• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Maxi­male Tauch­tiefe: 40 m
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

1-Unterwassergehäuse WP-N1

Wenn die Ein­ser tau­chen geht

Kaum eine andere spiegellose Systemkamera kann auf einen derartigen Erfolg zurückschauen, wie es die Nikon 1 tun kann. Das hat sicherlich viele Gründe, die häufig genug aufgezählt wurden, auch wenn es Kameras in dieser Klasse mit höherer optischer Leistung gibt. Durch die weite Verbreitung der Nikon 1 steigt natürlich auch der Bedarf an Zubehör und man bietet mit dem WP-N1 ein speziell für diese DSLM-Serie angefertigtes Unterwassergehäuse an.

Ausstattung

Das Hartschalengehäuse für den Unterwassereinsatz trägt den Nikon-1-Schriftzug und ist mit den Modellen J1 und J2, wenn ein 10-30mm-Zoomobjektiv genutzt wird. Die Vorderseite ist in Weiß gestaltet, während die Rückseite dunkel getönt ist. Die wasserdichte Bauweise wird durch einen O-Ring und Band mit Verschluss für eine Tauchtiefe bis zu 40 Metern garantiert. So kompakt wie die Nikon 1 von hause aus ist, so klein ist auch das Unterwassergehäuse gestaltet. So kommt der Unterwasserschutz auf eine geringe Höhe von nur 123 Millimetern. An der Oberkante ist der Zubehörschuh zu erkennen, der eine Zusatzleuchte aufnehmen kann, die in größeren Tauchtiefen unentbehrlich ist. Große Taster ermöglichen einen bequemen Zugriff auf die Kamerafunktionen. So lassen sich auch mit Tauchhandschuhen der Auslöser, der Zoomring, das Funktionswählrad, die Taste für die Filmaufzeichnung und der Multifunktionswähler bedienen.

Unterm Strich

Im Nikon-Shop kommt das Unterwassergehäuse auf stolze 800 EUR während bei amazon das gleiche Modell für rund 100 EUR weniger angeboten wird. Trotzdem liegt das Unterwassergehäuse für eine Tauchtiefe von „nur“ 40 Metern noch deutlich über den Anschaffungskosten für eine Nikon 1 mit 10-30mm-Objektiv als Kit. Wie sich die spiegellose Systemkamera unter der Wasseroberfläche schlägt, muss in speziellen Taucherzeitschriften noch geklärt werden.

zu Nikon WP-N1 für Nikon 1-Kameras

  • NIKON WP-N1 waterproof case UW-Gehäuse 1 J1 J2 + VR 10-30 10-30mm NEW BrandNEU

Datenblatt zu Nikon 1-Unterwassergehäuse WP-N1

Maximale Tauchtiefe 40 m
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VHW001AW

Weitere Tests & Produktwissen

Kleine Wundertüte

TAUCHEN - Will man auch mal einige Bilder ohne Blitzlicht machen, ist das kein Problem mit dem "FG15"-Gehäuse: Eine ausgeklügelte Übertragung drückt den Blitz so weit in sein Bett, dass er funktionsunfähig ist. Als eines der wenigen UW-Gehäuse für Kompaktkameras besitzt das "FG15" einen optischen und akustischen Leckwarner, dessen rotes Blinklicht man sehr gut durch den transparenten Rückdeckel erkennen kann. Die akustische Warnung ist aber eine Lachnummer. …weiterlesen

Tauchstation

Audio Video Foto Bild - Um das zu vermeiden, gibt es Haltearme, mit denen Sie die Lampen seitlich am Gehäuse befestigen. So leuchten Sie das Motiv von der Seite an und vermeiden Nebelschwaden. Ü Unterwassergehäuse Die Firma Ewa-Marine bietet elastische Universalgehäuse für Kompaktkameras, Spiegelreflexkameras und Camcorder an. Für kleine Digitalkameras kosten diese Gehäuse um 70 Euro (bis zehn Meter Tauchtiefe). Bei Spiegelreflexkameras geht es ab 200 Euro los, für Videokameras gibt es Beutel ab 280 Euro. …weiterlesen

Neue Welten entdecken

DigitalPHOTO - Vier Housings für die digitale Spiegelreflexkamera Canon EOS 400D haben wir in dieser Ausgabe einem Praxistest am Roten Meer unterzogen. Flexible Unterwassergehäuse Aquaman (Aquapac) Die luft- und wasserdichten Aquapacs des britischen Herstellers Aquaman halten Wasser, Schmutz oder Öl von der Kamera fern und können durch ein spezielles, fotoneutrales Material gute Fotoergebnisse über Wasser und bis zwei Meter unter Wasser erzielen, sind aber garantiert wasserdicht bis zu fünf Metern. …weiterlesen

Königsweg zum Vollformat

unterwasser - Unter der Marke »Seacam Prelude« und der Leitidee »Weniger ist mehr!« hat der österreichische Spezialist für Unterwasser-Fotoausrüstungen vor etwa fünf Jahren eine vergleichsweise preisgünstige Kameragehäuse-Baureihe entwickelt. Diese Produkte sind gestalterisch und ergonomisch den edlen Premium-Gehäusen der bekannten Silver-Linie zum Verwechseln ähnlich. Der einzige Unterschied: Die funktionale Ausstattung ist auf das wirklich notwendige Maß reduziert. …weiterlesen

Drei für Sony

unterwasser - RX 100, RX 100 II, RX 100 III und die neue RX 100MIV sind die kleinen Kompaktkameras von Sony mit dem Zeug zum Großen, wobei die RX 100MIV erst seit August 2015 zu einem Preis von etwa 1150 Euro verfügbar ist. In unserem Praxistest hatten wir die RX 100 III, die der neuen RX 100MIV durchaus ebenbürtig ist, zumal der reale Preisunterschied im Moment bei 300 bis 400 Euro liegt. Beide Kameras zeichnen sich durch einen großen Sensor in kleinem Kompaktgehäuse aus. …weiterlesen