• Gut 2,3
  • 69 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,3)
69 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Mit­tel­klasse
Allradantrieb: Ja
Heckantrieb: Ja
Manuelle Schaltung: Ja
Automatik: Ja
Schadstoffklasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von E-Klasse [16]

  • E 220 d T-Modell (143 kW) [16] E 220 d T-Modell (143 kW) [16]
  • E 220 d T-Modell All-Terrain (143 kW) [16] E 220 d T-Modell All-Terrain (143 kW) [16]
  • E 220 d Limousine (143 kW) [16] E 220 d Limousine (143 kW) [16]
  • E 400 Coupé (245 kW) (2016) E 400 Coupé (245 kW) (2016)
  • E 350 d Limousine (190 kW) [16] E 350 d Limousine (190 kW) [16]
  • E 350d T-Modell (190 kW) (2016) E 350d T-Modell (190 kW) (2016)
  • E 200 T-Modell (135 kW) [16] E 200 T-Modell (135 kW) [16]
  • E 220d Limousine 9G-Tronic (143 kW) [16] E 220d Limousine 9G-Tronic (143 kW) [16]
  • E 400 Cabriolet (245 kW) (2016) E 400 Cabriolet (245 kW) (2016)
  • E 200 d T-Modell (110 kW) (2016) E 200 d T-Modell (110 kW) (2016)
  • E 200 Limousine 9G-Tronic (135 kW) [16] E 200 Limousine 9G-Tronic (135 kW) [16]
  • E 220 d Coupé (143 kW) (2016) E 220 d Coupé (143 kW) (2016)
  • E 200 Limousine (135 kW) [16] E 200 Limousine (135 kW) [16]
  • E 300 Limousine (180 kW) (2016) E 300 Limousine (180 kW) (2016)
  • E 350 e Limousine (210 kW) (2016) E 350 e Limousine (210 kW) (2016)
  • E 300 Limousine 9G-Tronic (180 kW) [16] E 300 Limousine 9G-Tronic (180 kW) [16]
  • E 220 d Cabriolet (143 kW) (2016) E 220 d Cabriolet (143 kW) (2016)
  • E 300 Cabriolet (180 kW) (2016) E 300 Cabriolet (180 kW) (2016)
  • E 200 d Limousine (110 kW) (2016) E 200 d Limousine (110 kW) (2016)
  • E 250 T-Modell (155 kW) (2016) E 250 T-Modell (155 kW) (2016)
  • E 350 d Limousine 9G-Tronic Exclusive (190 kW) [16] E 350 d Limousine 9G-Tronic Exclusive (190 kW) [16]
  • E 200 Limousine 9G-Tronic Exclusive (135 kW) [16] E 200 Limousine 9G-Tronic Exclusive (135 kW) [16]
  • Mehr...

Mercedes-Benz E-Klasse [16] im Test der Fachmagazine

  • 592 von 750 Punkten

    Platz 2 von 4 | Getestet wurde: E 220 d T-Modell (143 kW) [16]

    „Plus: sehr komfortables Fahrwerk, geräumig, größter Kofferraum, kraftvoller Motor, top vernetzt.
    Minus: fahrdynamisch nicht ganz auf 5er-Niveau, Wartung jedes Jahr, nur zwei Jahre Garantie (wie Audi, Volvo).“

  • 4,5 von 5 Sternen

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: E 220 d T-Modell All-Terrain (143 kW) [16]

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: E 220 d Cabriolet (143 kW) (2016)

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: E 300 Cabriolet (180 kW) (2016)

    „... Die womöglich harmonischste Version ist der E 300 mit dem 245 PS starken Zweiliter-Vierzylinder. Er gibt sich im Cabriolet ... sehr geschmeidig und leise. Kraft und Drehvermögen sind ohnehin mehr als ausreichend, zumal sich die serienmäßige Neunstufenautomatik hier fleißig und komfortorientiert zeigt. ...“

  • 451 von 650 Punkten

    „Eigenschafts-Sieger“

    Platz 1 von 3 | Getestet wurde: E 200 d T-Modell (110 kW) (2016)

    „Sie möchten all das Gute, das die E-Klasse bieten kann? Dann ist der E 200 d Ihr Auto. In sich ruhend, dabei praktisch und harmonisch motorisiert.“

  • 460 von 650 Punkten

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: E 350d T-Modell (190 kW) (2016)

    „Trotz herausragendem Komfort bei gleichzeitig hoher Agilität landet der Pate aller Edelkombis auf Rang zwei. Es sind viele kleine Unterschiede, die sich am Ende addieren.“

  • 596 von 750 Punkten

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: E 350d T-Modell (190 kW) (2016)

    „... Auf der Autobahn bei Tempo 200 waren wir gerade hin und weg, da schluckt das Fahrwerk Wellen, als würden wir fliegen. Auf der engen Landstraße ist der Benz in Bewegung, taucht tiefer ein, schwingt nach, drängt in engen Kurven mehr nach außen. Hier merkt man jedes Kilo seiner fast zwei Tonnen, hier macht sich der V6 mit metallischem Geräusch beim Ausdehnen bemerkbar. ...“

  • 468 von 650 Punkten

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: E 400 Coupé (245 kW) (2016)

    „Der E 400 federt einen Hauch besser, bietet mehr Sicherheitsextras und - nein, keine Verwechslung - ist agiler. Aber er verbraucht mehr und kommt mit weniger Ausstattung.“

  • 266 von 450 Punkten

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: E 220 d Limousine (143 kW) [16]

    „... Der Vierzylinder stemmt die E-Klasse mit Nachdruck aus dem Block, wuchtet ab 1600/min die vollen 400 Nm auf die Antriebswelle, um motiviert Richtung Begrenzer zu touren. Das prinzipbedingt schmalere Drehzahlband eines Diesel kaschiert die ruckfrei und sanft schaltende Neungangautomatik mit ihrer weiten Spreizung. ...“

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: E 400 Coupé (245 kW) (2016)

    „... Wir fuhren den 333 PS starken V6, der zwar moderat tönt, aber kraftvoll Taten folgen lässt. In Kombination mit der Luftfederung überzeugt der E 400 4Matic durch eine gute Mischung aus sportlichem Fahrverhalten und Komfort. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von auto-ILLUSTRIERTE in Ausgabe 10/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut - gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: E 200 d Limousine (110 kW) (2016)

    „Erstaunlich, wie gut der schwächste Diesel mit der schweren E-Klasse harmoniert. Für alle, die entspannt fahren und hohen Komfort genießen wollen, ist der sparsame E 200 d ein Tipp.“

  • 435 von 650 Punkten

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: E 400 Coupé (245 kW) (2016)

    „Für alle, die es schnell schön mögen: Der E 400 überzeugt mit gediegenem Komfort, viel Sicherheit und unaufreizendem Handling. Teurer ist er aber und nicht geräumiger.“

  • 672 von 850 Punkten; 2

    Platz 1 von 3 | Getestet wurde: E 220 d T-Modell (143 kW) [16]

    „Plus: Sehr großzügige Platzverhältnisse, einfache Bedienung, gute Verarbeitungsqualität.
    Minus: Hoher Anschaffungspreis und hohe Unterhaltskosten, nur zwei Jahre Garantie.“

  • 567 von 750 Punkten

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: E 400 Coupé (245 kW) (2016)

    „... Der größere Mercedes verwöhnt mit Platz und Komfort, hat aber dennoch ein feinnerviges sportliches Talent. ...“

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: E 220 d Coupé (143 kW) (2016)

    „... Mit dem serienmäßigen Stahlfahrwerk schwebt er ungerührt über den Asphalt, zeigt selbst bei Kurvenfahrt kaum unerwünschte Karosseriebewegung. Dabei fällt die Lenkung angenehm auf, sie ist nicht übertrieben leichtgängig, lässt ordentlich viel Rückmeldung zu und wird selbst im sportlichsten der serienmäßigen Dynamic-Select-Fahrmodi nicht unnötig hektisch. ...“

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: E 400 Coupé (245 kW) (2016)

    „Plus: Komfortables Fahrwerk, leiser, kräftiger Antrieb, top Verarbeitungsqualität, intelligente Assistenzsysteme, gutes Platzangebot.
    Minus: Knappe Kopffreiheit und beschwerlicher Einstieg zum Fond, teure Sonderausstattungen.“

  • 462 von 650 Punkten

    „Eigenschafts-Sieger“

    Platz 1 von 3 | Getestet wurde: E 220 d T-Modell All-Terrain (143 kW) [16]

    „Für alle, die hoch hinauf wollen: klarer Sieg mit brillanter Traktion, schmeichelndem Federungskomfort, dem kultivierten, sparsamen Motor und hervorragender Sicherheit.“

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: E 220 d Coupé (143 kW) (2016)

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: E 250 T-Modell (155 kW) (2016)

    „... Für 2088 Euro Aufpreis bekommt der Käufer zwar nicht die akustische Souveränität eines Sechszylinders, wohl aber wesentlich bessere Fahrleistungen als im Basis-Vierzylinder. Alleine beim Sprint von null auf 100 km/h nimmt der E 250 dem E 200 eine ganze Sekunde ab. ... vor allem aber passt die spürbar höheren Durchzugskraft besser zum 1,8 Tonnen schweren Kombi, der noch mal 586 Kilogramm Zuladung packt. ...“

  • 596 von 750 Punkten

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: E 220 d T-Modell All-Terrain (143 kW) [16]

    „... Das Luftfederfahrwerk verschafft dem Benz ... vor allem einen Komfortvorteil auf der Straße. Es filtert Wellen wie Unebenheiten in der Fahrbahn souverän heraus, dabei ergibt sich ein luftfedertypisches Wiegen des Aufbaus. ... Der Benz bleibt ... unbeeindruckt, außerdem bietet seine exakte Lenkung einen unmittelbaren Fahrbahnkontakt als die leichtgängigere Volvo-Lenkung. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Mercedes-Benz E-Klasse [16]

Typ Mittelklasse
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel
  • Hybrid
Modelljahr 2016

Weiterführende Informationen zum Thema Mercedes-Benz E-Klasse [16] können Sie direkt beim Hersteller unter mercedes-benz.de finden.