• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Verwendungszweck: Mul­ti­me­dia
Systemkomponenten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i3-​3220
Grafikchipsatz: Nvi­dia GeForce GT 640
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P2307 D

Schwächen beim Bedienkomfort

Leistungsfähig ist er zweifellos, der neue Akoya P2307 D von Medion. Vollends überzeugen kann der PC jedoch trotzdem nicht. Einer der Gründe dafür: Die beiden USB-Buchsen an der Frontseite unterstützen leider nur den gemächlichen 2.0-Standard.

Lästige Fummelei ist garantiert

Zwar hat der Medion ergänzend auch zwei USB 3.0-Versionen verbaut – allerdings an der Rückseite. Negative Konsequenz: Wer von den flotten Datentransfers profitieren möchte, muss jedes Mal unter den Schreibtisch kriechen. In puncto Bedienkomfort ist das natürlich alles andere als optimal. Unabhängig davon darf man sich dafür immerhin noch über zwei weitere USB 2.0-Ports freuen, zudem sind die üblichen Audiokanäle (Kopfhörer, Mikrofon etc.) sowie ein VGA- und ein HDMI-Ausgang zum Anschluss eines Displays an Bord. Letzterer überträgt Bildsignale dabei digital, also ohne Qualitätsverlust.

Ordentliche Hardware

Auf technischer Ebene wiederum bietet der Rechner vier GByte RAM und mit dem Core i3-3220 einen Prozessor aus Intels aktueller Ivy Bridge-Familie. Dessen Arbeitstempo indes kann sich trotz lediglich zweier Kerne durchaus sehen lassen. Heißt konkret: Auch einige härtere Jobs erledigt er relativ flott, etwa die Konvertierung oder die Verschlüsselung von Daten. Abgerundet wird die Hardware schließlich von einer ziemlich üppig bestückten Festplatte (1.000 GByte) und einer Nvidia GeForce GT 640, die – zumindest bei etwas reduzierten Detailstufen – auch das ein oder andere Spiel ermöglicht.

Was bleibt unterm Strich? Der Medion Akoya P2307 D ist ein ordentlicher Allround-PC mit passabler Grafik, allerdings dürfte die Position der USB 3.0-Buchsen einigen Nutzern ohne Wenn und Aber ein Dorn im Auge sein. Wer dennoch Interesse hat, muss für den PC im Internethandel derzeit knapp 580 EUR auf den Tisch legen.

Datenblatt zu Medion Akoya P2307 D

Betriebssystem Windows 8
Betriebssystem Windows 8
Schnittstellen Front 2 x USB 2.0, Kopfhörer, Mikrofon
Schnittstellen Rückseite 2 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, HDMI, VGA, Kartenleser, Audio (Out), Ethernet
Geräteklasse
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 1024 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i3-3220
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 3,3 GHz
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GT 640
Optische Laufwerke DVD-Brenner

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

MSI Wind Top AE2282Kiebel Computersysteme KCS GamingSamsung Series 5 500A2DUltraforce AMD FX 8350@4.4GHz HD 7970 v.2Apple iMac 27" (2012)Lenovo IdeaCentre Horizonmotioncoding novaSapphire Edge VS8 4H000-10-40GIntel NUC-Kit (DC3217IYE)Medion Akoya E4070 (MD8380)