Medion Akoya E62004 (i5-5400, 8GB RAM, 512GB SSD) Test

(PC-System)
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Bauart: Desktop-PC
  • Verwendungszweck: Office
  • Systemkomponenten: SSD, Intel-CPU
  • Prozessormodell: Intel Core i5-9400
  • Grafikchipsatz: Intel UHD-Grafik 630
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Akoya E62004 (i5-5400, 8GB RAM, 512GB SSD)

Mit der Kraft der sechs Kerne

Stärken

  1. starker Prozessor
  2. günstig zu haben
  3. relativ kompakte Bauweise
  4. flotte M.2-SSD als Hauptspeicher

Schwächen

  1. Arbeitsspeicher könnte größer sein
  2. keine Grafikkarte
  3. nur 512 GB Gesamtspeicherplatz

Der günstige Akoya E62004 arbeitet im digitalen Alltag sehr flott. Die 512 GB große M.2-SSD macht dem System ordentlich Beine und ermöglicht so blitzschnelle Ladezeiten. Der Festplatte zur Seite steht Intels brandneuer Core i5-9400, der mit seinen sechs Kernen auch komplexe Berechnungen, zum Beispiel bei der Tabellenkalkulation sehr flott erledigt. Wenn Sie einen PC zum Spielen suchen, ist der Medion-PC aber nicht die richtige Wahl, denn es fehlt eine dedizierte Grafikkarte. Für Alltagsaufgaben ist der Arbeitsspeicher groß genug, aber komplexere Anwendungen, wie zum Beispiel Fotobearbeitungsprogramme genehmigen sich inzwischen gerne auch mal mehr. Das integrierte DVD-Laufwerk können Sie für Backups, ältere Software oder Videosessions nutzen.

Datenblatt zu Medion Akoya E62004 (i5-5400, 8GB RAM, 512GB SSD)

Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • SSD
Mainboard Elitegroup µATX
Speicher
Arbeitsspeicher 8192 MB
Festplattenkapazität 512 GB
Festplatte(n) 512GB M.2 PCIe-SSD
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-9400
Prozessor-Kerne 6 Kerne
Prozessorleistung 2,9 GHz
Grafikchipsatz Intel UHD-Grafik 630
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Schnittstellen 4x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x USB Typ-C, 1x USB 3.1, 1x DisplayPort, 1x HDMI, 1x DVI-D, 1x Mikrofon, 1x Kopfhörer, 1x RJ-45, 1x Audio
Abmessungen & Gewicht
Breite 29 cm
Tiefe 50 cm
Höhe 36 cm
Gewicht 9000 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Display und PC in einem com! professional 12/2014 - Selbst bei maximaler Bildschirmhelligkeit verbrauchte der HP nur 36,8 Watt. Klein und preiswert ist der 19,5 Zoll große Dell Opti-Plex 3030. Bei der Leistung spielt er ganz vorn mit. Der Dell OptiPlex 3030 folgt nicht der Masse: Seine Bildschirmdiagonale von 19,5 Zoll lässt den AIO-PC unter den sonst 23 Zoll großen Vergleichsgeräten fast winzig erscheinen. …weiterlesen


Raspberry als NAS einsetzen PC-WELT 7/2014 - Wie Sie das Betriebssystem installieren, haben wir im Artikel "Raspberry Pi als mobiler PC" auf Seite 24 ausführlich beschrieben. System starten und Zugang einrichten Nach dem ersten Systemstart gelangen Sie in den Dialog für die Konfiguration des Systems ("raspi-config"). Aktivieren Sie die Option "Expand filesystem". Damit wird die Root-Partition auf die maximale Größe geändert. Unter "Advanced" aktivieren Sie den Zugang mithilfe von SSH. …weiterlesen


Höllenmaschine 5 PC-WELT 10/2013 - Entwickler von Apps, Internet seiten, Webservices und Windows Program men dürfen sich über Microsoft Visual Studio 2012 Professional freuen. Die Ent wicklungsumgebung unterstützt Hochspra chen wie C, C++, C++/CLI, C++/CX, C#, F#, HTML, Javascript und Visual Basic .NET. Und fürs Büro gibt es das Komplettpaket Microsoft Office 365 Home Premium. …weiterlesen


Bringt's diese Kiste? Computer Bild 17/2013 - Die weiteren Aufrüstoptionen sind nicht überragend, aber in Ordnung: Der Microstar lässt sich etwa mit einer SSD (ab 80 Euro), einer TV-Karte (ab 35 Euro) und einer weiteren 2-Terabyte-Festplatte (ab 65 Euro) erweitern. Pustet, bis die Ohren abfallen Selbst der beste Computer kostet im Alltag Nerven, wenn er einem ständig die Ohren zudröhnt - und das ist leider beim Microstar der Fall: Seine surrenden Grafikkartenund Prozessor-Lüfter nerven besonders in ruhigen Räumen. …weiterlesen


Tipps & Tricks PC-WELT 4/2013 - Wählen Sie nun "Datei Snapins hinzufügen/entfernen" und links den "Gruppenlinien-Objekteditor" aus. Daraufhin aktivieren Sie ihn per "Hinzufügen Fertig stellen OK" zur Konsole hinzu. Als Nächstes müssen Sie sich noch links zu folgendem Eintrag hindurchklicken: "Computerkonfiguration Windows-Einstellungen Sicherheitseinstellungen Lokale Richtlinien Überwachungsrichtlinien". Aktivieren Sie jetzt im Hauptfenster für "Objektzugriffsversuche überwachen" noch "Erfolgreich" und "Fehlgeschlagen". …weiterlesen


Tipps-Marathon Social Media MAC LIFE 1/2013 - Dazu wählen Sie in den Systemeinstellungen "Tastatur > Tastaturkurzbefehle". Danach können Sie in der Kategorie "Programmkurzbefehle" für Safari neue Kürzel anlegen. Klicken Sie einfach auf das Plus-Zeichen, und geben Sie "Twitter" oder "Facebook" und die gewünschte Tastenkombination ein, für Twitter etwa [ctrl] [T], für Facebook [ctrl][F]. Nach dem Schließen der Registerkarte stehen die neuen Befehle zur Verfügung. …weiterlesen


Tipps für eine bessere User Experience Der Webdesigner Nr. 6 (September/Oktober 2012) - Ein Beispiel für ein solches Unternehmen ist Apple. Mit seinen Produkten, seinen Innovationen, aber auch durch die Präsentation und Vermarktung des Angebots hat sich die Marke Apple zu einem Mythos gemacht. Nun bietet aber nicht jedes Unternehmen innovative Computertechnik an, die regelmäßig die Nutzung des Internets revolutioniert. Die User Experience einer Webseite sollte daher grundsätzlich zur Außendarstellung des jeweiligen Unternehmens passen. …weiterlesen


Wahre Größe Computer Bild 25/2010 - Da Dank a des Intel-Prozessors rs Core i3 i3-550 erzielte der Computer uter mit B Bürosoftware ein recht flottes Te Tempo. e Bei Spielen lag er im m Schnitt S auf dem Niveau des e es T Testsiegers. B Buchsen mit schneller U US USB-3.0-Technik sind zwar nicht vorhanden, beim Überspielen von Daten auf eine externe Festplatte per USB 2.0 schnitt der Wortmann aber schneller ab als die Konkurrenz. …weiterlesen


Extrem kernig Music & PC 2/2009 - Obschon dieses System bereits eine fantastische Systemleistung verspricht, erreicht Hamburg-Audio nun mit dem Audio-PC 4.0 die Grenze dessen, was man derzeit aus einem relativ günstigen Desktop-Prozessor herausholen kann. …weiterlesen


Starke Kiste unterm Tisch Stiftung Warentest (test) 10/2008 - Starke Kiste unterm Tisch Klassische Schreibtisch-PCs haben es schwer. Immer mehr Nutzer ersetzen sie durch Notebooks. Dabei haben die großen Kisten gegenüber den kleinen Mobilen durchaus ihre Stärken. Traditionell bieten sie mehr Leistung fürs Geld, und einzelne Komponenten lassen sich leichter nachoder umrüsten. Außerdem kann man einen klassischen PC-Arbeitsplatz ergonomischer einrichten. …weiterlesen


Bürohengst sucht Anschluss Computer Bild 6/2017 - Im Arbeitsalltag genügt das Tempo locker, der Medion erledigte im Test einfache Office-Aufgaben ebenso zü gig wie das aufwendige Zusammenstellen eines Films aus mehreren Clips. Selbst bei solch harten Jobs unter Volllast blieb der Medion extrem leise - nervende Lüftergeräusche waren im Test jedenfalls fast gar nicht zu hören. Auch gut: Mit einem Durchschnittsverbrauch von 24,45 Watt ging der Aldi-PC sensationell sparsam mit Energie um. …weiterlesen


Produktbeschreibung

Medion Akoya E62004 (i5-5400, 8GB RAM, 512GB SSD)

Im Angebot bei Saturn.