Internet-Autohaus Produktbild
  • Gut 2,0
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Autobörse
Mehr Daten zum Produkt

netcar.de Internet-Autohaus im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Platz 2 von 11

    Preis (50%): „sehr gut“;
    Transparenz (30%): „ausreichend“;
    Bedienung/Angebot (20%): „mangelhaft“.

  • „gut“ (4 von 5 Sternen)

    15 Produkte im Test

    Im Großen und Ganzen eignet sich die Autobörse netcar.de gut für den Kauf eines Autos. Der gewünschte Wagen kann vorher ausführlich konfiguriert werden. Eine erste Anfrage, die schriftlich erfolgt, ist dabei noch völlig unverbindlich. Erst danach vermittelt netcar.de den Kontakt mit einem Händler. Dabei kommen auf den Nutzer keine zusätzlichen Gebühren zu. Gute Idee: Wer einen Neuwagen kauft, kann auch einen späteren, garantierten Ankauf als Gebrauchtwagen mit dem Anbieter vereinbaren. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu netcar.de Internet-Autohaus

Typ Autobörse

Weitere Tests & Produktwissen

Spezialisierter Shop

Messer Magazin 5/2014 - Einige Onlineshops punkten durch ein möglichst breites Sortiment - sie sind gewissermaßen virtuelle Supermärkte. Bei www.klingenwelt.de ist man dagegen nur auf eine Handvoll hochwertiger Marken spezialisiert - so kann man auch die entsprechende Beratung bieten. Das Layout ist einfach, aber effektiv: Man wird durch keinerlei Spielereien von den Messern selbst abgelenkt. …weiterlesen

Digitale Lesewelten

PC NEWS 4/2014 (Juni/Juli) - Hier wären höhere Hürden auch für die Autoren ein Zugewinn. Beam eBooks Dieses Portal ist eine wahre Goldgrube für alle, die sich der Independent-Literatur verschrieben haben und auch Titel von Verlagen suchen, die ein wenig mehr Mut zur Lücke haben. Meist ist die Qualität vieler Erzeugnisse nicht gerade überdurchschnittlich, aber es wird häufig solide Literatur zu einem akzeptablen Preis angeboten. Auch Freunde digitaler Pendants von Heftromanserien werden hier fündig. …weiterlesen

Bücher aus Bits und Bytes

Stiftung Warentest 10/2013 - Darstellen lassen sie sich aber nur auf iPad, iPhone und iPod Touch. Mit der nächsten, für den Herbst angekündigten Version von Apples PC-Betriebssystem Mac OS X sollen sie ihren Weg auch auf Mac-Rechner finden. Auf Android-Geräten oder einem E-Book-Reader lassen sie sich nicht lesen. Damit ist Apples iBookstore trotz des guten Sortiments wohl nur für eingefleischte Apple-Fans interessant. Amazons kuscheliger Käfig Auch der E-Book-Pionier Amazon setzt auf ein geschlossenes System. …weiterlesen

Supermarkt?

Computer Bild 4/2012 - In allen anderen Fällen war das identische Produkt bei einem anderen Onlineshop günstiger zu haben (siehe Tabelle). Ein Ärgernis ist die kaum brauchbare Produktsuche. Beispiel: Bei Eingabe von "Samsung 40 D5700" (ein TV-Gerät) spuckte sie über 60 000 Treffer aus! Darunter waren unzählige Lieder aus dem angegliederten Musik-Downloadshop, etwa vom Rapper "E-40". Die Zahl 40 in seinem Namen hievte ihn fälschlicherweise in die Trefferliste. …weiterlesen

„Einkaufswagen?“ - Haushaltselektro

Computer Bild 25/2009 - Besonders kulant zeigten sich Technikbilliger, Mobilebomber, Conrad und der T-Online-Shop. Fazit Schnäppchenjäger, die nur auf den Preis schauen, können ihr blaues Wunder erleben: 40 der 100 getesteten Internet-Shops waren „mangelhaft“. Immerhin erzielten gleich 42 der Billig-Anbieter das Testergebnis „gut“. Online-Shopping? Ja klar, aber seien Sie wählerisch! Erfreulich: 15 von 25 Shops verdienten sich die Note „gut“ – den Testsieg errang Anobo. …weiterlesen

Auf Tuchfühlung

Computer Bild 10/2013 - Das liegt an dem Online-Fragebogen, mit dem Outfittery ermitteln will, welchen Stil, welche Farben und welche Formen ich bevorzuge. Und dieser Fragebogen ist höllisch lang. Zudem tauchen einige Fragen gleich mehrfach auf - nervig. Das Telefonat mit der "persönlichen Beraterin" ist zwar nett, bringt aber kaum neue Erkenntnisse ("Sie mögen also gern Rundhals-T-Shirts?" - "Ja, wie gesagt ..."). Das Gespräch soll mir wohl vor allem das Gefühl persönlicher Betreuung vermitteln. …weiterlesen

„Einkaufswagen?“ - Unterhaltungselektronik

Computer Bild 25/2009 - n Prüfung der Angaben: Die Infor- mationen der Preissuchmaschinen sind nicht in allen Fällen vollständig und aktuell. Überprüfen Sie deshalb zusätzlich direkt im Shop, ob Preise, Lieferangaben und Zahlungsarten korrekt sind. n Sicherheitslücken Kunden geben beim Bestellvorgang auf den Shop-Seiten ihre Daten preis. Die Läden müssen sensible Daten schützen und verschlüsselt übertragen. Sonst können Krimininelle die Daten ausspähen und missbrauchen. …weiterlesen

Käuferrechte: „Zurückschicken wird oft teurer“

Finanztest 6/2014 - Über diese Folge muss der Verkäufer den Kunden vorher informieren. Sonst erlischt das Widerrufsrecht nicht. Unser Rat Bestellung. Informieren Sie sich vor einer Bestellung per Internet, Telefon oder Post, ob der Händler Ihnen im Falle eines Widerrufs das Rückporto auferlegt. Schauen Sie im Kleingedruckten unter "Folgen des Widerrufs". Beim Kauf sperriger Ware muss der Händler Sie vor der Bestellung über die Kosten eines Rücktransports informieren. Rücksendung. …weiterlesen