• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Bauart: Desktop-​PC
Verwendungszweck: Gaming
Systemkomponenten: SSD, Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i9-​9900K
Grafikchipsatz: NVI­DIA GeForce RTX 2080 Super 8GB
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Erazer X61

Edel-​Gamer, der etwas mehr SSD-​Spei­cher ver­tra­gen könnte

Stärken

  1. sehr starke Spieleleistung
  2. eignet sich gut für anspruchsvolle Medienbearbeitung
  3. Wasserkühlung
  4. 3 Jahre Garantie

Schwächen

  1. SSD könnte größer sein
  2. spärlicher Lieferumfang

Der Erazer Hunter X61 ist Ende Mai 2020 im Onlineshop von Aldi Süd für 2.599 Euro zu haben. Der Preis wird mit den Hardware-Eckdaten durchaus gerechtfertigt, weil neben einer Menge Arbeitsspeicher auch die beiden Highend-Bauteile GeForce RTX 2080 Super sowie Intels Core i9-9900K für ein extremes Leistungsvermögen sorgen. Die kraftvolle Hardware wird mit einer vorinstallierten Wasserkühlung auf Temperatur gehalten. Für Gaming ist der Rechner fast schon überdimensioniert: Alle aktuellen Games laufen selbst in 4K und mit hohen Detaileinstellungen flüssig. Der Core-i9-Prozessor kann seine volle Kraft in professionellen Videoschnitt- und Bildbearbeitungstools sowie CAD-Programmen entfalten. Auch die 32 GB Arbeitsspeicher helfen bei der professionellen Medienbearbeitung. Zusätzlich zur 1 TB großen SSD gibt es hier eine 4 TB große, klassische HDD. Letztere ist eher für die Ablage von Dokumenten und Mediendateien gut als für Spiele, da Games mehr und mehr von SSDs profitieren oder sie gar bald voraussetzen werden. Unter diesem Gesichtspunkt ist die SSD zu knapp bemessen.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • MEDION ® AKOYA® E66013 (MD34001), Multimedia PC, Core™ i5 Prozessor, 8 GB RAM,

    Günstig und schnellDer preiswerte und moderne AKOYA PC von MEDION bietet Ihnen die perfekte Umgebung für Ihren ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Erazer X61

Angebotsware Aldi-PC
Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Gaming
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
  • SSD
Mainboard MSI MPG Z390M GAMING EDGE AC
Speicher
Arbeitsspeicher 32768 MB
Festplattenkapazität 5000 GB
Festplatte(n) 1TB PCIe-SSD + 4TB HDD
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i9-9900K
Prozessor-Kerne 8 Kerne
Prozessorleistung 3,6 GHz
Grafikchipsatz NVIDIA GeForce RTX 2080 Super 8GB
Ausstattungsmerkmale Gehäusebeleuchtung
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Schnittstellen 1x USB 3.1 Gen2 Type-A, 1x USB 3.1 Gen2 Type-C, 4x USB 3.1 Gen1, 2x USB 3.0, 2x PS/2, 1x HDMI, 3x DisplayPort, 1x LAN (RJ45), 7x Audio, 1x Optical S/PDIF OUT
Abmessungen & Gewicht
Breite 22,7 cm
Tiefe 48 cm
Höhe 44,6 cm
Gewicht 19000 g
Weitere Produktinformationen: Im Angebot von Aldi Süd vom 28.05.2020 bis voraussichtlich 20.06.2020.

Weitere Tests & Produktwissen

Schneiden im Supertakt

videofilmen 2/2010 - Da dort unten wenig Luft hinkommt, befördert ein weiterer 120-mm-Papst-Lüfter über dem Boden des Gehäuses Luft auf die Kühlrippen der Grafikkarte. Dies ist zwar vergleichsweise aufwändig, aber viel leiser als handelsübliche Grafikkühler mit ihren Radaugebläsen. Installation und Partitionierung. Ein Multi-Boot-System mit Windows XP Professional und Windows 7 Professional 64 Bit ist eine gute Kombination, um den Umstieg auf 64 Bit möglichst elegant zu gestalten. …weiterlesen

New Minis

PC Magazin 3/2010 - Mit Bluray-Laufwerk und Windows 7 kostet der CLVE TVBE 588 Euro, der Rechner kann aber wie das Testgerät auch mit DVD-Brenner geordert werden und kostet dann 498 Euro. Beim Betriebssystem hat man die Wahl zwischen Windows 7 und Ubuntu. Firstway HTPC BluRay Beim HTPC BluRay für 549 Euro gehört das Laufwerk für den designierten DVD-Nachfolger bereits zur Grundausstattung. …weiterlesen

Schritt für Schritt zum Multimedia-Mini

PC-WELT 12/2009 - Dafür verbraucht unser Eigenbau aber auch nur knapp ein Viertel der Energie, die sich der Aldi-PC unter Volllast genehmigt. Grafik-Benchmark: Im beliebten Spiele-Benchmark 3D-Mark 06 erreichte der Full-HD-Nettop solide 1422 Punkte und war damit um 10 Prozent schneller als das Acer-Modell. In den reinen Grafiktests liegen die beiden Nettops fast auf Augenhöhe, während unser Full-HD-Nettop dank des schnelleren Prozessors im „CPU Score“ kräftig punkten kann. …weiterlesen

Der Zwerg ruft

Computer Bild 1/2009 - Außer dem Betriebssystem* legt der Hersteller nur wenig Software bei. Ein Virenschutz-Programm wird nicht mitgeliefert. 3. Platz Dell Note Studio Hybrid 44,45 Prozent/43,52 Prozent 3,48 2 Bilder pro Sek./1 Bild pro Sek. 5,00 47,88 Prozent 3,32 1 Minute 49 Sekunden 2,82 vorne: 29,09 MB/Sek.; 20,73 MB/Sek., 2,97 hinten: 28,93 MB/Sek.; 18,35 MB/Sek. 22 Min. 19 Sek./14 Min. 55 Sek. 2,20 11 Min. 18 Sek. (+R)/27 Min. 6 Sek. 4,25 (+R DL)/kein Blu-ray-Brenner 18 Min. 59 Sek./4 Min. 53 Sek./5 Min. …weiterlesen

Maßanfertigung

VIDEOAKTIV 3/2007 - Die Bedienung per Stift ist eine angenehme Sache. Wer effektiv arbeiten will, hauptsächlich hart schneidet und nur hie und da mal Effekte benötigt, liegt hier richtig. Auch das einfach zu bedienende Authoring genügt Einsteigern. Magic Multi Media magic max HD Ausgestattet mit geballter Edius-HDV-Hardware schickt der Münchner Systembauer Magic Multi Media sein Highend-Set im gebürsteten schwarzen Alugehäuse ins Rennen. Preis: 4800 Euro. …weiterlesen

Erfolgs-Aussichten

video 12/2006 - Doch hinter der dezenten Fassade des Acer verbirgt sich mehr: ein vollwertiger PC auf Intel-Viiv-Basis mit dem Windows XP Media Center 2005, einem 1,66 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor, einem Gigabyte Arbeitsspeicher, einer 250 GB großen Festplatte sowie einem Multiformat-DVD-Brenner. Betrachtet man die Rückseite des iDea, bleiben keine Wünsche offen. Für die Bildausgabe stehen DVI, HDMI, VGA (per Adapter), YUV-Komponenten, S-Video, Scart und FBAS parat. …weiterlesen

Den Raspberry Pi als Server einsetzen

com! professional 8/2014 - Eine Verbindung zum lokalen Netzwerk wird ebenso benötigt. Verwenden Sie für höhere Datenraten und kürzere Antwortzeiten am besten ein Netzwerkkabel und keine WLAN-Verbindung. Software: Damit ein Raspberry Pi als Webserver dienen kann, reicht das auf Debian basierende normale Raspbian vollkommen aus. Raspbian steht unter www.raspberrypi.org zum Download bereit und kann dank der Debian-Gene auf eine umfangreiche Softwaredatenbank zurückgreifen. …weiterlesen