Akoya P5339 F Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ver­wen­dungs­zweck: Gaming
Sys­tem­kom­po­nen­ten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i7-​3770K
Gra­fik­chip­satz: Nvi­dia GeForce GTX 670
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P5339 F

Flot­ter Pro­zes­sor, gute Gra­fik

Knapp 1.400 EUR verlangt Medion für seinen Akoya P5339 – allerdings kann sich die Ausstattung dafür auch absolut sehen lassen. Zum Beispiel verspricht der Prozessor ein durchweg flottes Arbeitstempo, zudem ist die Grafik ohne Weiteres gamingfähig.

Hardwareausstattung

Herz des PCs ist ein Core i7-3770K aus Intels aktueller Ivy Bridge-Familie, bei dem nicht nur die technischen Eckdaten (vier Kerne, HyperThreading, 3,5 GHz Taktrate) neugierig machen. Auch die tatsächliche Performance ist einwandfrei, zumindest laut den Tests zahlreicher Fachmagazine. Ihr Fazit lautet: Ob die Umwandlung von Musik, die Bearbeitung von Videos oder die Verschlüsselung von Daten – der Chip erledigt selbst anspruchsvolle Jobs flott und schnörkellos. Ergänzt wiederum wird der Prozessor von 16 GByte RAM, einer riesigen Festplatte (2 TByte), einer blitzschnellen SSD (128 GByte) und einer Nvidia GeForce GTX 670. Letztere kommt dabei erfahrungsgemäß auch mit einigen aktuellen Games zurecht – selbst in hohen Details und Auflösungen.

Wechselrahmen sorgt für Flexibilität

Unabhängig von der guten Hardware punktet der Rechner mit einem Wechselrahmen, in dem bei Bedarf eine weitere Festplatte Platz findet. Praktisch: Der Wechsel kann während des Betriebs erfolgen. Rein äußerlich wiederum ist das Gehäuse 18,5 Zentimeter breit, 43 Zentimeter tief und 38 Zentimeter hoch, an Schnittstellen indes hat der Hersteller ein reichhaltiges Angebot verbaut. Dazu gehören etwa zahlreiche Audiokanäle, zwei digitale Videoausgänge (HDMI, DVI) sowie zehn USB-Buchsen, von denen vier den flotten 3.0-Standard unterstützen. Ein Pluspunkt dabei: Zwei der 3.0-Slots befinden sich an der Frontseite. Wer regelmäßig schnelle Datentransfers durchführen möchte, kann sich also auf ein ordentliches Maß an Bedienkomfort freuen.

Der Medion Akoya P5339 F präsentiert sich anschlussfreudig und flexibel, er arbeitet schnell, zudem ist die Grafik selbst für Gamer mit höheren Ansprüchen interessant. Unterm Strich also ein gutes Paket – für das die stattlichen Konditionen durchaus gerechtfertigt sind.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • MEDION AKOYA® E32011 (MD34866), Desktop PC mit Ryzen™ 5 PRO Prozessor,

Datenblatt zu Medion Akoya P5339 F

Betriebssystem Windows 8
Betriebssystem Windows 8
Schnittstellen Front 2 x USB 3.0, Kopfhörer, Mikrofon
Schnittstellen Rückseite 2 x USB 3.0, 6 x USB 2.0, HDMI, DVI, LAN
Geräteklasse
Verwendungszweck Gaming
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 0,015625 GB
Festplattenkapazität 2000 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i7-3770K
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3,5 GHz
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GTX 670
Optische Laufwerke DVD-Brenner

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: