• Gut 1,6
  • 1 Test
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: In-​Ear-​Kopf­hö­rer
Verbindung: Kabel
Geeignet für: HiFi
Ausstattung: Abnehm­ba­res Kabel
Gewicht: 24 g
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Monoprice Monolith M300 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    1,6; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: gut aufgelöster Klang mit schöner Dynamik; problemlos auch am Smartphone nutzbar; steckbares Kabel.
    Schwächen: wenig Tiefbass; Oberbassbetonung; groß und relativ schwer.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Monoprice Monolith M300

  • Monoprice Monolith M300 planar (magnetostatische) In-Ear-Kopfhörer,

    Planar (magnetostatische) Wandler: Kein gewöhnlicher In - Ear - Wandler! Ein planar (magnetostatischer) Wandler ist eine ,...

  • Monoprice, Inc Monolith M300 Planar-magnetische In-Ear-Kopfhörer

    Monolith M300 Planar - magnetische In - Ear - Kopfhörer

Ähnliche Produkte im Vergleich

Monoprice Monolith M300
Dieses Produkt
Monolith M300
  • Gut 1,6
Monoprice SonicSolace
SonicSolace
  • Sehr gut 1,5
von 5
(0)
von 5
(0)
Typ
Typ
In-Ear-Kopfhörer
Over-Ear-Kopfhörer
Verbindung
Verbindung
Kabel
Bluetooth
Geeignet für
Geeignet für
HiFi
HiFi
Ausstattung
Ausstattung
Abnehmbares Kabel
  • Noise-Cancelling
  • Faltbar
  • Drehbare Ohrmuscheln
  • Einseitige Kabelführung
  • Abnehmbares Kabel
  • Fernbedienung
Gewicht
Gewicht
24 g
336 g
Akkulaufzeitinfo
Akkulaufzeitinfo
k.A.
16 h
Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

Monolith M300

Klingt bes­ser als er sitzt

Stärken

  1. feine Auflösung, gute Dynamik
  2. steckbares Kabel, wenig Reibungsgeräusche
  3. mit 22 Ohm auch für Smartphone-Nutzer geeignet

Schwächen

  1. groß, schwer und eher unbequem
  2. Oberbassbetonung
  3. kaum Tiefbass

Beim Monolith M300 fallen die Gehäuse ziemlich groß und schwer aus – baubedingt, denn es handelt sich um In-Ear-Kopfhörer mit Magnetostaten-Technik, wie man sie von Audeze kennt. Beim Tragekomfort bleiben dann auch Punkte liegen: Laut „ear in“ sind die mit mehreren Passtücken sowie Über-Ohr- und In-Ohr-Bügeln ausgelieferten MonoPrice-Kopfhörer „nur mäßig bequem“. Gut findet man das abnehmbare Kabel, das bei Berührung wenig Störgeräusche produziert. Im Hörtest gefällt der M300 mit hoher Auflösung und schöner Dynamik. Nicht ganz so glücklich ist man mit dem Tiefbass, der eigentlich nur angedeutet wird. Im Gegenzug moniert man die ausgeprägte Oberbassbassbetonung. Wer damit leben kann und Wert auf einen extravaganten Look legt, ist mit fairen 90 Euro dabei.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Monoprice Monolith M300

Typ In-Ear-Kopfhörer
Verbindung Kabel
Geeignet für HiFi
Bauform Offen
Bügelform Ohrbügel
Ausstattung Abnehmbares Kabel
Frequenzbereich 18 Hz - 50 kHz
Nennimpedanz 22 Ohm
Gewicht 24 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 124461

Weiterführende Informationen zum Thema Monoprice Monolith M300 können Sie direkt beim Hersteller unter monoprice.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Großer Lausch(er)-angriff

HiFi Test 2/2008 - Der Klang dagegen ist überhaupt nicht überdimensional, Instrumente und Vokalisten können sich kaum entfalten und wirken irgendwie kleinlaut und verhalten. Der Bügel der Koss-Kopfhörer soll weit vorn auf dem Kopf sitzen, sonst passen die Kapseln nicht über die Ohrmuscheln. Die recht kleine ovale Form der geschlossenen Kapseln schränkt die Tragemöglichkeiten des Kopfhörers entsprechend ein, da sie nur in einer Position die Ohren sicher umschließen. …weiterlesen

Kopfschmuck

SFT-Magazin 8/2015 - Sind Verarbeitungs- und Klangqualität bei derartigen Modellen tatsächlich so überragend? Diese Fragen stellen sich nicht nur Gelegenheitshörer, sondern auch eingefleischte Musikfans, die vielleicht bislang nur zu günstigen Kopfhörern gegriffen haben und nun den Sprung in die High-End-Sparte wagen möchten. Wir haben sechs Design-Lösungen unter die Lupe genommen, die allesamt von renommierten Herstellern kommen und tolle Optik mit überzeugendem Klang verbinden wollen. …weiterlesen

Hardware-Kurztest

Beat 10/2014 - Im Lieferumfang sind eine Leitung mit Spiralwicklung und eine gerade Variante enthalten, Letztere besitzt sogar eine Smartphone-Fernsteuerung. Als weiteres Zubehör gibt Focal einen Mini-auf-Studioklinken-Adapter und ein Transportsäckchen mit. Im Inneren des Spirit Professionals arbeiten aufeinander abgestimmte 40-mm-Treiber aus einem Mylar-Titanium-Gemisch. Der Frequenzgang wird mit 5 Hz bis 22 kHz beziffert, als maximaler Schalldruckpegel sind 102 dB angegeben. …weiterlesen

DJ-Kurztest

Beat 9/2013 - Das Kabel lässt sich an einem der beiden Hörer anschließen. Im Lieferumfang sind zwei Varianten enthalten: Eine Einfache für den DJ-Betrieb, die andere ist an iOS-Geräte angepasst und bringt ein Mikrofon mit. Beide Versionen sind mit Kevlar verstärkt; nur etwas länger hätten die Kabel gerne ausfallen dürfen. Ein Adapter von Mini- auf Studioklinke wird mitgeliefert. Das Ganze ist in einem kompakten, stabilen Transportcase verpackt. …weiterlesen

Leinen los!

SFT-Magazin 9/2016 - Weder in tiefen noch in hohen Frequenzgefilden geht die Klarheit zu schnell verloren. Leben muss man beim günstigen Preis aber mit einem schwachen Bass. Mit dem aktuellsten P5 Wireless bringt Bowers & Wilkins bereits die dritte Version des Kopfhörermodells. Während die Optik unverändert bleibt, legt der Hersteller bei der Verbindungstechnik nach und macht den On-Ear kabellos. Dank Bluetooth 4.0, aptX- und AAC-Unterstützung will B&W die akustischen Detailverluste gering halten. …weiterlesen