Motorola DROID X2 Test

(WLAN-Handy)
DROID X2 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 4,3"
  • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
  • Akkukapazität: 1540 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

DROID X2

Geheimnis um Ausstattung gelüftet

Wie bereits vermutet wird der Nachfolger des Motorola DROID X über einen leistungsstarken Tegra-2-Chipsatz von Nividia mit zwei Prozessorkernen verfügen, die jeweils mit 1 GHz takten. Unterstützt der Chipsatz von 512 Megabyte RAM-Speicher. Dies verrät ein internes Dokument des Herstellers, das von der Website „pocketnow.com“ veröffentlicht wurde und bereits alle Ausstattungsmerkmale des Smartphones offen legt – lange vor der offiziellen Vorstellung. Demnach wird das Android-Handy wie ebenfalls bereits vermutet über ein 4,3 Zoll großes Display mit qHD-Auflösung (540 x 960 Pixel) verfügen, das schon im Motorola Atrix 4G zum Einsatz kam, und mit allen aktuellen Schnittstellen glänzen können.

Dazu gehören Datentransfers via 3G-Netz, WLAN nach 802.11 a/b/g und n, Bluetooth 2.1 +EDR, USB 2.0 und HDMI 1.4 für die verlustfreie Übertragung von HD-Videos auf externe Ausgabegeräte wie Fernseher oder Monitore. Ein weiteres Highlight ist die integrierte Digitalkamera des Smartphones, die mit 8 Megapixeln Auflösung, einem Autofokus, einem Dual-LED-Blitzlicht und HD-Videofähigkeit in 720p aufwartet. Die Bildrate liegt selbst in diesem Modus bei 26 bis 30 fps, was ein außerordentlich guter Wert ist. Die Video-Wiedergabe auf dem installierten Media Player kann sogar mit 1.080p und somit sogenanntem Full-HD erfolgen, ebenfalls bei 26 bis 30 Bildern je Sekunde.

Der interne Speicher des DROID X2 wird mit 8 Gigabyte angegeben, von denen aber 2 Gigabyte für interne Prozesse abgezweigt werden. Wie gewohnt kann der Speicher per microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Weitere nennenswerte Merkmale des Handys sind ein Beschleunigungssensor, ein Magnetometer, ein Annährungssensor und ein Umgebungslichtsensor, der die Helligkeit des Bildschirms dynamisch anpasst. Natürlich fehlt auch nicht der obligatorische GPS-Empfänger.

Das Motorola DROID X2 kann mit Vollausstattung und starken Multimedia-Fähigkeiten glänzen. Einziges Manko könnte für einige Nutzer die mittlerweile wieder veraltete Android-Version 2.2 sein. Wen solche Kleinigkeiten nicht weiter stören, der dürfte mit dem Gerät dagegen sehr zufrieden sein. Die Frage ist nur, ob wir das Handy beispielsweise als Milestone X2 zu Gesicht bekommen oder es ein Verizon-Wireless-Exklusivmodell bleibt.

Weitere Einschätzung
Motorola Daytona

4,3-Zoll-Touchscreen und Tegra-2-Chipsatz

Nachdem schon das DROID aka Milestone einen Nachfolger erhalten hat, ist nun offenbar auch das Motorola DROID X an der Reihe. Dies behauptet zumindest das Online-Magazin „HotHardware“ mit Berufung auf „vertrauenswürdige Quellen“. Das Gerät trage den Codenamen Daytona werde aber im Mai 2011 als DROID X2 in den Handel kommen, zunächst wie schon der Vorgänger bei Verizon Wireless in den USA. Hauptneuerung: der Dual-Core-Prozessor Nvidia Tegra 2 mit 1 GHz Taktrate.

Das Gerücht klingt auch deshalb so plausibel, da das Magazin von einem 4,3-Zoll-Display mit 540 x 960 Pixeln Auflösung spricht. Diese Auflösung wird auch das neu vorgestellte Motorola Atrix 4G besitzen, und es ist äußerst wahrscheinlich, dass Motorola bei seinen Highend-Geräten wenn möglich auf genormte und damit günstigere Ausstattungsmerkmale setzt. Damit würde sich die Bildschirmauflösung gegenüber dem Vorgängermodell von dort 480 x 854 Pixeln leicht verbessern.

Bei der restlichen Ausrüstung soll das DROID X2 seinem Vorgänger weitestgehend ähneln. Sogar die Nennladung des Akkus soll identisch sein, was einige Beobachter angesichts des leistungsstärkeren Prozessors für gewagt halten. Gleichwohl gelten die Tegra-2-Prozessoren als besonders stromsparend konzipiert, der Verbrauch könnte sich also auf ähnlichem Niveau wie beim alten Modell einspielen. Natürlich bliebe dann noch das verbesserte Display, das sicher ebenfalls etwas mehr Strom benötigt...

Eine kleine Verbesserung soll es noch bei der Kamera geben: Sie soll ebenfalls Bilder mit 8 Megapixeln schießen, aber schneller arbeiten und damit auch für Serienbilder geeignet sein. Ansonsten bleibt alles beim Alten, was hinsichtlich des DROID sicherlich keine negative Entscheidung ist. Unter den Android-Vertretern ohne Ausziehtastatur ist das Handy sicherlich noch immer eines der absoluten Topmodelle. Die Verbesserungen erfolgen an den entscheidenden Stellen, mehr braucht es bei diesem Gerät auch nicht, um weiter mit der Spitze mithalten zu müssen.

zu Motorola DROID X2

  • Motorola One Vision 128GB - Sapphire Gradient

    (Art # 2773003)

  • Alcatel 5V 32GB Blau Dual-SIM

    Display: 6, 2 Zoll | Auflösung: 1500 x 720 px | Hauptkamera: 12 MP | Interner Spiecher: 32 GB | Akku: 4000 mAh

Datenblatt zu Motorola DROID X2

Akkukapazität 1540 mAh
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Ausgeliefert mit Version Android 2
Bauform Barren-Handy
Bedienung Touchscreen
Displaygröße 4,3"
GPS vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Prozessor-Leistung 1 GHz
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen