Gut (2,1)
10 Tests
Gut (2,5)
135 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Sprach­steue­rung: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Navigon 7310 (Europa) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (60%)

    Platz 9 von 25

    „Benötigt nur kurze Zeit zum Hochfahren, aber Menü reagiert langsam, auch Ortung dauert lange. Mit Spracheingabe. Täglicher Gebrauch und Anzeige der Route verdienen hingegen ein Doppelplus. Sehr schlecht verständliche Bedienungsanleitung (im Gerät gespeichert).“

    • Erschienen: September 2009
    • Details zum Test

    „gut bis sehr gut“

    „Spieglein, Spieglein... Am Display scheiden sich beim 7310 die Geister. Den Autor hat der spiegelnde Bildschirm regelmäßig genervt, seine Ehefrau fand das Ding schick. Sie sollten sich also zuerst mal überlegen, ob Sie mit einem Spiegeldisplay Probleme haben. Wenn nicht, sprechen einige Punkte für dieses Gerät. Die Bedienung ist komfortabel und meist verständlich, überrascht aber auch manchmal mit kontextsensitiven Menüs, die man eigentlich ganz wo anders gesucht hätte. Das Sahnestück ist aber natürlich die hervorragende visuelle Routenführung. ...“

  • „gut“ (2,5)

    Platz 3 von 5

    Lieferumfang/Vielseitigkeit: „befriedigend“ (3,0);
    Handhabung: „befriedigend“ (2,7);
    Routenberechnung: „ausreichend“ (3,9);
    Navigation: „gut“ (2,0);
    TMC: „gut“ (1,8);
    Ablenkung: „gut“ (2,2).

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „... Beim teureren Navigon 7310 sorgt eine ausgereifte Sprachsteuerung für die bequeme Zieleingabe. Städte und Landschaften lassen sich auf dem 4,8-Zoll Display in 2D oder in 3D anzeigen. ...“

  • „befriedigend - gut“ (3,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: „teuer“, „Design-Tipp“,„Innovation-Tipp“

    Platz 5 von 10

    „Das Navigon 7310 zeichnet den individuellen Fahrstil des Nutzers auf und berücksichtigt diese Infos bei seinen Routenvorschlägen. Außerdem bietet es 3D-Darstellung von Gebäuden und Landschaften. Ein mobiler Lotse im eleganten Gehäuse dessen Extras stets das Navigieren im Auge behalten.“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Das Modell 7310 von Navigon verfügt über eine umfassende dreidimensionale Darstellungsoption, die nicht nur Sehenswürdigkeiten, sondern auch normale Gebäude im Stadtgebiet, sowie verschiedene Wegpunkte, wie Brücken und Unterführungen einschließt.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Navigons 7310 führt Fahrer clever und sicher zum Ziel. Hilfreich dabei sind vor allem neu integrierte, praktische Funktionen wie die smarte Sprachsteuerung.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,3)

    Preis/Leistung: „teuer“, „Tipp Design“

    „Ein mobiler Lotse, dessen Extras stets das Navigieren im Auge haben und gut gelungen sind. Das Navigon 7310 ist zudem sehr stylisch und spricht Anwender mit Sinn für Eleganz an. Sie werden sich auch vom gesalzenen Preis nicht abschrecken lassen.“

  • „sehr gut“ (451 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 1 von 5

    „... Abgesehen von diesen kleinen Schönheitsfehlern, die dem Beta-Stadium geschuldet waren, gibt es nun wirklich nicht mehr viel zu meckern. ...“

  • „Plus X Award-Empfehlung“

    „High Quality“,„Bedienkomfort“,„Most Innovative Brand 2009“

    11 Produkte im Test

    „Top-Flyer von Navigon ist aktuell das Navigon 7310. Unter dem 4,3 Zoll großen 16:9-Display wartet Landmark View mit kleinen Piktogrammen von Sehenswürdigkeiten sowie Panorama-View, der 3D-Darstellung der Landschaft, auf. Zudem kann das Gerät komplett per Spracheingaben gesteuert werden. Vier Gigabyte Speicher stehen für die erweiterten Funktionen zur Verfügung.“

Kundenmeinungen (135) zu Navigon 7310 (Europa)

3,5 Sterne

135 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
38 (28%)
4 Sterne
31 (23%)
3 Sterne
40 (30%)
2 Sterne
14 (10%)
1 Stern
13 (10%)

3,5 Sterne

134 Meinungen bei Amazon.de lesen

2,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Fazit nach 1,5 Jahren

    von geocacher
    • Vorteile: einzigartiges Design
    • Nachteile: arbeitet langsam, Display spiegelt, Bedienung umständlich, Display schlecht sichtbar bei Helligkeit
    • Geeignet für: Auto

    Ich habe mir dieses Gerät gekauf, da so viel positives geschrieben wurde. Ich bin aber mit Navi überhaupt nicht zufrieden. Warum bewerten immer die Leute ein Navi nach dem Motto - ooo sieht gut aus, hat bildbetrachter u.s.w.
    Das ist alles schön aber das was Navi eigentlich machen soll tut sie nicht gut! Nämlich navigieren, und sicher! und gut! von A nach B lotzen. Und das tut dieses Navi alles andere als gut. Was nutz mir ganze Schnick Schnack wenn die öfters total blöde Route macht. Letzte Ampel, ich muss nach Rechts abbigen dann bleibt bis meine Haustür nur noch 50 Meter, was macht blöde Navi die schickt mich durch weitere 3 Straßen (250 Meter) um von andere Seite mich zu meine Haustür. Also so richtig verstehen kann ich es nicht. Aber bitte jetzt keine!!! (richtige Einstellungen, Handbuch lesen, Routeprofil ändern u.s.w.) ich habe genug Zeit und Nerven in dieses Gerät investiert. Habe versucht die Einstellungen zu ändern, besser wurde es nicht, habe dann Backup zurückgespielt. Also nochmal, Navi sieht gut aus - ja, hat viel Schnick Schnack - ja, die Routeführung und berechnung ist aber letzte Mist!!! Mein altes Garmin war um die Welten besser, auch TT von einem Bekannten war auch besser, ich weiß nicht ob es nur bei diese Modell so ist aber so ein Gerät auf den Markt zu bringen ist eine Frechheit!!!

    Fazit: wer Features braucht kann diese Navi kaufen.
    Wenn ein Navi braucht soll lieber Finger davon lassen!!!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

7310 (Europa)

Sprach­be­gab­tes Top-​Modell mit 3D-​Kar­ten­dar­stel­lung

Navigon krönt seinen erstmals auf der CeBIT 2009 in Hannover vorgestellten Reigen von sieben neuen Navigationssystemen auch mit einem Top-Modell, dem Navigon 7310. Der Nachfolger des Navigon 7210 ist dabei vollgepackt mit einer ganzen Reihe neuer und innovativer Funktionen. So verfügt das 7310 als einziges Modell über die bereits vor der CeBIT als Aufhänger bekannt gemachte Sprachsteuerung Professional Voice Command. Das Neuartige an dieser Funktion ist die Fähigkeit des Navis, nicht nur einzelne Befehle, sondern auch ganze Sätze verstehen zu können. Über die Sprachsteuerung werden Menübedienung, Lautstärke sowie Anrufannahme des bluetoothfähigen Navis geregelt.

Navigon hat sich außerdem viel Mühe gegeben, die Kartendarstellung des 7310 noch realistischer zu gestalten. Das Zauberwort dafür lautet natürlich 3D, und die entsprechenden in das 7310 integrierten Funktionen nennt Navigon Panorama View3D, Landmark View 3D sowie City View 3D. Wie nicht schwer zu erraten ist, zeigen sie sowohl Landschaften als auch Sehenswürdigkeiten und markante Gebäude europäischer Großstädte in besonders realistisch anmutenden 3D-Simulationen.

Während die 3D-Funktion zum Teil schon vom Vorgänger bekannt war, sind die Funktionen Spoken TMC sowie Real Roadsign Pro gänzlich neu. Bei ersterer stellt das Navi noch einmal seine Sprachbegabung zur Schau und gibt TMC-Nachrichten in Form von Sprachansagen aus. Zweitere wiederum warnt vor besonders prekären Streckenabschnitten, indem Verkehrsschilder unübersehbar in die Kartendarstellung eingeblendet werden. Dazu gehören nicht nur Geschwindigkeitsbegrenzungen, sondern beispielsweise auch Zeichen wie „Schleudergefahr bei Nässe und Schmutz“.

Wie es sich für ein Flaggschiff gehört, besitzt das Navigon 7310 selbstverständlich die in allen sieben Neuvorstellungen eingebaute Funktion „My Route“, die die Routenvorschläge auf das individuelle Fahrverhalten, Wochentage und Tageszeiten abstimmt und eine für den Fahrer ideale Route vorschlägt. Ferner die MyReport-Funktion, über die Korrekturvorschläge zu den Karten während der Fahrt gespeichert und anschließend an Navigon übermittelt werden können. Navigon schließt mit diesem Feature endlich zur Konkurrenz auf, die schon seit einiger Zeit auf die Fahrer-Community zur Aktualisierung des Kartenmaterials setzt. Bei TomTom heißt die Funktion beispielsweise MapShare. Und zum Schluss darf hier die Funktion TMC Routing nicht fehlen, die eine Alternativroute zur Stauumfahrung nebst Aktualisierung der Ankunftszeit offeriert.

Besitzer des Vormodells 7210 können ihr Navi zum Preis von rund 70 Euro mit der neuen Software aufrüsten. Wer lieber gleich zum neuen Topmodell 7310 greifen will, muss 349 Euro investieren (inklusive Europakarten). Verkaufsstart soll das zweite Quartal 2009 sein, vielleicht sogar schon im April. Kunden, die im ersten Monat gleich zuschlagen, spendiert Navigon übrigens noch ein Extra-Bonbon in Form eines Sonderrabatts von 80 Prozent auf ein zweijähriges Kartenupdate – es kostet dann nur 20 anstatt 100 Euro.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Navigon 7310 (Europa)

Gerätedaten
Größe interner Speicher 0 GB
Ausstattung
Sprachansage Route vorhanden
Sprachsteuerung vorhanden
Bluetooth vorhanden
Streckenoptionen
Auto vorhanden
Kartensätze
Kartensatz Gesamteuropa vorhanden
Verkehrsinformationen
TMC vorhanden
Assistenzfunktionen
Fahrspurassistent vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: B002UDAUAK, B09020701

Weiterführende Informationen zum Thema Navigon 7310 (Europa) können Sie direkt beim Hersteller unter navigon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Navigon 4350 maxNavigon 3310 maxNavigon 2310 Europe 40Medion GoPal P4635 (Europa)Garmin Nüvi 1350TGarmin Nüvi 465Tpro (Europa)TomTom XL IQ Routes Edition Europe TrafficSnooper Syrius S2000 Proline Truckmate (Westeuropa)Becker Traffic Assist Z205Navigon 8310 (Europa)