Medion Akoya E5015 Test

(PC-System)
Akoya E5015 Produktbild
  • keine Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Bauart: All-in-One
  • Systemkomponenten: Intel-CPU
  • Prozessormodell: Intel Celeron J1900
  • Grafikchipsatz: Intel HD Grafik
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Akoya E5015

AiO-PC für kleine Budgets

All-in-One-PCs gibt es mittlerweile durchaus für kleines Geld. Der Akoya E5015 von Medion etwa ist im Handel derzeit schon für rund 370 EUR zu haben, dafür bekommt man ein Ausstattungspaket, das zwar Schwächen hat, für den Hausgebrauch aber ausreicht.

Neigungswinkel anpassbar

Das Gehäuse ist mit einer Bautiefe von knapp vier Zentimetern relativ schlank, zumindest für Medion-Verhältnisse. Gestützt wird es von einem Standfuß, dessen Neigungswinkel sich verstellen lässt, konkret von 12 bis 30 Grad. Der Bildschirm indes ist passend zu Windows 8.1 touchfähig und gehört mit seiner 19,5 Zoll-Diagonale im AiO-Segment zu den kleinen Modellen seiner Zunft, die Auflösung hingegen beträgt 1.600 x 900 Pixel und passt damit in die Kategorie "Standard". Weiterhin wichtig: Ein Laufwerk fehlt, zudem enthält der Anschlussbereich zwar LAN, WLAN, Bluetooth 4.0, Kopfhörer- und Mikrobuchsen, einen Kartenleser sowie vier flotte USB 3.0-Ports, aber keinen HDMI-Eingang. Man kann also keinen DVD- oder Blu-ray-Player anschließen.

Einfaches Hardwarepaket

Ansonsten ist auch das Hardwarepaketrelativ vergleichsweise einfach. Während die Kapazitäten von Festplatte und RAM mit 500 respektive vier GByte noch normal ausfallen, eignet sich der verbaute Prozessor - es handelt sich laut Datenblatt um einen Intel Celeron J1900 - lediglich für Alltagsjobs. Man kann surfen, die übliche Bürosoftware nutzen, Videos anschauen oder auch Songs in andere Formate umwandeln, härtere Anwendungen hingegen benötigen Zeit, etwa die Verschlüsselung von Daten. Ebenfalls keine Wunderdinge kann man schließlich von der Grafik erwarten. Denn hier nutzt der Rechner nur die im Prozessor sitzende Onboard-Lösung - und deren Power ist insbesondere für neuere Games nicht ausreichend.

Als Fazit bleibt festzuhalten: Der Medion Akoya E5015 punktet mit der großen Anzahl an USB 3.0-Buchsen und dem verstellbaren Neigungswinkel, dafür fehlt ein HDMI-Eingang und der Prozessor ist relativ schwach. In Relation zu den aufgerufenen Konditionen kann sich das Paket dennoch sehen lassen. Denn für 370 findet man im AiO-Segment momentan nicht zwingend etwas Besseres.

Kundenmeinungen (2) zu Medion Akoya E5015

2 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Datenblatt zu Medion Akoya E5015

Geräteklasse
Bauart All-in-One
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten Intel-CPU
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 500 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Celeron J1900
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 2 GHz
Grafikchipsatz Intel HD Grafik
Ausstattungsmerkmale
  • Touchscreen-Monitor
  • Kartenleser
  • WLAN
Displaygröße 19 Zoll

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen