Motorola MOTOKEY 3-Chip Test

(Einfaches Handy)
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Besondere Eignung: Einfaches Handy
  • Kamera: Ja
  • Bauform: Barren-Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

MOTOKEY 3-Chip

Wer besitzt drei SIM-Karten parallel?

Dual-SIM-Handys setzen sich im Ausland immer mehr durch, und auch in Europa gewinnen die entsprechenden Geräte zunehmend an Zustimmung. Schließlich können mit ihnen zwei SIM-Karten parallel genutzt werden, was beispielsweise die Trennung von privaten und geschäftlichen Anrufen auf ein- und demselben Gerät ermöglicht. Außerdem können für unterschiedliche Anrufziele jeweils die preisgünstigsten Tarife ausgewählt werden. Doch Motorola geht mit seinem neuesten Handy, dem MOTOKEY 3-Chip, noch weiter.

Wie die Bezeichnung andeutet, besitzt das Mobiltelefon nicht weniger als drei Mobilfunkchips, wodurch der Besitzer drei SIM-Karten parallel einlegen und betreiben kann. Wer also eine größere SIM-Karten-Sammlung zu Hause besitzt, kann sie mit diesem Handy endlich einmal nutzen – ohne einen ganzen Fuhrpark an Geräten mit sich schleppen zu müssen. Kosten sparen leicht gemacht. Zumindest beim Unterhalt, denn bei der Anschaffung ist das Gerät für die ansonsten eher schwache Technik überraschend teuer.

Denn in Brasilien, wo das Gerät nun zunächst verkauft werden wird, kostet es umgerechnet rund 140 Euro. Viel Geld für ein Telefon, das als Highlight eine 2-Megapixel-Kamera und einen integrierten MP3-Player sein Eigen nennt und Datenverbindungen ausschließlich per fußlahmen GPRS herstellen kann. Da aber das Display ohnehin keine nennenswerte Auflösung besitzt und sehr klein ausfällt, dürfte das Surfen im Internet kaum ein Thema sein. Weitere Merkmale des kleinen Gerätes sind eine Fronttastatur im QWERTZ-Format und ein microSD-Speicherkartenslot.

Ob es das kleine Messaging-Handy auch hierzulande geben wird, ist noch unbekannt. Der Konkurrent LG Electronics hat jedenfalls schon im Februar 2012 ebenfalls ein Triple-SIM-Gerät vorgestellt und bietet es in Ländern wie Russland oder Vietnam an. Dieses Handy ist aber auch über einige deutsche Importhändler zu beziehen, interessanterweise auch für rund 140 Euro. Es gibt also zumindest gute Chancen, dass es das Motorola MOTOKEY 3-Chip auf gleichem Wege hierher schafft.

Datenblatt zu Motorola MOTOKEY 3-Chip

Bauform Barren-Handy
Besondere Eignung Einfaches Handy
Kamera vorhanden
Musikspieler vorhanden
Radio vorhanden

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

The next big thing? connect 7/2012 - Endlich ist der Nachfolger des Galaxy S II da. Kann Samsungs neues Superphone Galaxy S III das iPhone 4S in die Schranken weisen? Wir haben uns den Hero im Praxistest zur Brust genommen. …weiterlesen