• keine Tests
114 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auflösung: 10,2 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

D3000 Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-55 1:3,5-5,6G VR und AF-S DX Zoom-Nikkor 55-200mm 1:4-5,6 G IF-ED VR)

Ein Allround-DSLR-Einsteiger Set

Dieses Nikon D3000 gilt mit einem Preis von rund 300 Euro für das Gehäuse als eine der günstigsten Einsteiger-Spiegelreflexkameras auf dem Markt. Ihre technische Ausstattung ist zwar verhältnismäßig bescheiden, aber für jeden DSLR-Anfänger ist sie völlig ausreichend. In Kombination mit zwei bildstabilisierenden ( VR) Kit-Objektiven – 18-55 Millimeter und 55-200 Millimeter – stellt sie eine sehr interessante Variante für den alltäglichen Gebrauch dar.

Kaum eine andere Spiegelreflexkamera ist so benutzerfreundlich wie die Nikon D3000. Die Guide-Funktion bietet dem Benutzer in jeder Aufnahme-Situation hilfreiche Einstellungsempfehlungen. Ein leichtes Minus dieses Modells sind die fehlenden Optionen für Lächelnerkennung, Videoaufzeichnung und den Live-View-Sucher, die mittlerweile schon bei fast jeder Kompaktkamera zum Einsatz kommen.

Das 18-55 Millimeter Plastik-Objektiv wirkt auf den ersten Blick ein wenig billig. Jedoch realisiert es relativ rauscharme Bilder selbst beim ISO-Wert von 800. Mit dem Gewicht von nur 263 Gramm ist es sehr leicht und kann immer als Zusatz-Objektiv mitgenommen werden. Das 55-200 Millimeter-Modell deckt einen großen Brennweitenbereich von 82,5 bis 300 Millimetern beim Kleinbildformat ab und kann gut als ein permanentes Objektiv verwendet werden. Es ist angenehm schwer, bietet allerdings eine spürbar geringere Lichtstärke von 1:4.0 als das 18-55 Millimeter mit einer Lichtstärke von 1:3.5. Beide Objektive sind mit einem effektiven Verwacklungsschutz von Nikon (VR) ausgerüstet und arbeiten sehr leise dank der Silent-Wave-Motor-Technologie.

Wer auf die Video-Funktion bei einer Fotokamera verzichten kann und eine DSLR ohne Live View nicht für altmodisch hält, der macht beim Nikon D3000-Kit nichts Falsches. Zum günstigen Preis von knapp 620 Euro (bei Amazon) bekommt man eine brauchbare Spiegelreflexkamera in Verbindung mit zwei Objektiven, die fast universell einsetzbar sind.

zu Nikon D3000 Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-55 1:3,5-5,6G VR und AF-S DX Zoom-Nikkor 55-200mm 1:4-5,6 G IF-ED VR)

  • Nikon D3000 SLR-Digitalkamera (10 Megapixel) Kit inkl.

    CCD - Sensor im DX - Format mit 10, 2 Megapixel (effektiv) Auflösung und integrierter Sensorreinigung 7, ,...

  • Nikon D3000 SLR-Digitalkamera (10 Megapixel) Kit inkl.

    CCD - Sensor im DX - Format mit 10, 2 Megapixel (effektiv) Auflösung und integrierter Sensorreinigung 7, ,...

Kundenmeinungen (114) zu Nikon D3000 Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-55 1:3,5-5,6G VR und AF-S DX Zoom-Nikkor 55-200mm 1:4-5,6 G IF-ED VR)

4,2 Sterne

114 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
92 (81%)
4 Sterne
11 (10%)
3 Sterne
8 (7%)
2 Sterne
2 (2%)
1 Stern
0 (0%)

4,2 Sterne

114 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon D3000 Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-55 1:3,5-5,6G VR und AF-S DX Zoom-Nikkor 55-200mm 1:4-5,6 G IF-ED VR)

Features Szenenerkennung
Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Sensor
Auflösung 10,2 MP
Gehäuse
Gewicht 490 g
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VBA250K004

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon D3000 Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-55 1:3,5-5,6G VR und AF-S DX Zoom-Nikkor 55-200mm 1:4-5,6 G IF-ED VR) können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Nikon-Systeme

fotoMAGAZIN 12/2011 - Nach der Markteinführung seiner beiden ersten spiegellosen Wechselobjektivkameras bietet der japanische Fotospezialist nun zwei Systeme an. Wir zeigen, wo die Unterschiede zwischen dem neuen Nikon-1-System und den traditionellen Spiegelreflexen liegen und was sich für wen besser eignet.Testumfeld:Im Test waren sechs Digitalkameras mit Bewertungen von 75 bis 80 Prozent. Beurteilt wurden Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Im ISO-Rausch

