myMTVmobile Produktbild
  • Ausreichend 4,4
  • 0 Tests
  • 21 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Ausreichend (4,4)
21 Meinungen

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

myMTVmobile

Beinhaltet SMS-Flatrate in alle Netze

Viel-SMS-Schreiber und IM-Nutzer aufgehorcht! Der Musiksender MTV hat ein neues Angebot für Handy-Nutzer auf den Markt gebracht, das für monatlich nur 14,95 Euro sowohl eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze als auch eine Internetflatrate beinhaltet. Bei Bestellung von myMTVmobile über das Internet sind darüber hinaus jeden Monat 50 Freiminuten für alle Fest- und Mobilfunknetze im Angebot enthalten. Anschließend fallen für Telefonate und Abfragen der Mobilbox 19 Cent je Gesprächsminute an.

myMTVmobile hat jedoch einen Haken: Die Internetflatrate drosselt bereits nach nur 150 Megabyte an Datenübertragungen die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau. Damit dürfte der Tarif für all diejenigen, die sehr viel im Internet surfen oder Musik und andere Dateien herunterladen, weitgehend uninteressant sein. Spannend wird es dagegen für Nutzer von Social Networks und für Chatter. Denn bei vielen Chatprogrammen wird vergleichsweise wenig Datentransfer übertragen, so dass myMTVmobile zumindest endloses Texten sicherstellt. Auch bei E-Mails muss man sich keine Sorgen um den anfallenden Datentransfer machen.

Und nicht zuletzt sind natürlich alle Handy-Nutzer für diesen Tarif prädestiniert, die nur wenig aktiv telefonieren und stattdessen Unmengen von Kurznachrichten in die verschiedensten Netze versenden. Bei anderen Anbietern kosten meist schon SMS-Pakete von nur 150 Stück satte 15 Euro...

Kundenmeinungen (21) zu MTV myMTVmobile

1,6 Sterne

21 Meinungen (3 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
2 (10%)
4 Sterne
1 (5%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
15 (71%)
  • My MTV Mobile ...

    von Marius5907
    • Nachteile: Mahnungsfristen werden nicht eingehalten, bei der Kündigung jede Menge Ärger, auf Schreiben wird nicht reagiert, inkompetente Hotline, Prepaid-Guthaben nur limitiert gültig

    Ich hatte ein Prepaid SIM von E-Plus, das wurde dann irgendwann Base und danach My MTV. Und ich hasse MTV.
    Haben die mir einfach eine SMS geschickt mit der Mitteilung, dass ich schnellstens aufladen sollte, weil die sonst meine Nummer sperren würden.
    Ich habe jetzt mein Guthaben (18 Euro) verloren und kann auch nicht mehr anrufen.
    Auf meine Mails reagieren die nicht.
    ...

    Auf diese Meinung antworten
  • unterirdisch

    von DannyS1
    • Nachteile: Mahnungsfristen werden nicht eingehalten, bei der Kündigung jede Menge Ärger, auf Schreiben wird nicht reagiert, inkompetente Hotline, Rechnung können nicht eingesehen werden
    • Geeignet für: braucht kein Mensch

    Ich versuche seit fast 6 Wochen einen sehr einfachen (ohne Übertreibung) Sachverhalt mit mtvmobile zu klären. Bislang insgesamt 6 Anrufe zu unterschiedlichen Zeiten auf "Service"hotline - 6 mal nach geschätzten 15min aus der Leitung geflogen, insgesamt 30 Euro für die Warteschlange gezahlt. Ferner bisher 9 e-mails geschrieben, zusätzlich 1 zu eplus und zu base etc. - sage und schreibe 1 einzige Antwort vor 14 Tagen bislang... welche jedoch leider garnichts zur Lösung beigetragen hat (meine Anfrage offenbar überhaupt nicht gelesen/ geschweige denn intellektuell verarbeitet)

    Seitdem ich nun einfach mal die Kündigung abgesetzt habe, rufen mich ständig Menschen von E-Plus an, welches neue Handy ich denn möchte. (!?!?) Ein Wahnsinns-Unternehmen - mangelhaft ist noch geschmeichelt. Unglaublich.

