ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: RC-​Flug­zeug
Antrieb: Elek­tro­mo­tor
Lie­fer­zu­stand: ARF
Mehr Daten zum Produkt

Multiplex RR FunGlider im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Treffer. Multiplex hat mal wieder zugeschlagen und einen 3-Achs-Segler mit vollem Spaßfaktor auf ein kleines Packmaß reduziert. Das Modell ist absolut top. keine Ahnung, was man da noch verbessern könnte. Und das Wichtigste: Das Teil fliegt einwandfrei, ist ein richtiger kleiner Alleskönner. ...“

    • Erschienen: August 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Fun satt bietet dieses Modell, und zwar den unterschiedlichsten Pilotentypen. ... Er steigt mit dem Brushless-Motörchen sehr konsequent und steil. Er fliegt wie ein deutlich größeres Modell, und zwar ganz ohne Beruhigungselektronik. Und ordentlich Wind steckt er auch noch weg. Die Rollen kommen recht zügig ... Loops gehen fast beliebig eng, und die Strömung will im Normalflug gar nicht abreißen. ...“

Datenblatt zu Multiplex RR FunGlider

Typ RC-Flugzeug
Antrieb Elektromotor
Lieferzustand ARF
Spannweite 1300 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 264273

Weiterführende Informationen zum Thema Multiplex RR FunGlider können Sie direkt beim Hersteller unter multiplex-rc.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Spass im Urlaub

FMT - Flugmodell und Technik - Ein gewisses Restrisiko besthet theoretisch, dass irgendjemandem dieser Segler von Multiplex nicht gefällt. Dieses Restrisiko ist aber so klein, dass ich es hier ignorieren werde. Denn selbst mir als Pilot, der gerne Highend-Maschine bewegt, gefällt das Modell. Und nicht nur, weil es bereits nach fünf Minuten komplett flugfertig ist.Ein RC-Segelflugzeug wurde ausprobiert, jedoch nicht benotet. …weiterlesen

Littlefoot - Viel Spaß mit Onehobbys 1:14er-Offroader

CARS & Details - Selbst wer sich nicht so gut mit RC-Cars auskennt, merkt schnell, dass es sich beim neuen LC-Racing-Buggy EMB-1H von Onehobby nicht um irgendein Billigmodell handelt. Aluminium-Teile wohin das Auge reicht und eine saubere Verarbeitung erfreuen das Modellsportler-Herz. Mit zum Lieferumfang gehören neben dem fahrfertig aufgebauten Modell samt bunter Karosserie auch noch ein passender 2,4-Gigahertz-Sender, ein sechszelliger Nickelakku und ein einfaches Ladegerät. …weiterlesen

Fingerspitzengefühl

TRUCKS & Details - Bei diesem Arbeitsschritt musste ich leider feststellen, dass das Beschweren von außen auf die Seitenwand zur Folge hatte, dass die unteren Längsträger nach innen nachgaben und ein Verkleben nicht gelingen wollte. Da zu diesem Zeitpunkt ein Modellbaukollege zu Besuch war, bat ich ihn um Hilfe. Er hielt von innen entsprechend gegen, sodass wir dann auch die zweite Seitenwand ankleben konnten. Im oberen Bereich konnten die Trapezwände mit Klammern zum Kleben gehalten werden. …weiterlesen

Mit Durchzug

FMT - Flugmodell und Technik - Prinzipiell kann der Rumpf angesichts der guten Nahtaufbereitung bei Delro auch unlackiert fliegen, Tragflächen und Höhenleitwerk könnten ein Folienfinish bekommen. So kann's ganz schnell gehen - anderseits könnten die Flächen auch mit Glasgewebe belegt und das komplette Modell lackiert werden. Ich habe mich für den Mittelweg entschieden - Flächen und HLW sind mit Oracover-Klebefolie bezogen und der Rumpf wurde mit Ein-Komponenten-Basislack von Tailormadedecals lackiert. …weiterlesen

Hölzerne Schönheit - Mit Hobbicos Citabria wird jeder zum Großmodell-Piloten

Modell AVIATOR - Mit einer Spannweite von 2.160 Millimeter und einem Gewicht von rund 6.500 bis 7.500 Gramm hat die Great Planes Citabria von Hobbico quasi Idealmaße. Nicht aus Modeschöpfer-Sicht, aber für Piloten, die den Schritt in die Großmodell-Klasse machen wollen. Vorgesehen für den Betrieb mit einem 30-Kubikzentimeter-Benzinmotor oder einem adäquaten Brushlessantrieb an zwei 5s-LiPos lässt sich der Hochdecker auch vergleichsweise preiswert ausrüsten. …weiterlesen

Unaufhaltsam

RAD & KETTE - Der Panzer hatte aufgrund seines enormen Gewicht von knapp 65 Tonnen einen entsprechend hohen Spritverbrauch von über 4,5 Liter pro Straßenkilometer und sogar weit mehr im Gelände. Mit der auf maximal 15 Stück begrenzten Anzahl an Geschossen verfügte der Sturmtiger zwar über gewaltige Feuerkraft, war aber nur bedingt an der Front von Nutzen. Das Torro-Modell übernimmt neben dem begrenzten Hebe- und Schwenktrieb des Originals auch eine weitere Eigenheit das hohe Gewicht. …weiterlesen

Profi-Liga - Team Durangos erster Onroader

CARS & Details - In beiden Versionen sind wir ihn mit dem Ride Rex 34, dem Asphaltreifen der Euro Touring Series gefahren. Für den Test suchten wir uns eine kleine und enge Strecke aus, um vor allem zu sehen, wie der Durango bei unterschiedlicher Motorisierung im engen Infield reagiert. Los ging es mit der Muchmore-Kombo. Die Dämpfer waren vorne und hinten mit 400er-Öl von Muchmore befüllt. Es waren die dem Baukasten beiliegenden Dämpferfedern montiert. …weiterlesen

Feel wood - Warum sich robbes L-Spatz 55 als Holz-Erstmodell eignet

Modell AVIATOR - Als Bespannung wurde eine elfenbeinfarbige Gewebefolie mit Struktur gewählt, welche optimal zum Oldtimer passt, gleichzeitig eine gewisse Oberflächenrauigkeit bietet und so trotz der geringen Flügeltiefe für ein gutmütiges Flugverhalten sorgen dürfte. Beim Auspacken des Modells kommt Freude auf. Rumpf, Tragflächen und Leitwerke sind vor dem Bebügeln sehr sauber verschliffen worden und das Folienkleid wurde mit großer Sorgfalt aufgebracht. …weiterlesen