ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Foto-​Trol­ley
Mate­rial: Poly­es­ter
Aus­stat­tung: Sta­tiv­hal­te­rung, Tablet/Lap­top-​Fach, Regen­schutz­hülle
Mehr Daten zum Produkt

Manfrotto Professional Trolley 70 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Plus: großer Stauraum; Innen- und Außenwände gut gepolstert.
    Minus: Zubehörfächer weniger stark gepolstert; Griff etwas instabil. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Manfrotto MB MP-RL-70BB

Viel Stau­raum für pro­fes­sio­nelle Foto­aus­rüs­tung, Pols­te­rung aber teils etwas schwach

Stärken
  1. guter Schutz gegen Stöße und Erschütterungen
  2. separates Tablet- und Notebookfach
  3. Außenmaße bei einigen Airlines sogar handgepäcktauglich
Schwächen
  1. Polsterung der Zubehörfächer sehr dünn
  2. Griff etwas instabil
  3. Teleskopstangen innen nicht gepolstert

Passt meine gesamte Fotoausrüstung in den Trolley?

Der Trolley ist groß genug, um zwei professionelle Spiegelreflexkameras, zwei lichtstarke Telezooms bis 200 mm sowie bis zu fünf weitere Objektive und zwei Systemblitze aufzunehmen. An der Außenseite des Rollkoffers kann man mit Hilfe von zwei Gurten ein Stativ befestigen. Weiteres Zubehör wie Speicherkarten, Akkus und Filter passen in die Netztaschen im Deckel des Trolleys. Dort befinden sich überdies die Fächer zum Verstauen eines Tablets und eines bis zu 17 Zoll großen Notebooks. Die Zubehörfächer sind allerdings sehr dünn gepolstert, sodass man dort beim Transport etwas Vorsicht walten lassen sollte. Dennoch kann ein Profi-Fotograf seine gesamte Ausrüstung in diesem Koffer unterbringen.

Kann ich den Trolley als Handgepäck im Flugzeug mitnehmen?

Ob die Tasche am Flughafen als Handgepäck anerkannt wird, hängt von der jeweiligen Airline ab. Trotz Empfehlung der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung (IATA) haben die meisten Airlines eigene Handgepäcksbestimmungen. Fest steht jedoch, dass das Handgepäck keinesfalls größer als 56 x 45 x 25 cm sein sollte. Erwischt man eine derart großzügige Airline hat man Glück, denn der Trolley reizt diese Obergrenze mit seinen Maßen von 56 x 37,5 x 23 cm fast komplett aus. Doch nicht die Abmessungen allein sind entscheidend, auch das Gewicht spielt eine wichtige Rolle. Es liegt je nach Airline zwischen 5 und 12 kg. Bei einem vollbepackten Trolley kann das eng werden. Daher empfehlen wir, vor jedem Flug die aktuellen Gepäckbestimmungen der jeweiligen Airline zu prüfen.

Ist meine Ausrüstung im Trolley rundum geschützt?

Das Gerüst des Koffers ist aus einer Hartschalenkonstruktion gefertigt. In Kombination mit den flexiblen und austauschbaren Trennwänden im Inneren ist die Fotoausrüstung gut gegen Erschütterungen und Stöße gesichert.
Nutzer bemängeln jedoch die etwas dünne Polsterung des Bodens und die gar nicht gepolsterten Teleskopstangen. Bei Stößen befürchten sie hier eine Beschädigung der Kamera oder der Objektive. An der Außenseite des Rucksacks gibt es nichts zu bemängeln. Das Gewebe ist mit einer wasserabweisenden Beschichtung versehen und sollte es mal mehr regnen, ist der Trolley darüber hinaus mit einer Regenschutzhülle ausgestattet.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Kamerataschen

Datenblatt zu Manfrotto Professional Trolley 70

Typ Foto-Trolley
Gewicht 4770 g
Material Polyester
Ausstattung
  • Regenschutzhülle
  • Tablet/Laptop-Fach
  • Stativhalterung
Innenmaße (B x T x H) 210 x 320 x 500 mm
Außenmaße (B x T x H) 230 x 375 x 560 mm
Farbvarianten Schwarz

Weiterführende Informationen zum Thema Manfrotto Professional Trolley 70 können Sie direkt beim Hersteller unter manfrotto.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Professioneller Foto-Trolley

CHIP FOTO VIDEO - Mit dem Professional Trolley 70 bietet Manfrotto Fotografen eine stabile und komfortable Möglichkeit, um eine umfangreiche und schwere Ausrüstung gut geschützt von A nach B zu transportieren. Das Innenvolumen von 33,6 Litern birgt genügend Platz für zwei Kameras, zwei lichtstarke 70-200 mm Telezooms, vier bis fünf weitere Objektive sowie zwei Systemblitze. Die Ausrüstung wird durch dick gepolsterte Außen- und Innenwände gut gegen Erschütterungen geschützt. …weiterlesen