Akoya E2068 E Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ver­wen­dungs­zweck: Office
Sys­tem­kom­po­nen­ten: Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Pen­tium G3240
Gra­fik­chip­satz: Intel HD Gra­fik
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Akoya E2068 E

Über­teu­er­ter Schreib­tisch-​PC

Für knapp 450 EUR bietet der deutsche Hersteller Medion zur Zeit einen Schreibtisch-PC namens Akoya E2068 E an. In Relation zum Preis ist die Ausstattung allerdings nicht wirklich adäquat. Vor allem das Hardwarepaket fällt wenig überzeugend aus.

Mäßiger Prozessor, mäßige Grafik

Die Leistung des Prozessors – konkret verbaut der Hersteller einen Intel Pentium G3240 mit zwei Kernen und 3,1 GHz-Taktung – reicht zwar für die meisten Alltagsjobs (Surfen, Office, Filme, Photoshop), ein stärkerer Chip wäre im 450 EUR-Segment dennoch angebracht. Noch schwächer schneidet die Grafik ab. Hier übernimmt die komplette Arbeit die im Prozessor sitzende Onboard-Lösung (HD Grafik) – und deren Leistung ist mit Blick auf den Preis sehr überschaubar. Mehr noch: Spiele bleiben damit fast komplett außen vor. Immerhin bekommt man dafür als Ausgleich einen mit acht GByte relativ gut bestückten Arbeitsspeicher, außerdem kann sich die Kapazität der Festplatte sehen lassen.

Windows 7 oder Windows 8.1

Praktisch ist darüber hinaus, dass als Betriebssystem Windows 7 Professional installiert ist und Windows 8.1 Pro lediglich als Lizenz mitgeliefert wird. So hat man Entscheidungsfreiheit. Die weitere Ausstattung umfasst das obligatorische DVD-Laufwerk mit Brennfunktion, eine LAN-Buchse sowie ein WLAN-Modul für den drahtlosen Zugang ins Web, mehrere Audiokanäle inklusive Kopfhörer- und Mikroports zur Anbindung eines Headsets sowie drei Videoausgänge (HDMI, DisplayPort, VGA). An Letzteren lassen sich Monitore und/oder ein Beamer anschließen. USB-Buchsen indes gibt es sechs an der Zahl, wobei zwei davon den schnellen 3.0-Standard unterstützen. Auch das ist für 450 EUR etwas mager. Gut dafür: Die beiden 3.0-Ports sitzen an der Frontseite und sind damit gut erreichbar – etwa beim Anschluss einer Digicam oder eines MP3-Players.

Der Medion Akoya E2068 E ist unterm Strich ein solider Alltags-PC für Einsteiger und Alltagsnutzer – aber nicht zu den genannten Konditionen. Wer etwas Zeit und Geduld mitbringt, kann unter anderem hier nach besser ausgestatteten Alternativen such.

Datenblatt zu Medion Akoya E2068 E

Betriebssystem Windows 7 Professional
Schnittstellen Front 2 x USB 3.0, Audio In/Out, Kartenleser
Schnittstellen Rückseite 4 x USB 2.0, HDMI, DisplayPort, VGA, LAN
Geräteklasse
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten Intel-CPU
Speicher
Arbeitsspeicher 8 GB
Festplattenkapazität 1000 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Pentium G3240
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 3,1 GHz
Grafikchipsatz Intel HD Grafik
Ausstattungsmerkmale
  • Kartenleser
  • WLAN
Optische Laufwerke DVD-Brenner

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: