Medion Akoya P5250 D (MD8889) im Test

(Allround-PC)
  • Gut 2,1
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Verwendungszweck: Mul­ti­me­dia
Systemkomponenten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i5-​4460
Grafikchipsatz: Nvi­dia GeForce GTX 750
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Medion Akoya P5250 D (MD8889)

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 21/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Seiten: 2

    „gut“ (2,13)

    „Der Medion Akoya P5250D ist anders als die letzten Aldi-PCs: Er ist zwar 100 Euro teurer, bietet aber einen flotten Prozessor und eine potente Grafikkarte. Die sorgen für viel Tempo – etwa auch beim Videoschnitt und aktuellen Spielekrachern. Wie zuvor ist WLAN Serie – das ist bei Schreibtisch-PCs nicht immer der Fall.“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 09/2014

    ohne Endnote

     Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P5250 D (MD8889)

Viel Speicherplatz, gute Grafik

Zum 25.09.2014 wird Medion einen neuen Aldi-PC namens Akoya P2520 D anbieten. Ausgestattet ist der Rechner mit einem flotten Intel-Prozessor und einer großzügigen 1.000 GByte-Festplatte, zudem bekommt man eine durchaus gämingfähige Grafik aus dem Hause Nvidia.

Innenleben

Der Tower bringt es auf 18 Zentimeter Breite, rund 38 Zentimeter Höhe und 41,5 Zentimeter Tiefe und ist mit einem recht ordentlichen Hardwarepaket bestückt. Als Prozessor etwa arbeitet ein Intel Core i5-4460 mit vier Kernen und einer Taktung von bis zu 3,4 GHz im Turbo Boost, dessen Power für fast alle Lebenslagen ausreicht. Heißt: Auch härtere Jobs wie die Verschlüsselung von Daten oder die Bearbeitung von Videos überfordern ihn nicht. Zur Seite wiederum stehen dem Prozessor vier GByte RAM und eine Festplatte, die wie eingangs erwähnt 1.000 GByte zur Sicherung von Songs, Videos, Spielen, Programmen und Dokumenten bereitstellt. Abgerundet wird das Innenleben schließlich von einer Nvidia GeForce GTX 750. Sie zählt in Sachen Leistungsfähigkeit zwar nicht zur Spitzenklasse, gibt viele aktuelle Games jedoch flüssig wieder – auch in hohen Detail- und Auflösungsstufen.

Anschlussbereich und Zubehör

Von den insgesamt sechs USB-Buchsen unterstützt lediglich eine den 3.0-Standard für schnelle Datentransfers – das ist relativ mager. Immerhin hat Medion die 3.0-Buchse dafür an die Frontseite gesetzt. Heißt: Wer etwa eine Digicam oder einen MP3-Player anschließen möchte, spart sich die lästige Fummelei. Ansonsten sind noch Kopfhörer- und Mikroklinken sowie (rückseitig) zahlreiche Audiokanäle verbaut, zudem stehen ein HDMI-, ein DVI- und ein VGA-Ausgang zur Bildausgabe an einen Monitor bereit. Weiterhin an Bord sind eine klassischen LAN-Schnittstelle zur Anbindung ans Internet, ein DVD-Brenner, eine Testversion für Office 365 sowie das Betriebssystem Windows 8.1. Letzteres ist mit seiner touchoptimierten Kachelsystematik für einen Desktop-PC zwar nicht ideal, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase lässt es sich jedoch auch per Maus einwandfrei bedienen.

Unterm Strich präsentiert sich der Akoya P5250 D als ziemlich flotter Schreibtisch-PC mit soliden Gamingqualitäten. Etwas schade ist jedoch die ziemlich magere Anzahl an USB 3.0-Buchsen, zudem fällt der Preis – Medion verlangt knapp 500 EUR – etwas hoch aus.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Akoya P5250 D (MD8889)

Betriebssystem Windows 8
Schnittstellen Front 1 x USB 3.0, 1 x USB 2.0, Audio In/Out
Schnittstellen Rückseite 4 x USB 2.0, HDMI, DVI, VGA, LAN
Geräteklasse
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 1000 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-4460
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3,2 GHz
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GTX 750
Ausstattungsmerkmale
  • Kartenleser
  • WLAN
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Akoya P5250D (MD 8889) können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen