Nokia 6

Vergleichen Hinzugefügt

Unser Fazit
Gelungener Neustart in der Mittelklasse: Brillantes Display und starker Akku

Bewertet von: Janko, 01.06.2017
  • displaygroesse_mobile
    5,5"
  • kamera_typ
    16 MP
  • maximaler_speicher
    64 GB
  • speicher_erweiterbar
    Erweiter­ba­rer Speicher
  • akku_wechselbar_2
    Wechsel­ba­rer Akku

Unsere vorläufige Bewertung

  • 7,5
    von 10
    Gesamt
  • 8
    von 10
    Display
  • 6
    von 10
    Kamera
  • 8
    von 10
    Leistung
  • 8
    von 10
    Akku

Stärken

  • pro sehr scharfes, schön anzusehendes Display
  • pro bis zu zwei Tage intensive Nutzung möglich
  • pro Speicherplatz satt
  • pro flüssige Bedienung dank purem Android

Schwächen

  • con Lichtsensor des Displays zu träge
  • con Hauptkamera enttäuscht etwas im Vergleich zu früheren Nokias
  • con blechern klingende Lautsprecher

Bildqualität hervorragend

Mehr kannst Du eigentlich nicht erwarten: Das Nokia 6 bietet auf 5,5 Zoll eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, was in einer sehr hohen Pixeldichte von 403 ppi resultiert. Das Bild ist daher gestochen scharf, obwohl Nokia bewusst nicht den Quad-HD-Hype mitmacht. Das spart viel Energie, wie sich positiv an der Akku-Note erkennen lässt.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht mittelmäßig

Grundsätzlich lässt sich das Display dank einer hohen Leuchtkraft von 450 Candela auch im prallen Sonnenlicht gut ablesen, sofern der Lichtsensor mitspielt. Der reagiert nämlich Tests zufolge recht träge. Zusätzlich gibt es manchmal plötzliche Helligkeitsänderungen ohne erkennbaren Anlass. Besser abschalten und selbst einstellen!

Fotoqualität der Hauptkamera gut

Wenn Du die Fotoqualität früherer Nokia-Handys mit Zeiss-Objektiv gewohnt bist, dürften Dich die Bilder des Nokia 6 etwas ernüchternd. Sie sehen immer noch gut aus und sind für Schnappschüsse vollkommen in Ordnung, es fehlt aber die überragende Brillanz bei Farben und Schärfe, die früheren Lumias stets attestiert wurde.

Bilder bei schlechtem Licht mittelmäßig

Positiv ist zu bemerken, dass die Kamera eine ordentliche Blende von f/2.0 besitzt und damit in Restlichtsituationen vergleichsweise gute Bilder produziert. Das gefürchtete Bildrauschen setzt hier später ein als gewohnt. Schade ist nur, dass es durch die nötige längere Belichtungszeit schnell zu Bewegungsunschärfen kommt.

Fotoqualität der Selfie-Kamera mittelmäßig

Auch das Urteil über die Selfie-Kamera auf der Front fällt gemischt aus. Sie besitzt mit 8 Megapixeln eine recht hohe Auflösung und produziert definitiv brauchbare Fotos, die auch mühelos auf einem großen Monitor noch gut aussehen. Dafür sind aber gute Lichtbedingungen vonnöten, anders als bei der Hauptkamera ist hier Bildrauschen ein Problem.

Schnelligkeit gut

Der Chipsatz arbeitet zwar nur mit verhaltenen 1,4 GHz Taktrate, doch bis zu 4 GB Arbeitsspeicher (in der "Limited Edition") sorgen für eine flüssige Bedienung und einen schnellen Wechsel zwischen einzelnen Apps. Da zudem auf pures Android gesetzt wird, gibt es keine ausbremsende Spezialoberfläche. Nur bei Spielen kann die Power fehlen.

Speicherplatz hervorragend

Mehr kann man für dieses Geld nicht erwarten: In der Limited Edition verfügt das Gerät über 64 GB internen Speicher - für deutlich noch unter 300 Euro! Auch die normale Ausführung ist mit 32 GB gut aufgestellt, zumal man eine Speicherkarte verwenden und dank Android 7 sogar Apps dorthin verschieben kann.

