• keine Tests
41 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 20 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Coolpix S3600

Aus Fehlern nicht gelernt

Die neue Coolpix S3600 unterscheidet sich kaum vom Vorgängermodell S3500. Sie kommt mit einem Achtfach-, statt Siebenfach-Zoom, ist aber sogar in der Lichtstärke etwas schwächer. Schaut man sich die Testergebnisse der älteren Version an, wird schnell klar, dass man auch mit der S3600 nur Mittelmaß erhält.

Mittelmäßige Bildqualität

Auf einen gerade mal 1/ 2,3 Zoll großen CCD-Sensor drängeln sich 20 Megapixel und der erfahrene Fotograf fragt sich, was um alles in der Welt Nikon damit erreichen will. Die hohe Anzahl an Bildpunkten ist schließlich nur durch eine geringere Pixelgröße zu erreichen und das bedeutet am Ende auch eine geringere Lichtempfindlichkeit und vermehrtes Bildrauschen. So mag die Nikon zwar bei Sonnenschein hervorragende Aufnahmen machen, sobald man allerdings eine höhere ISO-Zahl benötigt, wird sich das Bildrauschen zeigen. Schaut man sich zudem das mit F3,7-6,6 eher lichtschwache Objektiv an, wird schnell klar, dass in Räumen kaum ohne Blitz oder Stativ auszukommen ist. Zumindest gibt es einen optischen Bildstabilisator, der allerdings nur bei Fotoaufnahmen wirksam wird. Bei Filmaufnahmen kann man lediglich auf einen digitalen Bildstabilisator bauen.

99 Fokusmessfelder und Antireflex-Display

Der Autofokus arbeitet mit Kontrasterkennung, Motivverfolgung und 99 Fokusmessfeldern. Für die Bildkontrolle steht lediglich ein drei Zoll kleiner TFT-LCD-Monitor zur Verfügung, der mit nur 230.000 Bildpunkten ausgestattet ist. Damit wird man kaum erkennen, ob sein anvisiertes Motiv scharf gestellt ist. Allerdings gibt es eine Antireflexbeschichtung und eine fünfstufige Helligkeitsregelung. Damit müsste es möglich sein, bei starker Sonneneinstrahlung dennoch den Live-View erkennen zu können.

Fazit

Die Kamera richtet sich an Gelegenheitsfotografen, die schnell mal ein Bild machen wollen. Sie ist mit 57,9 x 97,1 x 19,9 Millimetern besonders klein und schmal, sodass sie eben in jede Hosen- und Jackentasche passt. Zudem kommt sie mit stylischen Gehäusefarben daher. Absolut annehmbar ist die Summe, die man für die Designkamera auf den Tisch legen muss. Lediglich 139 EUR kostet das Schmuckstück. Auf Amazon ist die schmale Kompaktkamera in blau, schwarz, silber, rosa oder rot zu haben.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Nikon Coolpix P 950

    - Nikon Bridge - Kamera - unglaublicher 85 - facher Zoom - Bilder im RAW - Format - Neig - und drehbarer LCD - ,...

  • Olympus Tough TG-6 rot Outdoor-Kamera

    Die Tough Kameras wurden für Adrenalinjunkies entwickelt, die schnelle Actionszenen unter extremen Bedingungen aufnehmen ,...

Kundenmeinungen (41) zu Nikon Coolpix S3600

3,2 Sterne

41 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
18 (44%)
4 Sterne
7 (17%)
3 Sterne
5 (12%)
2 Sterne
6 (15%)
1 Stern
4 (10%)

3,2 Sterne

40 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Geldverschwendung

    von Kilobyte
    • Vorteile: robust, kleine Abmessungen, Batterieladung über USB-Port
    • Nachteile: Bilder verrauscht, schlechte Lichtstärke
    • Geeignet für: Draußen, Jugendliche, Anfänger, privat
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Ich habe diese Kamera auf einer Reise gekauft, weil meine Canon plötzlich ausgestiegen ist. Das Kaufargument war, dass die Kamera über geringe Abmessungen verfügt und über das USB-Kabel aufgeladen werden kann. Doch damit sind die Vorteile abschließend aufgezählt. Die Lichtstärke ist unterirdisch, die Bilder sind deswegen oft verwackelt, weil selbst an trüben Tagen die Lichtstärke oft nicht ausreicht, um unter 1/60 Auslösezeit zu erhalten. Dabei dürfte die Angabe 3.7-6.6 etwas irreführend sein, weil der 20MP-Sensor wenig empfindlich ist und deshalb lange Belichtungszeiten erfordert. Wohl wegen der schlechten Lichtstärke sind nur Bilder, die an sehr sonnigen Tagen aufgenommen werden, nicht verrauscht. Das Geld, das ich für diese - damals nicht so billige - Kamera ausgelegt habe, ist vergeudet.

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon Coolpix S3600

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features
  • Live-View
  • Bildbearbeitungsfunktion
Sensor
Auflösung 20 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 3200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 25mm-200mm
Optischer Zoom 8x
Maximale Blende F3,7-6,7
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Sucher-Typ
  • Elektronisch
  • LCD-Monitor
Filter & Modi
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 125 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VNA555E1

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon Coolpix S 3600 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Nikon Coolpix L29Nikon Coolpix S 2800Olympus Stylus SP-100 EENikon Coolpix P340Nikon Coolpix P600Nikon Coolpix P530Nikon Coolpix AW120Nikon Coolpix S32Nikon Coolpix S9600Nikon Coolpix S9700