SPIEGELREFLEX digital 2/2010 - Die neuen Profi-Kameras von Canon und Nikon stellen mit ISO 102.400 einen beeindruckenden Weltrekord auf. Aber: wie steht's mit der Bildqualität?Testumfeld:Im Test befanden sich zwei DSLR-Kameras. Sie wurden jeweils mit „super“ bewertet. Als Testkriterien dienten unter anderem Bildqualität, Autofokus und Ausstattung. …weiterlesen

Sandwichkind

d-pixx 2/2011 - Jede neue Nikon hat es schwer - immer sind Geschwister da, deren Leistung gelobt wird. Da wird dann einiges erwartet ... Auch der D7000 geht es nicht anders. Schauen wir, wie sie sich schlägt.Testumfeld:Im Test befanden sich eine DSLR-Kamera der Einsteigerklasse und ein Standardzoom-Objektiv. …weiterlesen

Sonne lacht, Blende 8

Computer Bild 14/2010 - Oder lieber Blende 4 fürs Nah-Revier? Mit einer Spiegelreflexkamera haben Sie Schärfentiefe und alle wichtigen Einstellungen sicher im Griff. Welche Modelle den Fotografen strahlen lassen, verrät der Test.Testumfeld:Im Test befanden sich acht Spiegelreflexkameras. Testkriterien waren Bildqualität bei Tageslicht (Durchschnittliche Detailgenauigkeit, Abweichung der Farbwiedergabe, des automatischen Weißabgleichs/Bildkontrast ...), Bildqualität eingebauter Blitz/externer Blitz (Helligkeitsabfall in den Bildecken, Leitzahl/Reichweite ...), Bedienung, Sonstiges (Gewicht, Stromversorgung, Anzahl der Bilder pro Akku-Ladung ...) sowie Service (Garantiedauer, Hilfetelefonnummer). …weiterlesen

Auf Augenhöhe

Audio Video Foto Bild 12/2010 - Wer baut die bessere Spiegelreflexkamera - Canon oder Nikon? Der Test der beiden Mittelklasse-Modelle Canon EOS 60D und Nikon D7000 zeigt, ob sich der ewige Wettstreit entscheiden lässt.Testumfeld:Im Test waren zwei Kameras. Bewertet wurden die Kriterien Qualität, Bedienung, Sonstiges und Service. …weiterlesen

Nachtschicht in München

PHOTOGRAPHIE 3/2010 - ‚Das schönste Licht ist immer dunkel‘, findet Fotograf Yorck Dertinger - die perfekte Maxime für das PHOTOGRAPHIE-Duell von Nikon D3S und Canon EOS-1D Mark IV. Schließlich bieten die beiden Boliden bis zu ISO 102.400. Zusammen mit seinem Kollegen Marcel Lämmerhirt hat Dertinger die Spiegelreflexen für uns ans Limit getrieben.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei digitale Spiegelreflexkameras. …weiterlesen

Kopf an Kopf

fotoMAGAZIN 12/2009 - Im letzten fotoMAGAZIN konnten wir bereits ein Vorserienmodell der Canon EOS 7D einem ersten Praxistest unterziehen. Nun liegen auch die Laborergebnisse der serienreifen Kamera vor. Wie vermutet, liefert sich die neue EOS ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Nikons D300s, dem bisherigen Primus in der Klasse bis 2000 Euro.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Kameras. Beide erhielten die Bewertung „sehr gut“. Testkriterien waren Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Lichtempfindliche Spitzensportler

DigitalPHOTO 12/2009 - Canon und Nikon läuten quasi zeitgleich eine neue Ära der Available-Light-Fotografie ein. Ihre brandaktuellen Sport- und Reportage-Profis überzeugen mit Kontinuität in der Bedienung und mit bahnbrechenden Empfindlichkeiten.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Kameras, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Preiswerter Einstieg

HomeElectronics 3/2009 - Die neue Pentax K-m stellt sich dem Vergleich mit der Canon 1000D und der Nikon D60. Alle drei kosten mit Setobjektiv zwischen 800 und 900 Franken, bieten 10 Megapixel und einen Bildstabilisator. Kann dennoch ein Modell matchentscheidend punkten?Testumfeld:Im Test waren drei DSLRs. Sie erhielten jeweils die Note „gut“. Als Testkriterien dienten Bildqualität bei ISO 100, bei ISO 800, bei ISO 1600 sowie Ausstattung/Leistung. …weiterlesen