• Gut 1,8
  • 0 Tests
  • 30 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,8)
30 Meinungen
Bauart: Desktop-​PC
Verwendungszweck: Office
Systemkomponenten: SSD, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i5-​8400
Grafikchipsatz: Intel UHD-​Gra­fik 630
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P62016

Klas­si­scher Desktop-​PC in moder­nem Gewand

Stärken

  1. gute Alltagsleistung
  2. praktischer Festplatten-Einbauschacht
  3. eingebauter DVD-Brenner

Schwächen

  1. keine Grafikkarte

Wenn Sie einen günstigen PC für Office-Arbeitsplätze oder für den täglichen Gebrauch zu Hause suchen, ist der Akoya P62016 eine gute Wahl. In dem relativ kompakt gehaltenen Gehäuse tummeln sich eine leistungsstarke Quadcore-CPU, ausreichende 8 GB Arbeitsspeicher sowie eine kleine SSD für das System für wichtige Programme und eine kapazitätsstarke HDD. Auf eine Grafikkarte müssen Sie verzichten, weshalb der Medion-PC für Spiele und fortgeschrittene Medienbearbeitung nicht geeignet ist. Ein cleveres Detail ist der Einschub für Festplatten an der Front, der die Nachrüstung von SATA-Laufwerken zum Kinderspiel werden lässt.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • MEDION ® AKOYA® E66013 (MD34001), Multimedia PC, Core™ i5 Prozessor, 8 GB RAM,

    Günstig und schnellDer preiswerte und moderne AKOYA PC von MEDION bietet Ihnen die perfekte Umgebung für Ihren ,...

Kundenmeinungen (30) zu Medion Akoya P62016

4,2 Sterne

30 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
19 (63%)
4 Sterne
4 (13%)
3 Sterne
2 (7%)
2 Sterne
3 (10%)
1 Stern
2 (7%)

4,2 Sterne

30 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Ähnliche Produkte im Vergleich

Medion Akoya P62016
Dieses Produkt
Akoya P62016
  • Gut 1,8
4,2 von 5
(30)
von 5
(0)
4,0 von 5
(19)
Geräteklasse
Bauart
Bauart
Desktop-PC
Desktop-PC
Desktop-PC
Verwendungszweck
Verwendungszweck
Office
Gaming
Office
Hardware & Betriebssystem
Systemkomponenten
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • SSD
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
  • SSD
Intel-CPU
Prozessor
Prozessormodell
Prozessormodell
Intel Core i5-8400
Intel Core i9-9900K
k.A.
Grafikchipsatz
Grafikchipsatz
Intel UHD-Grafik 630
Nvidia Geforce RT X 2080
k.A.
Produkt ansehen Produkt ansehen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Akoya P62016

Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • SSD
Speicher
Arbeitsspeicher 8192 MB
Festplattenkapazität 1128 GB
Festplatte(n) 128 GB PCIe SSD + 1 TB HDD
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-8400
Prozessor-Kerne 6 Kerne
Prozessorleistung 2,8 GHz
Grafikchipsatz Intel UHD-Grafik 630
Ausstattungsmerkmale
  • Kartenleser
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen Front: 2 x USB 3.0, 1 x Mikrofon, 1 x Kopfhörer; Rückseite: 2 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, 1 x USB 3.1 Gen2 Typ C, 1 x USB 3.1 Gen2 Typ A, 1 x LAN, 1 x DisplayPort, 1 x HDMI
Abmessungen & Gewicht
Breite 17 cm
Tiefe 38,5 cm
Höhe 38 cm
Gewicht 7750 g

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Akoya P62016 können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Netzschnipseleien

PC NEWS Nr. 2 (Februar/März 2013) - Für jedes Projekt wird eine eigene URL angelegt. Mit dieser URL können Sie Ihr Video etwa auf Ihrer Webseite verlinken. Klicken Sie zunächst oben auf die Schaltfläche Save. Beachten Sie, dass Sie hierfür wie oben beschrieben angemeldet sein müssen. Der rechte Bereich ändert sich und stellt Ihnen die vorhandenen Speicheroptionen zur Verfügung. Im oberen Feld befindet sich die Speicher-URL. Diese brauchen Sie nicht zu ändern. …weiterlesen

Imposante Rückkehr

PC Games Hardware 5/2013 - Spieler mit einer schwachen Grafikkarte finden in der Tabelle rechts wertvolle Tipps zur Leistungsverbesserung. Dabei empfehlen wir alle Tuning-Maßnahmen im Grafikmenü des Spiels und nicht im vorgeschalteten Menü durchzuführen. Fazit Tomb Raider: Leistungsanalyse Wer bei Lara Crofts neuen Abenteuern auf kein Detail und vor allem nicht auf das sehenswerte Haar-Rendering verzichten will, braucht neben einer Quadcore-CPU mit rund 3,3 GHz Takt eine sehr flotte Grafikkarte. …weiterlesen

Aufrüsten nach Plan

PC Games Hardware 5/2013 - Selbst ohne Nvidias adaptive Technik sind die Stufen 144, 72 und 36 Hz verfügbar, was gegenüber 120, 60, 30 und erst recht im Vergleich zu 60, 30 und 15 Hz eine drastische Verbesserung darstellt. Wenn Sie ein Anhänger von Downsampling, also dem Betrieb mit erhöhter, auf die native Display-Auflösung heruntergerechneter Pixelzahl, sind, könnte Ihnen das ebenfalls in der letzten Ausgabe getestete Benq XL2411T für 330 Euro gefallen. …weiterlesen

Tempo-Check

PC-WELT 8/2013 - Die Freeware Heavy Load 3.2 (auf unserer Plus-DVD sowie unter www.jam tung des Rechners. Dazu führt die Software für Windows XP, Vista, 7 und Windows 8 unterschiedliche CPU-, GPU- und Speicherfunktionen und Festplattenzugriffe in kurzer Zeitfolge automatisch durch. So können Sie testen, ob Ihr Rechner auch bei intensiver Beanspruchung von Prozessor, Speicher und Festplatten ordnungsgemäß arbeitet. …weiterlesen

Kleine Tricks mit großer Wirkung

PC-WELT 7/2013 - Jetzt erhält das Zip-Archiv den Namen genau dieser Datei. Zweites Ordnerfenster öffnen Der Windows-Explorer hat allerdings keine einfache Lösung für ein einfaches Anliegen: Oft bräuchte man den aktuell geöffneten Ordner einfach ein zweites Mal - wie bei spielsweise den Desktop in der Detailansicht. Das erreichen Sie mit unserer kleinen Shell-Erweiterung. Entpacken Sie dazu das Archiv "NeuesFenster.zip" (auf Plus-DVD) in einen Ordner, wo die drei enthaltenen Dateien dau erhaft bleiben können. …weiterlesen