Akku gut

Die große Stärke des Nokia 6 ist sein ausdauernder Akku. Aufgrund der klugen Beschränkungen bei Display-Auflösung und Chipsatz-Stärke reichen die vorhandenen 3.000 mAh selbst bei intensiverer Nutzung gut für bis zu zwei Tage Nutzung. Allerdings ist ab Werk der Energiesparmodus aktiv, bei dem Apps sich weniger häufig synchronisieren.
Das Nokia 6 wurde zuletzt von am 01.06.2017 überarbeitet.
Alle Wertungen sind gewichtet und gerundet.

Lerne unsere Redaktion und unsere Arbeit bei testberichte kennen:

Die testberichte-Redaktion
  • 57.jpg
    Hat sich vom Historiker zum passionierten Smartphone-Jäger entwickelt.
  • 1701.jpg
    Spürt neue Produkttrends auf und nimmt sie unter die Lupe.
  • 510.jpg
    Kümmert sich mit Sorgfalt und Liebe zum Detail um Gaming-Accessoires.

Unsere Redakteure bewerten ganz nach Deinen Bedürfnissen. Erfahre, wie sie das machen:

So bewerten wir
Alle Redakteure

Unsere Quellen

Technische Daten

Nokia
6

Display
Displaygröße 5,5"
Displayauflösung (px) 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Pixeldichte des Displays 403 ppi
Displayschutz Gorilla Glass 3
Kamera
Auflösung Hauptkamera 16 MP
Blende Hauptkamera 2
Auflösung Frontkamera 8 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version: Android 7
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,4 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
NFC
vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Bluetooth
vorhanden
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
Akku
Akkukapazität 3000 mAh
Wechselbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 75,8 mm
Tiefe 7,85 mm
Höhe 154 mm
Gewicht 169 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt

Weitere Informationen bei Nokia

Testmagazine19

Durchschnittsnote aus 19 Tests

Ø 2,2
Gut

Lob aus den Tests

  • pro hohe Akkulaufzeit
  • pro viel Speicherplatz
  • pro erstaunlich gute Fotos bei Dämmerung
  • pro einmalig in dieser Klasse: monatliche Sicherheitsupdates

Kritik aus den Tests

  • con Lichtsensor des Displays zu träge
  • con Autofokus der Kamera hängt teilweise
  • con sehr blechern klingende Lautsprecher
  • Zum
    Magazin

    Nokia 6: Nokias neue Generation im Test

    Im Test: 1 Produkt
    Datum: 20.10.2017
    ohne Endnote

    „... ein gelungener Mittelklasse-Vertreter der neuen Nokia-Generation. Auf der einen Seite findet man alte Tugenden wie gute Sprach- und Empfangsqualität, solide Verarbeitung und ordentliche Kameras. Auf der anderen Seite setzt der neue Hersteller HMD Global auf das weiter verbreitete Android-Betriebssystem und kräftigen Dolby-Sound. Die UVP von 249 Euro ist ebenfalls angemessen. Der eindeutige Schwachpunkt des Nokia 6 ist sein Prozessor. Der nur 1,4 GHz schnelle Qualcomm Snapdragon 430 sorgt manchmal für Aussetzer beim Spielen und langsames Starten von Apps. ...“

  • The Big Comeback

    Im Test: 1 Produkt
    Datum: 11.10.2017
    Dieser Test ist ab dem 19.12.2017 auf testberichte verfügbar.

    „Man muss es klar unter dem Gesichtspunkt des Verhältnisses von Preis zu Leistung sehen: Man bekommt perfekte Verarbeitung, eine brauchbare Größe, eine starke Kamera und ausreichend Speicherplatz in Verbindung mit dem neuesten Betriebssystem für unter 250 Euro.“

  • Nokia-Neustart in der Handy-Mittelklasse

    Im Test: 1 Produkt
    Datum: 06.10.2017
    „gut“ (2,3)

    Stärken: ordentliche Verarbeitung; gelungene Fotoqualität bei Tageslicht; helles Display.
    Schwächen: langsames LTE; nicht wasserdicht; etwas träges System. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 2,49 €

    Nokia ist zurück

    Im Test: 3 Produkte
    Datum: 08.09.2017
    „befriedigend“ (368 von 500 Punkten)
    Platz: 1 von 3

    „Pro: massiver Aluminiumkorpus aus einem Guss; hervorragende Verarbeitung; leuchtstarkes Display mit top Darstellungsqualität; gute Speicherausstattung; druckvoller Stereosound mit Dolby Atmos; schlankes Android mit schnellen Updates.
    Contra: relativ groß und nicht sehr handlich; Micro-USB statt USB-C; Ausdauer und Funkeigenschaften sind schwach.“

  • 1,69 €

    The Big Comeback

    Im Test: 1 Produkt
    Datum: 01.09.2017
    „gut“ (2,3)

    „Pro: Macht sehr vieles gut und kostet dabei wenig. Herausragend ist die Verarbeitung, für die Preisklasse respektabel die Kamera.
    Contra: Die Ausstattung ist im Vergleich mit Top-Geräten mager, die Rechenleistung auch. Auch der Akku dürfte gerne länger halten.“

  • Das Smartphone als Gerät der Vernunft

    Im Test: 7 Produkte
    Datum: 01.09.2017
    „gut“ (78,2 von 100 Punkten)

    Stärken: gutes Display; akzeptable Akkulaufzeit; ordentliche Fotos bei Licht.
    Schwächen: nicht ganz flüssiges System, v.a. bei Multitasking; nur LTE Cat 4; USB-2.0-Anschluss; keine Schnellladefunktion. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Zum
    Magazin

    Nokia 6

    Im Test: 1 Produkt
    Datum: 21.08.2017
    „gut“ (82%)

    „... Zu den Vorzügen des Nokia 6 gehören ... etliche Punkte, die uns schon beim Nokia 5 gefallen haben: viele LTE-Bänder, ein Dual-SIM-Slot, ein ...“

  • 1,49 €

    Finnische Phönixe

    Im Test: 3 Produkte
    Datum: 19.08.2017
    ohne Endnote

    „Plus: stabiles Gehäuse ...
    Minus: ... aber kantig und schwer; teuer für die Ausstattung.“

  • 1,69 €

    Das Nokia-Comeback

    Im Test: 3 Produkte
    Datum: 05.08.2017
    „gut“ (2,49)
    Platz: 1 von 3

    Ausstattung (38%): „Scharfes Display, Kamera gut." (2,79);
    Bedienung (23%): „Bedienung okay, Tempo nicht." (2,18);
    Alltagstauglichkeit (18%): „Starker Akku, viel Rahmen." (2,40);
    Empfang und Telefonie (13%): „LTE-1800-Empfang mäßig." (2,24);
    Internet (8%): „Langsames LTE, kein WLAN-ac." (2,56).

  • Zum
    Magazin

    Android-Smartphone mit Nokia-Nimbus

    Im Test: 1 Produkt
    Datum: 02.08.2017
    ohne Endnote

    „Schickes Design, tolles Display, ausreichende Speicherbestückung und hohe Kameraqualität: Das Nokia 6 ist ein gutes Mittelklasse-Smartphone, das mit Konkurrenzmodellen mithalten kann. ... Der schwache Prozessor ist besonders ärgerlich, weil wir an der restlichen Ausstattung kaum etwas auszusetzen haben. Der Speicher ist für ein Gerät dieser Preiskategorie großzügig bemessen, die Kamera macht gute Bilder, die Verarbeitung ist top. ...“

  • Zum
    Magazin

    Doch nur ein China-Smartphone?

    Im Test: 1 Produkt
    Datum: 02.08.2017
    8,3 von 10 Punkten

    „Das Nokia 6 kostet rund 250 Euro und dafür bekommt man ein gutes Mittelklasse-Smartphone aus China mit einem Nokia-Logo. Nicht mehr und auch nicht weniger. Das 5,5 Zoll große FHD-Display sowie die Verarbeitungsqualität sprechen für das Smartphone. Die Performance des Snapdragon 430 spricht eher dagegen. Die 16-Megapixel-Kamera überzeugt mich auch nicht vollständig. ...“

  • Zum
    Magazin

    Diese Handys sollen Nokia wieder smart machen

    Im Test: 3 Produkte
    Datum: 27.07.2017
    ohne Endnote

    „Plus: Günstig; Sehr gutes Alu-Gehäuse; Guter Bildschirm; Unverändertes Android-System.
    Minus: Micro-USB.“

