MOTO Ironman Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

MOTO Ironman

Kommt als Heron: Doch nicht so über­ra­gend?

Im Internet sind neue Bilder eines Handys mit der Bezeichnung Motorola Heron aufgetaucht, die für ein wenig Verwirrung sorgen. Denn das für den amerikanischen Netzbetreiber AT&T geplante Heron soll mit dem bereits zuvor gesichteten Motorola Ironman identisch sein. Doch das Aussehen der beiden Smartphones ähnelt sich zwar stark, ist aber nicht völlig identisch. So zeigt das Bild des Ironman noch eine eckige Menütaste unter dem Display, während diese beim Heron rund ist und von weiteren Funktionstasten eingerahmt wird.

Auch die technischen Daten wollen nicht so recht zusammen passen. Denn das Ironman sollte ein HighEnd-Smartphone mit leistungsfähigem Prozessor, 3G-Fähigkeit, WLAN und hochauflösender Kamera werden. Auch darüber hinaus wurde eine allumfassende Ausstattung erwartet. Ganz anders das nun mit ersten technischen Daten gesichtete Heron: Zwar soll auch dieses Smartphone über Android als Betriebssystem und HSDPA für schnelle Datenübertragungen verfügen, doch WLAN oder die hochauflösende Kamera sucht man vergeblich.

Das Motorola Heron soll letzten Endes eine günstige E-Mail-Maschine werden. Die technische Ausstattung beinhaltet einen Touchscreen mit einer Diagonale von 2,8 Zoll und einer Auflösung von nur 240 x 320 Pixeln. Die Kamera macht Fotos mit 3 Megapixeln, GPS ist noch das bemerkenswerteste Merkmal des Sliders. Ist das Heron also tatsächlich das Ironman? Wie kommt es zu den deutlichen Unterschieden in Aussehen und Ausstattung? Im November 2009 sollten wir es spätestens wissen, wenn das Motorola Heron in Handel kommen soll.

Weitere Einschätzung
MOTO Ironman

Android-​Handy mit QWERTZ-​Tasta­tur

So wie es aussieht, trägt die Umstrukturierung in der Entwicklungsabteilung von Motorola Früchte: Mit dem Motorola MOTO Ironman ist im Internet nun ein erstes Bild eines Android-Handys des US-amerikanischen Herstellers aufgetaucht. Zumindest behauptet dies das Online-Magazin The Boy Genius Report, welches das Bild präsentiert. Das Gerät soll nicht nur eines der ersten Android-Modelle von Motorola werden, sondern auch technisch überzeugen können. So werden eine hochauflösende Digitalkamera, 3G-Fähigkeit, WLAN und ein extrem starker Prozessor in Aussicht gestellt. Generell soll das Ironman so umfassend wie derzeit nur möglich ausgestattet sein; oder, wie sich das Magazin wörtlich ausdrückt „...it's going to ... have pretty much every feature under the sun“.

Das Design des neuen Smartphone dürfte allerdings gewöhnungsbedürftig sein. Es handelt sich beim Motorola MOTO Ironman um ein ausgesprochen breites Handy, bei dem ein komplettes QWERTZ-Tastenfeld nach unten hin ausziehbar ist – und nicht zur Seite, wie es bei ähnlichen Modellen sonst der Fall ist. Dadurch wirkt es ein wenig wie ein BlackBerry als Slidermodell und imitiert den Formfaktor des Motorola Hint QA30, das es aber vorerst nur in den USA geben soll.

Seltsam ist nur eines an der Geschichte: Das erste Bild des Motorola MOTO Ironman zeigt eine Benutzeroberfläche, die so gar nicht an Android erinnern will. Ist das eine veraltete Version mit anderem Betriebssystem? Oder wurde Android für das MOTO Ironman komplett umprogrammiert?

Datenblatt zu Motorola MOTO Ironman

GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung QWERTZ-Tastatur
Kamera vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: