
Ausdauer
Akkukapazität 1200 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 2,8"
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 2 MP
Komfortfunktionen
Musikspieler vorhanden
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy

Weiterführende Informationen zum Thema Nokia Asha 500 können Sie direkt beim Hersteller unter nokia.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Nokia setzt auf LTE, hält wenig von WiMAX

Der Gerätehersteller Nokia hat sich auf einem PCCA-Treffen (Portable Computer and Communications Association) klar zu LTE als kommender Netztechnologie bekannt. Dies berichtet das Online-Magazin Unwired View. Auf dem Meeting habe James Harper, Senior Manager of Technology Marketing bei Nokia, LTE als die bevorzugte Breitband-Technologie jenseits von HSDPA bezeichnet. Erste Handys mit dem LTE-Standard soll es von Nokia bereits 2010 geben.