    Auf diese Meinung antworten
  • Keine Kundenkulanz , Wucher und Abzocke.

    von IkzDeh
    • Nachteile: nach Überschreitung des Limits teuer, Rechnungen können nur per Internet eingesehen werden, bei der Kündigung jede Menge Ärger, auf Schreiben wird nicht reagiert

    Nicht nur das MTV-Mobile teurer ist als die meisten PrePaid Sims, MTV-Mobile hat auch öfter mal Netzausfall und schlechtes Internet.

    Obendrauf gibts 12Monate vertragsverlängerung, wenn man nicht 3 Monate vorher kündigt.

    Der Kundenservice ist etwa auf dem Stand von 1995 - ja sie haben einen Internetauftritt - aber nein man kann seinen Account nicht online bearbeiten, zB Zusatz optionen buchen/abbestellen - dafür muss man immer eine kostenpflichtige 50Cent pro Minute Nummer anrufen.

    KANN JEDEM ABRATEN VON MTv-MOBILE!
    Gibt bessere, modernere und günstere Sims!

    Das MTV-Extra App buggt auch immer wieder rum, sodass man dann doch kein Zugriff hat.

    Auf diese Meinung antworten
  • Weitere 18 Meinungen zu MTV myMTVmobile ansehen
Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema MTV myMTVmobile können Sie direkt beim Hersteller unter mtv.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mobil-Datenvolumen optimal nutzen

PC-WELT 11/2011 - Wer mit Mobil-PC oder Smartphone unterwegs ins Internet geht, sollte auf den Datenverkehr achten. PC-WELT nennt Tipps und Apps, mit denen Sie auch bei einer Daten-Flatrate besser über die Runden kommen. …weiterlesen

Handy im Ausland: „Sommer, Sonne, Handy“

Finanztest 7/2011 - Auf Reisen ins Ausland drohen Urlaubern hohe Kosten fürs Surfen und Telefonieren. Finanztest nennt günstige Alternativen.Auf drei Seiten nennt Finanztest (7/2011) die günstigsten Handy-Tarifanbieter für EU-Reiseländer. …weiterlesen

Surfen im Ausland

Business & IT 9/2010 - Damit die Datenkosten im Ausland nicht explodieren, beugen die EU mit der Regulierung und die Netzbetreiber mit speziellen Datenoptionen vor. connect stellt die Angebote für Business-Nutzer vor.Auf 2 Seiten stellt die Zeitschrift Business & IT (9/2010) einige Angebote zum Internet-Surfen im Ausland zusammen vor. …weiterlesen

Der PC-Welt Tarif-Check 2014

PC-WELT 7/2014 - Möglicherweise schauen Sie online auch ab und zu ein kurzes Video an. Günstige Tarife für unterwegs: Als gelegent- licher Handytelefonierer ist ein Prepaid-Tarif oder ein Vertragstarif ohne Grundgebühr oder Vertragslaufzeit - jeweils mit günstigem Minutenpreis - für Sie die beste Wahl. Besonders kostengünstig ist hier Winsim (www.winsim.de) im O2-Netz mit einem Preis von 6 Cent pro Minute oder SMS. …weiterlesen

Roamingtarife: „Nur in der EU günstig“

Stiftung Warentest 7/2014 - Dann müssen Kunden nicht mal mehr ihre Sim-Karte und ihre Rufnummer wechseln (siehe Kasten links). Neben der Sprachbarriere tauchen mitunter auch andere Probleme auf, wenn sich der Reisende eine ausländische Sim-Karte beschaffen will. So schließt längst nicht jeder Telekommunikationsanbieter Verträge mit Ausländern ab. Das eigene Handy darf zudem nicht für bestimmte Sim-Karten gesperrt sein (Simlock). Wer den Tarifdschungel scheut, sollte das Datenroaming bei seinem Smartphone abschalten. …weiterlesen

Maximaler Mehrwert

connect 2/2013 - Keineswegs. Komplett-Bundles sind schon für unter 30 Euro zu haben. Auch für ambitionierte Smartphone-Nutzer sieht die Tarifwelt alles andere als düster aus: So tummeln sich nicht wenige Anbieter auf den Markt, die für 30 oder 35 Euro pro Monat die komplette Handykommunikation abdecken. So auch 1&1: Für gerade mal 29,90 Euro ist neben einer Sprachflat für Gespräche in alle deutschen Netze und einer SMS-Flat auch eine Datenflat inklusive. …weiterlesen

Der große Tarif-Check

AndroidWelt 6/2012 (Oktober/November) - Falls Sie nichts dagegen haben, pro Monat eine Handvoll Werbe-SMS und E-Mails zu erhalten, ist eventuell der werbefinanzierte Smartphone-Tarif "Sponsored Surf Basic" der O2-Tochter Netzclub (www.netzclub.net) interessant. Auch hier zahlen Sie nur 9 Cent pro Minute beziehungsweise SMS und erhalten kostenlos obendrauf eine Internet-Flatrate fürs Smartphone mit monatlich 100 MB Highspeed-Volumen. …weiterlesen

Tarif-Vielfalt

iPhoneWelt 1/2011 - Nutzer, die dauernd am Telefon hängen, SMS versenden und sehr häufig online aktiv sind, sollten sich zwischen den beiden Top-Tarifen von Telekom und Vodafone entscheiden. Wem O2 sympathischer ist, kann hier als Geschäftskunde mit dem Tarif „O2 on Business Upgrade“ ein echtes Schnäppchen machen – muss dazu allerdings nachweisen, dass er freiberuflich sein Geld verdient. Für rund 40 Euro gibt es eine Telefon- SMSund Datenflatrate samt zusätzlicher SIM-Karte. …weiterlesen

Die günstigsten Tarife

Computer Bild 19/2008 - Über hohe Gebühren holt sich der Anbieter die Kosten fürs Handy wieder rein. COMPUTERBILD rechnet nach: Lohnt sich der Kauf eines solchen Pakets wirklich? Dabei vergleicht COMPUTERBILD die Tarife von fünf Vertragsangeboten für Wenigund Normaltelefonierer mit dem günstigsten entsprechenden Tarif aus der Tabelle auf der rechten Seite. Es wird dieselbe Anzahl an monatlichen Gesprächsminuten für die jeweilige Kategorie vorausgesetzt. …weiterlesen

Krieg der Sternchen*

Computer Bild 18/2008 - Nein, denn ab 10 Gigabyte gibt’s laut Fußnote kein schnelles UMTS-Tempo mehr, sondern nur noch schleichlangsame GPRS-Geschwindigkeit. O2 genion l/inklusiv 100 online Bei O2 drohen immer dann Fußnoten, wenn es um Tarifoptionen geht, etwa für den Internetzugang per Mobilfunk. Außerdem verstecken sich hinter Hochzahlen am Preis häufig befristet geltende Gebühren. Was ein Angebot regulär kostet, muss man mühsam im Kleingedruckten nachlesen. …weiterlesen

Kosten im Blick

Stiftung Warentest 11/2007 - Diesen Prepaid-Tarif gibt es nur online und in Lidl-Filialen, man muss alle sechs Monate mindestens 10 Euro Guthaben einzahlen. Normaltelefonierer sprechen am günstigsten mit Zehnsation Web Classic, Vieltelefonierer mit Time & More All In 200 Web, beides online erhältliche Laufzeittarife von E-Plus. …weiterlesen

Bist du noch dran?

Guter Rat 8/2007 - Die wichtigsten Anbieter sind Cellity, Comnet, Jajah und Smart2talk – wir hatten sie in Guter Rat 3/2007, S. 56 f. vorgestellt. »Die Flatrate wird sich wegen ihrer Einfachheit in Deutschland schnell durchsetzen« Thorsten Dirks, Vorsitzender der E-Plus-Geschäftsführung Als würde es nichts kosten Quasselstrippen sind seit Kurzem nicht mehr durch hohe Handygebühren zu beeindrucken: Ab 12,95 Euro im Monat gibt es Endlos-Telefonieren – wenn’s sein muss, rund um die Uhr! …weiterlesen

iPhone-Tarife

Macwelt 1/2011 - Dass die Telekom nicht mehr Apples alleiniger iPhone-Vertriebs partner ist, erschwert die Wahl des passenden Handy-Tarifs. Wir vergleichen die Angebote von O2, Vodafone und Telekom und nennen Alternativen.MacWelt gibt in Ausgabe 1/2011 eine Übersicht über Handyverträge in Verbindung mit Apples Smartphone iPhone 4. …weiterlesen

Licht im Tarif-Dschungel

MAC LIFE 2/2010 - Es wird spannend in Sachen iPhone: Während die ersten T-Mobile-iPhones nach Ende der 24-monatigen Vertragslaufzeit entsperrt werden, gibt es bereits seit geraumer Zeit einen brummenden Schwarzmarkt für providerfreie Geräte aus Italien, Belgien und anderen Ländern. Doch lohnt es sich überhaupt, ein iPhone ohne T-Mobile zu betreiben?Auf diesen 3 Seiten vergleicht die Zeitschrift MAC LIFE (2/2010) iPhone-Tarife verschiedener Handynetze, um zu klären, ob es sich lohnt, iPhone ohne T-Mobile zu nutzen. …weiterlesen

Handy im Urlaub: „‚Ende der Abzocke‘“

Stiftung Warentest 7/2009 - Ab 1. Juli können sich EU-Urlauber freuen: Textnachrichten und Telefonate werden zu Beginn der Sommerferien günstiger. Vorsicht außerhalb der EU.test gibt einen Überblick über die Kosten auch in Nicht-EU-Ländern. …weiterlesen

Handytarife Hitliste: „Vieltelefonierer“

Stiftung Warentest Online 4/2009 - Wie heißt der günstigste Tarif für Vieltelefonierer? test gibt Antwort. 792 Tarife im Vergleich.In diesem Infodokument hat die Stiftung Warentest die besten Angebote für Vieltelefonierer mit 180 Telefon-Minuten und 79 SMS im Monat zusammengestellt, die monatlich aktualisiert werden. …weiterlesen

Handytarife: „Mobil surfen unter 4 Euro“

Finanztest 2/2011 - Nicht jeder billige Anbieter fürs Telefonieren ist auch günstig für mobiles Surfen im Internet. Wir nennen passende Kombinationen.Finantest (2/2011) sagt, bei welchem Mobilfunk-Anbieter man die günstigste Kombination aus telefonieren und mobiles surfen erhält. …weiterlesen

Handytarife Hitliste: „Dauertelefonierer“ (330 min./17 SMS)

Stiftung Warentest Online 4/2009 - Wie heißt der günstigste Tarif für Dauertelefonierer? test gibt Antwort. 792 Tarife im Vergleich.In diesem Infodokument hat die Stiftung Warentest die besten Angebote für den Dauertelefonierer mit 330 Minuten und 17 SMS im Monat zusammengestellt. Diese Angebote werden monatlich aktualisiert. …weiterlesen

Für eine Handvoll Euro

connect Freestyle 3/2015 - Das alles lässt sich nicht nur fürs Hauptphone nutzen, sondern kann Zweithandys aus dem Tiefschlaf erwecken und sie etwa fürs Auto fit machen. Für Online-Navi oder Telefonate zwischendurch reichen diese Daten- und Sprachpakete allemal. Gleiches gilt auch fürs Strand- oder Bikehandy. Zudem schützen Einsteigertarife Eltern vor bösen Überraschungen bei der Telefonrechnung ihrer Kinder oder bilden die optimale Basis, um die ersten Schritte mit dem Smartphone zu gehen. …weiterlesen