  • Zum
    Magazin

    Das große Comeback

    Im Test: 1 Produkt
    Datum: 27.07.2017
    70%

    „Das Comeback von Nokia im Smartphone-Segment ist mit dem Nokia 6 durchaus gelungen. Auch wenn zunächst vermutet wurde, dass es sich bei diesem Modell um eines aus dem Oberklasse-Bereich handelt, ist es keine Enttäuschung, dass es letztlich ‚nur‘ aus der Mittelklasse kommt. Die Finnen und HMD Global haben ein elegantes und zeitgenössisches Smartphone kreiert, das alle grundlegenden Bedürfnisse vollends erfüllen kann. Es läuft trotz veraltetem Prozessor flüssig, ohne sich aufzuhängen. Auch durch die Kamera kann das Nokia 6 punkten. ...“

  • Zum
    Magazin

    Das erste Android-Smartphone mit Nokia-Nimbus

    Im Test: 1 Produkt
    Datum: 03.06.2017
    „gut“ (84%)

    „Schickes Design, tolles Display, ordentliche Speicherbestückung und hohe Kameraqualität: Das Nokia 6 ist ein richtig gutes Mittelklasse-Smartphone, das sich ...“

  • Zum
    Magazin

    Rückkehr des Veteranen

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    7,9 von 10 Punkten

    „Alles in allem ist es ein gutes Telefon. Es kostet um die 200€ und kommt dort mit einer guten Ausstattung. Die neuste Android-Version soll ebenfalls immer verfügbar sein. Insbesondere für Bleeding-Edge-Enthusiasten, die nicht so viel Geld für ein Nexus oder Pixel ausgeben wolle, eine gute Alternative. Vielleicht kommt es ja doch irgendwann nach Deutschland, was mich persönlich sehr freuen würde. Wenn man jetzt noch die PlayServices auf dem Handheld zum Laufen bekommt, dann ist es eine echte Alternative zu den Platzhirschen. ...“

  • 1,69 €

    Die Finnen sind zurück

    Im Test: 3 Produkte
    Datum:
    Erster Check: 4 von 5 Punkten
    Platz: 1 von 3

    „Pro: Aluminiumkorpus aus einem Guss; gute Kameraausstattung; Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos; Fingerabdrucksensor; neueste Android-Version mit monatlichen Sicherheitsupdates; Google Assistant.
    Contra: Micro-USB statt USB-C.“

  • 1,69 €

    Gute Technik ohne Star-Allüren

    Im Test: 6 Produkte
    Datum:
    3 von 5 Sternen
    Platz: 4 von 6

    „Scharfes Full-HD-Display, eigenständiges Alu-Design mit kantigen Außenlinien und solide Technik aus der Mittelklasse mit einfachem Prozessor, 3 Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte Speicher ... Nur ‚Carl Zeiss‘-Linsen wie frühere Modelle hat das neue Nokia 6 nicht. ... Die Technik stimmt. Klasse: Das Nokia läuft mit purem Android, erhält monatliche Updates.“

Alle 19 Tests im Überblick

Käufermeinungen37

Durchschnittswertung der Käufer
4,2 von 5
37 Bewertungen
5 Sterne
24
4 Sterne
4
3 Sterne
4
2 Sterne
1
1 Stern
4

  • Nokia 6 Dual SIM Smartphone, 14 cm (5,5 Zoll) Display, LTE (4G),
  • Nokia 6 32GB matt-schwarz Dual-SIM Android 7.1 Smartphone
  • Nokia 6 32 GB Smartphone - 4G - 14 cm (5,
  • NOKIA 6 Dual-Sim 32 GB Schwarz Dual SIM
  • Nokia 6 SINGLE Smartphone (13,9 cm (5,5 Zoll), 32GB, 16 Megapixel Kamera,
  • NOKIA 6DS SI - Smartphone, 13,97 cm (5,5”) IPS-LCD, 32GB, silber
  • Nokia 6 Dual SIM Smartphone (13,9 cm (5,5 Zoll), 32GB, 16 Megapixel Kamera,

Hinweis: Der Preis kann seit Aktualisierung des Angebots gestiegen sein