Akoya E2021 E Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    1  Meinung

keine Tests
Testalarm
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Ver­wen­dungs­zweck: Mul­ti­me­dia
Sys­tem­kom­po­nen­ten: Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Pen­tium G2020
Gra­fik­chip­satz: Intel HD Gra­fik
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Akoya E2021 E

Desktop-​PC für den Haus­ge­brauch

Solide Desktop-PCs für Office und Internet gibt es mittlerweile wie Sand am Meer – und in aller Regel gehen die Modelle für ziemlich wenig Geld über den Ladentisch. Ein Beispiel: Der derzeit für rund 380 EUR gehandelte Akoya E2021 E von Medion.

Hardware

Herz des Rechners ist ein Intel Pentium G2020, der mit seinen zwei Kernen und einer Taktrate von 2,9 GHZ zwar nicht zu den Spitzenmodellen zählt, für die meisten Alltagsjobs jedoch vollkommen ausreicht. Dazu gehören etwa der tägliche Internetspaß, die Bearbeitung von Word-Dokumenten und Powerpoint-Präsentationen oder die Umwandlung von Audiodateien. Flankiert wird die CPU dabei von vier GByte RAM, einer Festplatte mit satten 1.000 GByte Speicherkapazität sowie einer simplen Onboard-Grafik. Simpel bedeutet in diesem Kontext: Filme sind ohne Probleme drin, für die meisten Spiele hingegen ist der Chip tendenziell zu schwach.

Maße und Schnittstellen

Rein äußerlich ist der PC 18 Zentimeter breit, 40 Zentimeter tief und 37 Zentimeter hoch, beim Gehäuse wiederum setzt der Hersteller auf die Karte Hochglanz. Das ist nicht unbedingt schick – bleibt allerdings Geschmackssache. An Schnittstellen indes bietet der Rechner das Übliche, also eine LAN-Buchse, einen VGA- und einen HDMI-Ausgang, diverse Audiokanäle (Kopfhörer, Mikrofon etc.), einen Kartenleser sowie acht USB-Buchsen, von denen gleich vier den flotten 3.0-Standard unterstützen. Praktisch dabei: Zwei der 3.0-Ports hat Medion an die Frontseite gesetzt. Wer eine Digitalkamera oder eine externe Festplatte anschließen möchte, hat folglich in Windeseile Zugriff auf den passenden Anschluss.

Letztlich handelt es sich beim Medion Akoya E2021 E um einen klassischen Einsteiger- bzw. Alltags-PC. Er ist nicht wirklich elegant, dafür aber günstig, zudem reichen die Anschlussleiste und vor allem die Hardware für den Hausgebrauch absolut aus. Unterm Strich also ein passables Paket.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • MEDION AKOYA® E32011 (MD34866), Desktop PC mit Ryzen™ 5 PRO Prozessor,

Kundenmeinung (1) zu Medion Akoya E2021 E

1,0 Stern

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Nicht empfehlenswert dank WIN 8

    von wuzzler
    • Vorteile: geringes Betriebsgeräusch
    • Nachteile: Betriebssystem fehlt, nur Win 8 möglich, Win 7 geht nicht, Uefi (Bios) von MS gesperrt, auch UBUNTU installieren geht nicht
    • Ich bin: Privatanwender
    Das vorinstalierte Win 8 taugt nur für Anfänger, der erfahrene Nutzer kann weder das Win 8 deinstalieren, noch die Festplatte formatieren. Viele Programme laufen nicht unter Win 8. Wenn man win 8 nicht haben will, so kann man das Gerät wegwerfen. Auch Factory Reset des UEFI (früher BIOS) hilft da nicht. Absoluter Schrott dieses Windows 8, und macht diesen PC unbrauchbar.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Medion Akoya E2021 E

Betriebssystem Windows 8
Betriebssystem Windows 8
Schnittstellen Front 2 x USB 3.0, Kopfhörer, Mikrofon, Kartenleser
Schnittstellen Rückseite 2 x USB 3.0, 4 x USB 2.0, HDMI, VGA, LAN
Geräteklasse
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten Intel-CPU
Speicher
Arbeitsspeicher 4 GB
Festplattenkapazität 1024 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Pentium G2020
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 2,9 GHz
Grafikchipsatz Intel HD Grafik
Optische Laufwerke DVD-Brenner

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: