Medion Akoya S1500 D im Test

(PC-System)
Akoya S1500 D Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Bauart: Mini-​PC
Systemkomponenten: Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Cele­ron N2830
Grafikchipsatz: Intel HD Gra­fik
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Akoya S1500 D

Flotte Systemstarts dank Hybridspeicher

Medion listet auf seiner Homepage seit kurzem einen frischen Mini-PC namens Akoya S1500 D. Für rund 250 EUR bekommt man einen Rechner mit allen wichtigen Anschlüssen und alltagstauglicher CPU-Leistung, zudem sorgt ein Hybridspeicher für schnelle Datentransfers.

Kompakt und schick

Mit 11,6 Zentimetern Breite, knapp elf Zentimetern Tiefe und rund fünf Zentimetern Höhe ist der PC kompakt, handlich und platzsparend, gleichzeitig gefallen die Silberlackierung und die abgerundeten Kanten. Als Hardwarebasis hat der Hersteller einen Intel Celeron N2830 verbaut, der bei harten Jobs zwar an Grenzen stößt, die üblichen Jobs im Hausgebrauch jedoch weitgehend reibungslos erledigt. Man kann surfen, Office-Dateien bearbeiten oder Filme anschauen – dem Otto-Normalverbraucher dürfte das ausreichen. Abgerundet wird das Paket von vier GByte RAM, der im Prozessor integrierten Grafik und einem Hybridspeicher ais HDD (500 GByte) und Flashmodul (8 GByte). Letzterer speichert dabei häufig genutzte Daten und beschleunigt dadurch in erster Linie den Start des vorinstallierten Windows 8.1.

Weitere Details

Zwar ist Windows 8.1 mit seiner Kachelsystematik prädestiniert für einen Touchscreen, nach kurzer Eingewöhnungsphase lässt es sich jedoch – Kritik hin, Kritik her – auch per Maus und Tastatur wunderbar bedienen. Wichtig allerdings: Maus und Tastatur zählen nicht zum Lieferumfang. Ins Netz hingegen geht es klassisch per Ethernet oder kabellos per WLAN nach 802.11 a/c, außerdem sitzt an der Frontseite eine USB 3.0-Buchse für schnelle Datentransfers – etwa von einem MP3-Player oder der Digitalkamera. Rückseitig findet man weitere Schnittstellen, namentlich zwei USB-Slots der Version 2.0, einen HDMI-Ausgang zur Bildausgabe an einen Monitor sowie eine Kopfhörerbuchse. Der Funkstandard Bluetooth 4.0 zum drahtlosen Datenaustausch mit kompatiblen Peripheriegeräten rundet die Ausstattung ab.

In Relation zum Preis bietet der Medion Akoya S1500 D ein solides Hardwarepaket, vor allem das Flashmodul ist für 250 nicht selbstverständlich. Zudem überzeugt das Design und die Anschlussleiste ist solide. Einzig die Position des Kopfhörerausgangs sowie das fehlende Bedienset bieten Anlass zur Kritik. Fazit deshalb: Kein perfekter, aber ein solider Mini-PC für Alltagsnutzer.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Akoya S1500 D

Betriebssystem Windows 8
Schnittstellen Front 1 x USB 3.0
Schnittstellen Rückseite 2 x USB 2.0, HDMI, Kopfhörer, LAN
Geräteklasse
Bauart Mini-PC
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten Intel-CPU
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 500 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Celeron N2830
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Grafikchipsatz Intel HD Grafik
Ausstattungsmerkmale WLAN

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Akoya S1500 D können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen