Quick Cover (G5) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Hard­case
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Quick Cover (G5)

Zugriff auf Funk­tio­nen selbst im geschlos­se­nen Zustand

Das kommende Topmodell LG G5 ist noch nicht einmal selbst offenbart worden, da hat der südkoreanische Hersteller bereits das dazu passende Zubehör vorgestellt. Dieses verdient indes aber auch wirklich eine eigene Bühne, denn das sogenannte LG Quick Cover ist besonders raffiniert aufgebaut. Das Hardcase schützt nicht nur das Handy inklusive des empfindlichen Displays, es erlaubt sogar die eingeschränkte Bedienung des Gerätes durch die Schutzoberfläche hindurch. Zentrale Funktionen werden auf der Oberfläche angezeigt und können auch bedient werden.

Das Material lässt die Nutzerbefehle durch

Auf diese Weise kann der Nutzer Anrufe annehmen, Alarme stumm schalten, eingehende Systembenachrichtigungen prüfen und die Uhrzeit ablesen. Eine Art Guckloch erlaubt zudem das Ablesen von Informationen wie der Anrufernummer bei eingehenden Gesprächen. In seinem Aufbau erinnert das Spezialgehäuse stark an das Hardcase, das wiederum der taiwanische Konkurrenz HTC seinerzeit für das M8 vorgestellt hatte.

Vorstellung zusammen mit dem Topmodell

Und praktisch ist diese Umsetzung in jedem Fall: Wer will schon für jede kleine Tätigkeit mühsam das Handy aus dem Case schälen? Eine Klappe wiederum hat den Nachteil, dass sie sich sehr schnell abnutzt und ihren Nutzen verliert. Zu welchem Preis das LG Quick Cover in den Handel kommt, steht allerdings noch nicht fest. Es soll zusammen mit dem G5 auf dem kommenden Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar 2016 präsentiert werden.

Datenblatt zu LG Quick Cover (G5)

Typ Hardcase

Weitere Tests & Produktwissen

Abschirmdienst

connect 5/2013 - Sie verzichten ganz aufs Handy respektive Smartphone oder greifen gezielt zu strahlungsarmen Geräten, die sie zudem nur selten einsetzen. Da kommen die Hersteller Pong und Evestar gerade recht, die besorgten Verbrauchern Abhilfe versprechen: Spezielle Folien und Gehäuse sollen die Strahlenbelastung bei der Mobiltelefonnutzung senken. Evestar bietet hierfür ein Set aus einer sogenannten Antistrahlungs- und einer kratzfesten Folie plus Montagespachtel und Putztuch an; …weiterlesen