Sicher shoppen im Internet

connect 1/2014 - Warum sollte man dann überhaupt einen Mobilfunkvertrag abschließen? Vertrag oder Prepaid Nach wie vor winken Neu- und Bestandskunden bei Vertragsabschluss respektive -verlängerung topaktuelle Handys zum vergünstigten Preis sowie jede Menge Rabatte und Inklusiv einheiten fürs Simsen oder Telefonieren. Das gilt vor allem, wenn man den Handyvertrag über den Webshop der Mobilfunkbetreiber abschließt. …weiterlesen

Handytarife: „Plaudern ohne Limit“

Stiftung Warentest 5/2007 - Im Frühjahr bot Tchibo vorübergehend eine Flatrate-Option an, die man zum „Komfort-Tarif“ hinzubuchen und monatlich wieder kündigen konnte. Solche flexiblen Pauschalpreis-Modelle sind natürlich weitaus attraktiver als lange Laufzeitverträge. Es wäre zu hoffen, dass sie zukünftig in ähnlicher Form bei Tchibo oder anderen wieder angeboten werden. Man sollte zweimal überlegen, ob man sich für zwei Jahre auf ein Preismodell festlegen will. …weiterlesen

Alle Netze, alles Flat

Android Magazin 1/2013 (Januar/Februar) - Anrufe in andere Netze kosten dann wieder Geld. Werbewirksam sprechen die Anbieter dann von "unglaublich günstigen" Minutentarifen, die sich inzwischen auch mit Prepaid-Karten realisieren lassen. Auch auf Simser kommen harte Zeiten zu. Viele AllNet-Flats berücksichtigen SMS-Flats schon gar nicht mehr. Hier muss also zusätzlich in die Tasche gegriffen werden. Freilich lassen sich bestimmte Pakete dazubuchen. …weiterlesen

T-Mobile: Tarifdschungel

iPhoneWelt 3/2009 - Nach einer neuen Tarifstruktur im Februar hat T-Mobile Anfang März noch mal nachgelegt. Wirklich einfach und durchschaubar ist das Ganze nicht geworden – zehn Tarife stehen zur Wahl.Die Zeitschrift iPhoneWelt (3/2009) stellt zehn T-Mobile-Tarife vor und versucht, das Ganze überschaubar zu präsentieren. …weiterlesen

Datentarife: „Mit dem Handy billiger ins Netz“

Stiftung Warentest 5/2009 - Das mobile Internet ist beliebt. Doch auch wer nur selten seine Mails per Handy abruft, kann in die Kostenfalle tappen. Deshalb: Vor dem Surfen über die Preise informieren.test (5/2009) stellt ausgewählte Datentarife von Netzbetreibern und Mobilfunk-Discountern vor. …weiterlesen

Handytarife: „Ab 8 Cent verbunden“

Stiftung Warentest 9/2008 - Auf dem Mobilfunkmarkt herrscht seit Monaten Stimmung wie beim Sommerschlussverkauf: Billiger geht immer. Aktuell steht der Tiefstpreis bei 8 Cent je angefangener Minute und SMS. Noch nie telefonierten Privatkunden so günstig mit Prepaid-Karten.test zeigt ihnen die billigsten Tarife für Wenig-, Normal- und Vieltelefonierer. …weiterlesen

Telefon und Kontakte

Android User 10/2012 - Früher konnte man aufgrund der Handy-Vorwahl genau auf den Anbieter schließen. Unter anderem gehörte die 0170 zu T-Mobile, über 0172 waren Vodafone-Kunden zu erreichen, und unter 0179 betrieb O2 seine Anschlüsse. Seitdem es aber möglich ist, seine Rufnummer zu einem anderen Anbieter übertragen zu lassen, sind diese Zuordnungen komplett Makulatur; hinter jeder Vorwahl kann jeder Anbieter stecken. Im Google Play Store finden Sie mit Welches Netz? …weiterlesen