Medion MD 13400 im Test

(Handgelenk-Blutdruckmessgerät)
MD 13400 Produktbild

ohne Endnote

Keine Tests

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
Art der Messung: Hand­ge­lenk­mes­sung
Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja
WHO-Indikator: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

MD 13400

Erstaunlich günstig

Obwohl das Handgelenk-Blutdruckmessgerät MD 13400 von Medion unglaublich günstig ist, kann es die übliche Standardausstattung vorweisen und kommt sogar mit Batterien und Aufbewahrungsbox. Auf einige Features muss man allerdings verzichten.

Hat einiges zu bieten

Immerhin stellt das Gerät zwei Nutzern jeweils 60 Speicherplätze zur Verfügung, die für die Langzeitkontrolle wichtig sind. Die erfassten Messergebnisse werden mit Datum und Uhrzeit gespeichert. Unter den beiden Blutdruckwerten wird auf dem Display die Pulsfrequenz angezeigt. Eine Abschaltautomatik verhindert unnötigen Energieverbrauch nach dem Messvorgang. Der WHO-Indikator kommt bei diesem Modell in Pyramidenform. Damit wird anschaulich dargestellt, ob der Blutdruck sich noch auf einem akzeptablen Level befindet. Wie die meisten gleichartigen Kollegen auch, erkennt das Handgelenkgerät unregelmäßigen Pulsschlag und weist seinen Besitzer durch das Herzsymbol darauf hin, dass er möglicherweise auf Herzrhythmusstörungen zurückzuführen ist. Die maximale Messungenauigkeit liegt nach Herstellerangaben für die Blutdruckmessung bei 3 mmHg, was bei dieser ungeeichten Geräteklasse üblich ist. Sehen lassen kann sich das Modell auch mit seinem großen, sehr gut ablesbaren Display und beleuchteten Bedientasten.

Was fehlt

Verzichten muss man beispielsweise auf eine Fehlererkennung, die dem Nutzer Anwendungsfehler anzeigt. Da es bei Handgelenkgeräten grundsätzlich leichter zu Messungenauigkeiten durch Bedienungsfehler kommt als bei Oberarmgeräten, ist eine Fehlererkennung durchaus hilfreich, wird aber auch von vielen weniger erschwinglichen Geräten nicht geboten. Auch um die Berechnung des Durchschnittswerte muss man sich selbst kümmern. Außerdem fehlt ein Netzanschluss, stattdessen werden für die Stromversorgung zwei handelsübliche AAA-Batterien gebraucht, die natürlich durch Akkus ersetzt werden können.

Fazit

Vielen wird die Ausstattung sicherlich ausreichen. Vor allem kann das Gerät sehr gut für die unkomplizierte Blutdruckmessung unterwegs eingesetzt werden. Darüber, wie das Handgelenkgeräte sich in der Praxis bewährt hat, liegt noch kein ausreichendes Nutzerfeedback vor. Wer sich selbst ein Bild von dessen Zuverlässigkeit machen möchte, findet das Exemplar im Handel für rund 8 EUR.

zu Medion MD 13400

  • MEDION Handgelenk- Blutdruckmessgerät (MD 13400)

    Medion Handgelenks - Blutdruckmessgerät Modell: MD 13400 Vollautomatisches Blutdruckmessgerät Messung am Handgelenk 2 x ,...

Kundenmeinung (1) zu Medion MD 13400

1 Meinung
(Mangelhaft)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion MD 13400

Gerätedaten
Art der Messung Handgelenkmessung
Datenverwaltung
Speicher
interne Speicherplätze 2 x 60
Funktionen & Ausstattung
Funktionen
Vollautomatische Messung vorhanden
Herz-Arrhythmie-Erkennung vorhanden
WHO-Indikator vorhanden
Ausstattung
Display vorhanden
Abschaltautomatik fehlt
Signalton fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Medion MD13400 können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen