Meltytech Shotcut 4 Tests

(Videobearbeitung)

Ø Gut (2,2)

Tests (4)

Ø Teilnote 2,2

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Mac OS X
Freeware: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Shotcut (für Mac)

Meltytech Shotcut im Test der Fachmagazine

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 10/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Seiten: 1

    ohne Endnote

    „Software Tipp“

    „Nur in einer aufgeräumten Werkstatt lässt sich freudig arbeiten. In dieser Hinsicht punktet ‚Shotcut‘ mit seiner Ausstattung. Im großen Fenster wird das Video abgespielt, drumherum gruppieren sich wichtige Helfer. Bezüglich Umfang und Bedienbarkeit dürften nur ‚Kdenlive‘ und der ‚Free Video Editor‘ ... heranreichen. ...“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    „befriedigend“ (2,6)

    Getestet wurde: Shotcut (für Mac)

    „Plus: Einfache Schnittfunktion, gute Übersicht.
    Minus: Stabilitätsprobleme, ungewohnte Bedienung.“  Mehr Details

    • iPadWelt

    • Ausgabe: 1/2014 (Januar/Februar)
    • Erschienen: 12/2013
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    Note:1,8

    Getestet wurde: Shotcut (für Mac)

    „Mit Shotcut lassen sich Videos von iPhones oder iPads bearbeiten und Videos in ein iOS-kompatibles Format konvertieren. Dafür bietet die Open-Source-Software eine einfach bedienbare Schnittfunktion und eine Reihe von Video- und Audiofiltern, etwa für Farbkorrektur oder Lautstärke. ... Ein Export ist in viele Formate möglich, auch in Profi-Formate wie Pro Res. ...“  Mehr Details

    • iPhoneWelt

    • Ausgabe: 1/2014 (Dezember/Januar)
    • Erschienen: 11/2013
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    Note:1,8

    Getestet wurde: Shotcut (für Mac)

    „Plus: Unterstützt viele Formate, brauchbare Filter.
    Minus: Keine Profile für Abspielgeräte, setzt bei einigen Funktionen Vorwissen voraus.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Meltytech Shotcut

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win
  • Linux
  • Mac OS X
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8
Freeware vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Meltytech Shot Cut können Sie direkt beim Hersteller unter shotcut.org finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Im Duell: The Tube 2 vs. EyeTV 3

MAC LIFE 7/2013 - Ein attraktives Alleinstellungsmerkmal stellen die Social-Network-Funktionen dar: Die aktuellen Einschaltquoten werden in der Senderliste angezeigt, im Register TubeTalk können Sie sich mit anderen Fernsehzuschauern über die aktuelle TV-Sendung austauschen. Vorteil: The Tube 4 Programmvorschau Die Programmvorschau von The Tube erfüllt Ihren Zweck. Die Sendungen werden in chronologischer Reihenfolge aufgelistet, und die Informationen zu den jeweiligen Sendungen sind eher rudimentär zu nennen. …weiterlesen

Musik-Instrument

Audio Video Foto Bild 11/2010 - Der „Singvogel“ trällert nicht nur Musik von der Computer-Festplatte oder aus dem Internet, sondern präsentiert auch viele Informationen zum jeweiligen Interpreten. Praktisch: Findet die Software auf einer Internetseite Musik zum Herunterladen, erstellt sie automagleich auf den Computer. Optisch erinnert Songbird zwar stark an iTunes. Es basiert aber auf dem beliebten Internet-Zugriffsprogramm (Browser) Firefox. …weiterlesen

Neue Literaten braucht das Land

MAC LIFE 11/2008 - Weitere Kritikpunkte sind die englischsprachige Oberfläche und der recht hohe Preis von 60 US-Dollar. Wer wenig bis gar kein Englisch spricht, dürfte mit der Handhabung mancher Storyist-Funktionen seine Probleme haben. Storyist schafft es über weite Strecken, wie ein Apple-eigenes Programm anzumuten und ist für Neuliteraten und fortgeschrittene Schreiber gleichermaßen interessant. Ein Manuskript oder einzelne Notizen können zum Beispiel als Wordoder RTF-Dokument exportiert werden. …weiterlesen

Fast-Schnitt

VIDEOAKTIV 4/2015 - Die Projekteinstellungen legt das Video-Studio noch immer nicht selbstständig fest, wenn man einen Clip in die Zeitleiste bewegt. Schade, denn so muss man die Parameter stets selbst bestimmen. Das wäre mit Hilfe einer Vorlage prinzipiell kein Problem, ärgerlich nur, dass Corel noch immer keine vorgefertigten Projekte für Full-HD mit 50p oder UHD kennt. Glücklicherweise sind die Parameter sehr umfangreich - gut zumindest für fortgeschrittene Cutter. …weiterlesen

Schnittkurs im Ziel

VIDEOAKTIV 2/2013 (Februar/März) - Für Mac-Nutzer bietet sich hier eine QuickTime-Datei im MOV-Format an. Auf Windows- wie auch auf Mac-Systemen ist H.264 (MPEG-4) zu empfehlen. Im Power Director 11 geht das über die Schaltfläche "Produzieren". Hier offeriert das Programm diverse Formate und lässt auch das Einstellen eigener Benutzerprofile zu. Auch hier sollten einige Parameter von den Rohdaten übernommen werden: Auflösung, Bildwiederholrate und Tonfrequenz sollte man nicht verändern. …weiterlesen

Im Duell: iMovie vs. Premiere Elements

MAC LIFE 6/2014 - Premiere Elements trägt einen großen Namen, denn der große Bruder ohne Elements-Zusatz ist das Photoshop unter den Video-Schnittprogrammen. iMovie, ebenfalls kein Einzelkind, ist auf jedem Mac zu Hause. Besonders das Bedienkonzept unterscheidet die beiden erheblich, wie Sie sehen werden.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 2 Multimedia-Softwares. Sie erhielten die Noten 2,0 und 2,2. Dabei dienten Integration (Verwaltung), Export- und Import, Benutzeroberfläche, Bedienung und Funktionsumfang als Testkriterien. …weiterlesen

Zweimal Sieben

zoom 6/2013 - Avid und Grass Valley haben die neuen Versionen ihrer Video-Editing-Software vorgestellt. Avid bringt den Media Composer 7 auf den Markt. Grass Valley veröffentlicht Edius Pro 7. Kann Edius mit dem Platzhirsch Avid mithalten? Christoph Beckmerhagen stellte beide gemeinsam mit Schnittprofis auf die Probe.Testumfeld:Im Check befanden sich zwei Programme zur Videobearbeitung. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen