• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Bau­art: Desktop-​PC
Ver­wen­dungs­zweck: Gaming
Sys­tem­kom­po­nen­ten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i7-​9700F
Gra­fik­chip­satz: NVI­DIA GeForce RTX 2070
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Infinite A 9SD

  • Infinite A 9SD-881DE Infinite A 9SD-881DE

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Infinite A 9SD

Star­ker Gaming-​Rech­ner zum fai­ren Preis

Stärken
  1. sehr gute Gaming-Leistung
  2. tolles Gehäusedesign
  3. fairer Preis
  4. WLAN
Schwächen
  1. etwas wenig SSD-Speicher

MSIs Infinite A 9SD macht ordentlich was her. Das im typischen Gaming-Design gehaltene System mit Sichtfenster und konfigurierbarer RGB-Beleuchtung sieht teurer aus, als es tatsächlich ist. So gibt es das Gerät mit Core-i7-Prozessor und der starken Grafikkarte GeForce RTX 2070 Super schon für deutlich unter 1.500 Euro. In Kombination mit der M.2-SSD und 16 GB Arbeitsspeicher leisten die beiden Komponenten eine Menge. Alle aktuellen Games laufen Full-HD- oder QHD-Auflösung in hohen Detailstufen flüssig und oftmals sogar schneller als 60 Bilder pro Sekunde. Kritik, wen auch auf hohem Niveau, verdient der Gaming-PC nur für die verbaute SSD. Beim einzigen aktuell in Deutschland erhältlichen Modell werkelt eine 512 GB große SSD im Inneren. Das reicht nicht für größere Spielesammlungen. Die zweite Festplatte ist eine HDD und für anspruchsvolle Games inzwischen zu langsam.

zu MSI Infinite A 9SD

  • MSI Infinite A 9SD-1005EU Desktop-PC (Intel Core i7-9700F,
  • MSI Infinite A 9SD-881DE, Gaming PC mit Core™ i7 Prozessor, 16 GB RAM,
  • MSI Infinite A 9SD-881DE Gaming PC mit Core™ i7, 512 GB,
  • MSI Infinite A 9SD-1002EU Desktop-PC Intel Core i5-9400F,
  • MSI Infinite A 9SD-1005EU Desktop-PC (Intel Core i7-9700F,
  • MSI Infinite A 9SD-1002EU Desktop-PC Intel Core i5-9400F,
  • MSI Infinite A 9SD-1005EU Desktop-PC (Intel Core i7-9700F,
  • MSI Infinite A 9SD-1005EU Gaming PC i7 9th Gen. 16 GB DDR4-SDRAM PC Win 10
  • MSI Infinite A 9SD-881DE, Gaming PC mit Core™ i7 Prozessor, 16 GB RAM, 512 GB SS
  • MSI Infinite A 9SD-881DE, Gaming PC mit i7-9700F Prozessor, 16 GB RAM, 512 GB SS

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu MSI Infinite A 9SD

Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Gaming
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Ausstattungsmerkmale
  • Gehäusebeleuchtung
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Schnittstellen 2x USB-C 3.0, 4x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 1x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4a, 1x USB-C mit DisplayPort 1.4a, 1x Gb LAN (Realtek RTL8111H ), 5x Klinke, 1x PS/​2 Tastatur, 1x PS/​2 Maus,
Abmessungen & Gewicht
Breite 21 cm
Tiefe 45 cm
Höhe 48,8 cm
Gewicht 12 g

Weitere Tests & Produktwissen

Bezahlbare High-End PCs

PCgo 12/2015 - Für Office-Aufgaben ist das aber mehr als genug. Hätte Hyrican aber statt einem, zwei Speicherbausteine installiert, wäre dieser Messwert deutlich höher. Der One PC 22633 ist der mit Abstand günstigste PC in diesem Vergleichstest. Er kostet zwar nur 800 Euro, doch hat er eine Menge zu bieten. Als Mainboard dient ein Gigabyte GA-B85M-D3H mit dem Intel-Chipsatz B85. Im Sockel-1155 sitzt ein von Intel zum übertakten freigegebener Intel Core-i5-4690K (3,9 GHz). …weiterlesen

Die besten Komplett-PCs

PC-WELT 3/2015 - Allerdings sind die Lüfter unter Last deutlich hörbar. Beim Kabelmanagement hätten wir uns etwas mehr Ordnung gewünscht. MIFCOM SETZT auf eine AMD-Grafikkarte, genauer gesagt auf die R9 290 mit 4 GB Grafikspeicher. Zum Zuge kommen eine rechenstarke i5-CPU sowie eine Kombination aus einer 120-GB-SSD und 1-TB-HDD. Die Leistungswerte sind deshalb sehr gut und absolut spieletauglich. …weiterlesen

VPN mit dem Raspberry Pi

PC-WELT 7/2014 - Es ist wichtig, dieses Tool immer als Administrator auszuführen, da der Aufbau einer VPN-Verbindung auch neue Routen in den Netzwerkeinstellungen setzt. Um nicht jedes Mal Open VPN mit einem Rechtsklick zu starten, können Sie auch in den Eigenschaften der Verknüpfung zu Open VPN GUI im Startmenü oder auf dem Desktop im Dialog unter "Kompatibilität" die Option "Programm als Administrator ausführen" einschalten. …weiterlesen

Rechnerzwerge im Test

PC Games Hardware 6/2014 - Aber leider büßt die auch hochkant stellbare Eee Box den Vorsprung bei der Leistung des Celeron J1900 (4 x 2,0 GHz) sowie der unterdimensionierten Speicherbestückung mit nur 2 GiB DDR3-1333 schnell wieder ein. …weiterlesen

Mitnahmeartikel

PC Magazin 4/2014 - Der Acer Aspire Z3-600 mit 21-Zoll-Full-HD-Display ist nicht an den Schreibtisch gefesselt: Mit seinem integrierten Akku kann der 750 Euro teure Windows8-Rechner mit Touchscreen auch als Tablet im XXL-Format genutzt werden. Mit eingeklapptem Standfuß kann der neun Kilogramm schwere Z3-600 flach auf dem Tisch abgelegt werden, das IPS-Panel sorgt für eine gute Darstellungsqualität. Als Prozessor nutzt Acer einen sparsamen Intel Pentium J2850 auf Bay-Trail-Basis. …weiterlesen

Himbeeren mit Sahne

CAR & HIFI 4/2013 (August/September) - Ungeachtet der hohen Signalqualität, die man damit erzielt, ist das natürlich ein riesiger Komfortgewinn. Das System Der Vorteil einer computerbasierten Tonquelle liegt auf der Hand: Man kann sich alles so konfigurieren, wie man es braucht und eventuell fehlende Dinge einfach nachträglich installieren. Die Herausforderung bestand in der Auswahl der für einen Car-HiFi-Musikserver geeigneten Programme und der Umsetzung von Komfort- und Sicherheitsfeatures. …weiterlesen

Der beste Schutz für Ihren PC

PC-WELT 5/2013 - Der Autopilot wird über den Schal ter oben rechts in der Bedienerführung akti viert oder abgewählt. Er deaktiviert sich selbst, sobald Sie eine wichtige Funktion von Hand konfigurieren. Das nennt sich dann "Humanmodus". Standardmäßig zeigt Bitdefender auch ein Widget auf dem Desktop an. Es informiert Sie unter anderem über Meldungen der Sicherheits Software und die Aktivität des Virenscanners und bietet einen Link zu dem Cloud Dienst https://my.bitdefender.com. …weiterlesen

Mini-PCs ab 250 Euro im Vergleich

PC-WELT 11/2012 - Dabei darf die Grafiklogik exklusiv auf 512 MB GDDR3-Speicher zugreifen. Auch die Festplatte ist mit 500 GB vergleichsweise geräumig, während 2 GB Arbeitsspeicher eher knapp bemessen sind. Dafür ist einen DVD-Brenner an Bord. Bei den Schnittstellen fehlen moderne Anschlüsse wie S/P-DIF und USB 3.0 und auch der Lieferumfang fällt mit einem einsamen Standfuß unterdurchschnittlich aus. Dafür hat Wortmann auf dem Büro-PC Windows 7 Professional vorinstalliert. …weiterlesen

iMacs 2010

MAC easy 5/2010 - So zahlt man für eine zusätzliche 256 GB fassende SSD im Apple Store 675 Euro. Wählt man eine zusätzliche SSD aus, installiert Apple ab Werk alle Programm auf diesem Laufwerk. Testergebnisse Im Testlabor konnten wir den iMac 27“ Core i3 3,2 GHz und den iMac 21,5 Zoll Core i3 3,06 GHz begrüßen. Wir verglichen Sie dabei mit ihren direkten Vorgängern, dem iMac 27 Zoll Intel Core 2 Duo 3,06 GHz und dem iMac 21,5 Zoll Intel Core 2 Duo 3,06 GHz. …weiterlesen

„Revolution im Wohnzimmer“ - Oberklasse

digital home 1/2006 - Ein Rätsel bleibt, warum keine TV-Karte mitgeliefert wurde. Auf der Internet-Seite gibt es jedoch als Option einen externen DVB-T-Tuner, der per USB 2.0 angeschlossen wird. In der Praxis Im alltäglichen Einsatz bewährt sich der Dimension 5150c. Seine Kraftreserven reichen nicht nur für die flüssige Wiedergabe aller Videos, die man ihm vorwirft, auch bei allen anderen Anwendungsgebieten geht er nicht in die Knie. …weiterlesen

Neun All-in-One PCs auf dem Prüfstand - Qualität hat ihren Preis

Das Magazin „Computer Bild“ testete insgesamt neun All-in-One PCs, die in zwei Gruppen eingeteilt wurden: einerseits die recht teuren Geräte, die als vollwertiger Desktop-Ersatz angesehen werden können und andererseits jene mit einfacher und preisgünstiger Netbook-Technik. So kommen die Geräte der ersten Gruppe dank ihrer guten Hardware leicht auf die Gesamtnote „gut“ und die Netbook-Ähnlichen durch mehr oder weniger identische Technik alle auf ein „befriedigend“.

Ihr alter PC als Windows 8 Homeserver

PC Magazin 5/2013 - 4. Freigaben für verschiedene Anwender im Netzwerk erstellen Wenn alle PCs im lokalen Netz unter Windows 7 oder Windows 8 laufen und alle Anwender Zugriff auf alle freigegebenen Daten haben sollen, dann ist die Einrichtung einer Heimnetzgruppe der schnellste und einfachste Weg. Nach einem Klick auf die Heimnetzgruppe im Explorer erscheint ein Dialog, in dem man die Schaltfläche Heimnetzgruppe erstellen betätigt. …weiterlesen