Akoya P5218 DR Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Verwendungszweck: Mul­ti­me­dia
Systemkomponenten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i7-​3770
Grafikchipsatz: Nvi­dia GeForce GTX 650
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P5218 DR

Flot­ter Hybrid­spei­cher

Der Akoya P5218 DR zählt seit kurzem zum Medion-Sortiment und bietet in puncto Hardware einige durchaus interessantes Details. Beispielsweise ist die CPU ziemlich leistungsfähig, zudem sorgt ein Hybridspeicher für flotte Betriebsabläufe.

Speed beim Systemstart und Datenzugriff

Unter einer Hybridlösung versteht man die Kombination aus einer Festplatte und einer SSD, wobei die Kapazität in diesem Fall 1 TByte bzw. 64 GByte beträgt. Von Vorteil indes ist das Ganze in erster Linie deshalb, weil die SSD Systemstarts und den Zugriff auf häufig genutzte Daten beschleunigt, man aber gleichzeitig weiterhin viel Speicherplatz zur Verfügung hat. Unabhängig davon besteht die Hardware aus einer soliden Mittelklasse-Grafik von Nvidia (GeForce GTX 650), acht GByte RAM und einem Intel Core i7-3770 mit vier Kernen und einer Taktrate im Turbo Boost-Modus von satten 3,9 GHz. Letzterer reicht dabei für alle Aufgaben weitgehend aus – seien es einfache Jobs wie Office und Internet oder harte Tools wie die Bearbeitung von Videos oder die Verschlüsselung von Daten.

USB 3.0 an der Frontseite

Ansonsten überzeugt die Positionierung der Schnittstellen. So sitzen an der Frontseite nicht nur die Buchsen für Kopfhörer und Mikro, sondern auch zwei USB 3.0-Ports für flotte Datentransfers. Man kann also ohne lästiges Gefummel einen MP3-Player, eine Kamera oder eine externe Festplatte anschließen. Der weitere Schnittstellenbereich indes umfasst mit HDMI, DVI und VGA zwei digitale und einen analogen Videoasugang, eine LAN-Verbindung sowie sechs zusätzliche USB-Ports an der Rückseite. Zwei davon unterstützen dabei den 3.0-Standard. Abgerundet wird die Ausstattung schließlich von einem DVD-Brenner, Maus und Tastatur sowie – was nicht jedermanns Sache sein dürfte – dem Microsoft-Betriebssystem Windows 8.

Der Akoya P5218 DR ist unterm Strich ein mehr als solider Desktop-Rechner, der selbst Nutzer mit höheren Ansprüchen an Leistungsfähigkeit und Anschlussfreude zufrieden stellt. Wer Interesse hat: Im Medion-Onlinehandel kostet der PC derzeit knapp 700 EUR.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • MEDION AKOYA® E27401 (MD60047), All-in-One PC mit 27 Zoll Display,

Datenblatt zu Medion Akoya P5218 DR

Betriebssystem Windows 8
Betriebssystem Windows 8
Schnittstellen Front 2 x USB 3.0, Kopfhörer, Mikrofon
Schnittstellen Rückseite 2 x USB 3.0, 4 x USB 2.0, HDMI, DVI, VGA, LAN
Geräteklasse
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 8192 MB
Festplattenkapazität 1088 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i7-3770
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3,4 GHz
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GTX 650
Optische Laufwerke DVD-Brenner

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Lenovo ThinkCentre M93zHewlett-Packard Envy Recline 27 TouchSmartHP Envy Recline 23 TouchSmartFujitsu Esprimo Q520 (Core i3-4130T, 4GB RAM, 500GB HDD, Windows 7)MSI Wind Box DC111W10374G50XXAsus VivoPC VM40B-S003MLenovo IdeaCentre Q 190Aldi / Medion Akoya E2040 DAldi / Medion Akoya E5000 DHardware4U.net Gamers Dream Revision 5.1 Air