Akoya S2000 D Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    5  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: Mini-​PC
Sys­tem­kom­po­nen­ten: SSD, Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i5-​4250
Gra­fik­chip­satz: Intel HD Gra­fik 5000
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Akoya S2000 D

Flot­tes Arbeit­stempo

Medion bietet seit kurzem einen Mini-PC namens Akoya S2000 D an. Mit einem Preis von knapp 600 EUR ist er nicht günstig, dafür erfüllt die Ausstattung gehobene Ansprüche. Besonders interessant: Dank verbauter SSD ist das Arbeitstempo flott.

Innenleben

Die SSD schluckt 120 GByte – das ist nicht übermäßig viel, für die wichtigsten Daten jedoch ausreichend. Ergänzt wird sie von vier GByte RAM und einem Intel Core i5-4250, wobei Letzterer zumindest im Alltag eine gute Figur abgibt. Man kann surfen, Office-Dateien erstellen, Fotos bearbeiten, Musikdateien in andere Formate umwandeln und Videos schauen. Abgerundet wiederum wird das Innenleben von Intels HD Grafik 5000. Sie sitzt direkt im Prozessor und verfügt demzufolge über keinen eigenen Videospeicher, bei anspruchsvolleren Spielen wird es deshalb eng. Mehr noch: In der Regel laufen nur einfache Games ohne Aussetzer.

Kompakt und anschlussfreudig

Das Gehäuse ist je 11,6 Zentimeter breit und tief sowie knapp fünf Zentimeter hoch. Ein DVD-Brenner fehlt, wer den klassischen Datenträger nutzen will, muss also ein externes Exemplar anstöpseln. Nutzen kann man dafür eine der vier USB-Buchsen, wobei alle davon den 3.0-Standard für schnelle Datentransfers unterstützen. Ergänzend hinzu kommen eine Headsetklinke sowie zwei Videoausgänge für Monitor und/oder Beamer (HDMI, DisplayPort) sowie die Netzwerktools LAN, WLAN und Bluetooth 4.0. Als Betriebssystem ist zu guter Letzt Windows 8.1 installiert, allerdings fehlt im Lieferpaket ein Bedienset aus Maus und Tastatur.

Der Medion Akoya S2000 D greift dank SSD blitzschnell auf gespeicherte Daten zu und bietet einen für den Mini-PC-Bereich guten Anschlussbereich, der Prozessor hingegen könnte etwas stärker sein. Der fehlende DVD-Brenner ist ebenfalls schade, wenn auch verkraftbar - schließlich nutzen viele Verbraucher den klassischen Datenträger ohnehin kaum noch. Unterm Strich ergibt sich ein durchaus positiver Gesamteindruck, noch besser wäre er allerdings, wenn der PC 50 bis 100 EUR weniger kosten würde.

Kundenmeinungen (5) zu Medion Akoya S2000 D

3,2 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
2 (40%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (40%)

3,2 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Medion Akoya S2000 D

Betriebssystem Windows 8
Schnittstellen Front 2 x USB 3.0, Kopfhörer/Mikrofon, Kartenleser
Schnittstellen Rückseite 2 x USB 3.0, HDMI, DisplayPort, LAN
Geräteklasse
Bauart Mini-PC
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • SSD
Speicher
Arbeitsspeicher 4 GB
Festplattenkapazität 120 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-4250
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 1,3 GHz
Grafikchipsatz Intel HD Grafik 5000
Ausstattungsmerkmale Kartenleser
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: