• Sehr gut 1,5
  • 0 Tests
  • 113 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,5)
113 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: DJ-​Soft­ware
Betriebs­sys­tem: Win 7, Mac OS X
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Traktor Scratch A6

Kun­den loben das DJ-​Kom­plett­pa­ket

Das Traktor Scratch A6 von Native Instruments ist ein Komplettpaket für DJs, die mit Timecode-Vinyl oder Timecode-CD auflegen möchten. Von den Nutzern erntet das Produkt gute Bewertungen.

Sofort einsatzbereit

Das Unternehmen aus Berlin gilt als Pionier im Bereich Software-Instrumente und DJ-Programme. Vor allem mit der beliebten Software Traktor hat sich der Hersteller viel Freunde gemacht – bei Hobby-DJs ist das Programm mindestens genauso gefragt wie bei Profis. Mit dem hier vorliegenden Komplettpaket liefert die Firma ihren Kunden ein DJ-System, das den sofortigen Einstieg in das Auflegen ermöglicht. Im Paket enthalten sind die Software Traktor Pro 2, das Audio Interface Traktor Audio 6, das Netzteil NI Power Supply, vier Cinch-Kabel, ein USB-Kabel, zwei Timecode-Platten und zwei Timecode-CDs. Zum Auflegen fehlt nun lediglich noch ein PC oder Laptop und ein DJ-Setup (zwei Plattenspieler und ein Mixer). Die Timecode-Vinyls und -CDs erlauben es dem DJ Dateien vom Computer auf dem Turntable oder CD-Deck zu steuern. Somit ist alles, was auch mit normalen Platten möglich ist, mit dem Timecode-Ersatz ebenfalls möglich. Der DJ kann auf bewährte Techniken wie Scratching, Cutting oder Backspinning zurückgreifen und spürt dabei keinen Unterschied zu herkömmlichen Platten. Das Audio Interface wird per USB-Kabel mit dem Rechner verbunden und dient dabei als externe Soundkarte. Mit sechs Eingängen und sechs Ausgängen können Plattenspieler, CD-Player und andere Audiogeräte problemlos daran angeschlossen werden. Laut Hersteller kommt das Klangpotenzial dank hochklassiger Soundqualität und sehr lautem Ausgangssignal optimal zur Geltung.

Zufriedene Laien und Profis

Das Gesamtpaket erntet von vielen Seiten Lob. Ob Freizeit-DJ oder weltberühmte Show-Größe – die Meisten scheinen mit dem Produkt zufrieden zu sein. Den Nutzern gefallen unter anderem die niedrige Latenz beim Abspielen von Songs und die hohe Qualität der externen USB-Soundkarte. Diese lasse sich entweder mit einem Netzteil oder per USB betreiben. Auch Fachleute nahmen das Set unter die Lupe und konnten fast ausschließlich Positives feststellen. Vor allem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die Top-Soundqualität wurden lobend erwähnt.

Für digitale DJs

Das System ist die richtige Wahl für DJs, die eine große digitale Song-Bibliothek haben und zwei Plattenspieler besitzen. Rezensionen und Produktmerkmale sprechen eine klare Sprache – ambitionierte DJs sollten einmal einen Blick auf das Komplettsystem werfen. Es ist bei Amazon für knapp 280 EUR zu bestellen.

zu Native Instruments Traktor Scratch A6

  • Native Instruments Traktor Scratch A6
  • Native Instruments - TRAKTOR Scratch A6
  • NATIVE INSTRUMENTS Traktor Scratch A6
  • Native Instruments Traktor Scratch A6
  • Native Instruments - TRAKTOR Scratch A6
  • Native-Instruments Traktor Scratch Control von Native Instruments A6 MKII
  • Native Instruments Traktor Scratch A6
  • Native Instruments Traktor Scratch A6

Kundenmeinungen (113) zu Native Instruments Traktor Scratch A6

4,5 Sterne

113 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
84 (74%)
4 Sterne
17 (15%)
3 Sterne
5 (4%)
2 Sterne
2 (2%)
1 Stern
6 (5%)

4,5 Sterne

113 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Native Instruments Traktor Scratch A6

Typ DJ-Software
Betriebssystem
  • Mac OS X
  • Win 7
Arbeitsspeicher 2048 MB
HDD 1024 MB
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Native Instruments Traktor Scratch A 6 können Sie direkt beim Hersteller unter native-instruments.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Im Test: OrganArt Media

OKEY - Bach klingt in allen seinen Facetten sehr gut auf dieser Silbermannorgel, die dem Ideal dieses Komponisten sicher auch näher stehen dürfte, als die Orgeln des sächsischen Silbermann. Johann Andreas Silbermann (1712-1783) war ein Sohn des sächsischen Orgelbauers Andreas Silbermann (16781734) und Neffe des eben erwähnten Gottfried Silbermann. Andreas Silbermann stammte aus Freiberg in Sachsen und hatte dort das Tischlerhandwerk erlernt und später wohl in Dresden den Orgelbau. …weiterlesen

Minimal Techno

Beat - Aktuelle Empfehlungen sind Doepfer Dark Energy, DSI Mopho, M-Audio Venom, Novation Ultranova oder Waldorf Blofeld. Neben einer flexiblen Klangerzeugung spielt dabei ein eigenständiger Sound eine wichtige Rolle, sodass auch experimentelle Synthesizer wie die Metasonix S-1000 Wretch Machine, Analogue Solutions Vostok oder Gotharman DeMoon gefragt sind. Verfügt Ihr Synthesizer über einen Audioeingang, können Sie ebenso Samples nach Herzenslust durch die Mangel drehen. …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Auch wenn das Plug-in weitgehend selbsterklärend ist, wäre eine umfangreichere Dokumentation wünschenswert. Als vielseitiges Equalizer-Paket vereint PSPs sQuad sowohl an analoge Vorbilder angelehnte Plug-ins als auch interessante eigene Kreationen. Dabei ließ sich der polnische Hersteller von analogen Equalizer-Ikonen inspirieren und erweiterte ihre Ausstattung durch zusätzliche Funktionen. …weiterlesen

Test: Sony Acid Music Studio 8

Beat - Überrascht hat uns die gute Performance, denn auch betagtere Rechner kommen mit der Software prima zurecht. Funktionsvielfalt einmal übersichtlich präsentiert: Sonys brandneues Acid Music Studio 8. Einsteigern kann das Acid Music Studio 8 mit gutem Gewissen ans Herz gelegt werden. …weiterlesen

Beatstyle: Hip-Hop

Beat - Neben dem guten alten Plattenspieler sind heute kombinierte Hard- und Softwarelösungen wie Stanton Final Scratch, NI Traktor Scratch und Rane Serato Scratch Live gefragt. Alternativ gibt es auch Freeware zum Erzeugen von Scratch-Geräuschen. [i] TEMPO UND BEATS Das Tempo eines Hip-Hop-Tracks bewegt sich typischerweise zwischen 80 und 120 BPM, wobei es selbstverständlich auch Ausnahmen gibt. Das Rückgrat jedes Hip-Hop-Stückes stellt der Beat dar. …weiterlesen

In-Deep-Test: Native Instruments KORE

MAC LIFE - Um so aufgeregter murmelte danach Studio-Deutschland durcheinander. Von einer neuen DSP-Plattform war die Rede oder gar von einem Hardware-Host. Zeit also für eine großräumige Aufklärung. In einfachen Worten KORE ist eine einzigartige Kombination aus einem Software-Host für VST- und AU-Plug-ins und einer zugehörigen Controller-Hardware zur zentralen Steuerung. …weiterlesen

Arturia Prophet V

Beat - Nach dem ersten Start des Prophet V fällt ins Auge: Wo Prophet 5 drauf steht, ist bei Arturia nicht nur ausschließlich Prophet V drin. Man emulierte kurzerhand auch noch große Teile des Prophet VS und kombinierte beide Synthesizer zum virtuellen Neuzuwachs der Sequentiell-Circuits-Produktfamilie, dem Prophet Hybrid. Der Anwender kann zwischen den drei Modellen umschalten, was durch eine schicke (aber ruckelnde) Animation veranschaulicht wird. …weiterlesen

Electronic Drums

Beat - Klopfgeister Für die Erzeugung elektronischer Drums eignen sich alle Synthesizer mit entsprechend schnellen Hüllkurven. Auf diese Aufgabe spezialisierte Drum-Synthesizer und -Sampler oder Grooveboxen sind klanglich jedoch meist vielseitiger. Wenn Sie Ihre Beats auf der Bühne live erzeugen möchten, sind Hardware-Spezialisten wie Elektrons Machinedrum, Korgs Electribe-Serie, Dave Smith’ Tempest, Acidlab Miami oder die Drum-Synthesizer von MFB, Vermona und Jomox einen Blick wert. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Ein schlagkräftiges Duo aus einem Arpeggiator und einem Multi-Track-Sequenzer macht Synthix zu einer Geheimwaffe für lebendige Sequenzen. Darüber hinaus wurde die Ausstattung des Klangerzeugers durch zusätzliche mono- und polyphone Spielmodi, einen ausgefuchsten Multitrack-Sequenzer ergänzt. Der Guitar-Modus erlaubt es, mithilfe eines externen Guitar-To-MIDI-Converters pro Gitarrensaite bis zu zwei Synthesizerstimmen anzusteuern. …weiterlesen

realtsamples (1)

OKEY - Eine Firma mit absolut höchstwertigen Samplesets interessanter historischer Tasteninstrumente ist uns eine längere Testreihe wert. Aus der umfangreichen Sammlung historischer Instrumente des bei Insidern bekannten Musikwissenschaftlers und Tasteninstrumentenliebhabers Prof. Andreas E. Beurmann hat die Firma realsamples einige bereits in Form von Samples aufbereitet und in Form entsprechender Sets für Sampler wie Kontakt auf den Markt gebracht. Wir haben für diese Ausgabe zunächst einmal zwei Celesta Samplesets und Bachs Lieblingsinstrument, das Lautenclavicymbel einem Test unterzogen.Testumfeld:Zwei Audiosample-Pakete wurden getestet, aber nicht benotet. …weiterlesen

Sample-DVDs

Beat - Testumfeld:Drei Sample-Sammlungen wurden geprüft. Die Produkte erhielten Benotungen von 5 bis 6 von jeweils 6 erreichbaren Punkten. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Zwei Audioprogramme wurden untersucht und erhielten 4 und 6 von jeweils 6 erreichbaren Punkten. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Fünf Audio-Programme befanden sich unabhängig voneinander im Vergleich. Sie erhielten 5,5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Im Check befanden sich fünf Audio-Programme, die unabhängig voneinander geprüft wurden. Die Produkte erhielten Bewertungen von 5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Im Check waren sechs Audio-Programme, die unabhängig voneinander mit 3,5 bis 5,5 von jeweils 6 möglichen Punkten beurteilt wurden. …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Vier Audio-Programme wurden unabhängig voneinander geprüft und erhielten Endnoten von 5 bis 5,5 von jeweils 6 möglichen Punkten. …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Auf dem Prüfstand befanden sich vier unabhängig voneinander betrachtete Audio-Programme. Es wurden Endnoten von 5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten vergeben. …weiterlesen

Die besten Effekte und Samples für fette Drums

Beat - Testumfeld:Getestet wurden 6 Audio-Programme, die man unabhängig voneinander betrachtete. Die Bewertungen reichten von 5 bis 6 von 6 möglichen Punkten. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Unabhängig voneinander wurden sechs Audio-Programme getestet. Sie erhielten Bewertungen von 4,5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten. …weiterlesen