Akoya P5334 F Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ver­wen­dungs­zweck: Mul­ti­me­dia
Sys­tem­kom­po­nen­ten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i7-​3770
Gra­fik­chip­satz: Nvi­dia GeForce GTX 650
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P5334 F

Prak­ti­scher Hybrid­spei­cher

Mit dem Akoya P5334 F führt Medion einen Desktop-PC im Sortiment, der ein durchweg flottes Arbeitstempo verspricht: Beispielsweise ist ein starker Vierkernprozessor verbaut, zudem hat sich der Hersteller für einen praktischen Hybridspeicher entschieden.

Hardware

Wie immer besteht der Hybridspeicher aus einer Festplatte (2.000 GByte) und einem SSD-Modul (64 GByte), wobei sich Letzteres um häufig genutzte Daten kümmert. Konsequenz: Einige der wichtigsten Jobs werden deutlich beschleunigt, etwa der Systemstart oder das Erwachen aus dem Schlafmodus. Der Prozessor wiederum – es handelt sich um einen Intel Core i7-3770 – taktet im Turbo Boost mit bis zu 3,9 GHz und bietet ebenfalls eine starke Performance. So laufen selbst härtere Jobs wie die Bearbeitung von Videos oder die Verschlüsselung von Daten schnörkellos, das zeigt zumindest die Erfahrung. Bei der Grafik schließlich setzt Medion auf eine Nvidia GeForce GTX 650, mit der – bei reduzierten Details und Auflösungen – durchaus das ein oder andere aktuelle Game drin sein sollte.

Maße und Schnittstellen

Rein äußerlich ist der Rechner mit Blick auf den schwarzen Hochglanzlack nicht wirklich elegant, die Maße wiederum betragen 18 Zentimeter in der Breite, rund 36 Zentimeter in der Höhe und 41 Zentimeter in der Tiefe. Der Anschlussbereich indes bietet laut Datenblatt mit einem HDMI- und einem DVI-Ausgang zwei Optionen zur digitalen Bildübertragung an ein Display, zudem hat der Hersteller einen VGA-Ausgang, diverse Audiokanäle, die obligatorische LAN-Buchse sowie vier USB 2.0- und vier USB 3.0-Ports verbaut. Praktisch dabei: Zwei der flotten 3.0-Versionen befinden sich an der Frontseite. Das erleichtert den Bedienkomfort natürlich enorm – etwa beim Anschluss eines MP3-Players, einer Digitalkamera oder einer externen Festplatte.

Unterm Strich ergibt sich ein zufriedenstellender Gesamteindruck. Der Prozessor ist gut, die Speicherlösung praktisch – und auch der Anschlussbereich lässt kaum Wünsche offen. Wer zuschlagen möchte: Im Internet beginnen die Konditionen derzeit bei 800 EUR.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • MEDION AKOYA® E32011 (MD34866), Desktop PC mit Ryzen™ 5 PRO Prozessor,

Datenblatt zu Medion Akoya P5334 F

Betriebssystem Windows 8
Betriebssystem Windows 8
Schnittstellen Front 2 x USB 3.0, Kopfhörer, Mikrofon
Schnittstellen Rückseite 2 x USB 3.0, 4 x USB 2.0, HDMI, DVI, VGA, LAN
Geräteklasse
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 8 GB
Festplattenkapazität 2048 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i7-3770
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3,4 GHz
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GTX 650
Optische Laufwerke DVD-Brenner

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: