• ohne Endnote

  • 0  Tests

    5  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Native Auf­lö­sung: WVGA (852x480)
Hel­lig­keit: 100 ANSI Lumen
Licht­quelle: LED
Tech­no­lo­gie: DLP
Fea­tu­res: MHL-​Unter­stüt­zung, Key­stone-​Kor­rek­tur, Media-​Player, Laut­spre­cher, Akku­be­trieb
Schnitt­stel­len: USB, Audio-​Aus­gang, HDMI-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

PV150G

100 ANSI-​Lumen

Der PV150G ist gut zehn Zentimeter breit wie tief, ganze 4,4 Zentimeter hoch und bringt 270 Gramm auf die Waage – viel kompakter geht es nicht. Abstriche muss man bei der Lichtleistung machen, die bei 100 ANSI-Lumen liegt.

Bilddiagonale, Seitenverhältnis und Fokus

Als Leuchtmittel dienen LEDs, denn mit einer Hochdrucklampe sind derlei kompakte Abmessungen nicht realisierbar. Laut Hersteller lassen sich Bilder mit bis zu 100 Zoll in der Diagonale an die Wand werfen, umgerechnet 254 Zentimeter. Wer Bilder in besagter Größe anschauen will, und zwar in ordentlicher Qualität, sollte die Vorhänge schließen, denn je größer das projizierte Bild, desto dunkler ist es. Die kleinste Projektionsdiagonale – hier sind die Bilder heller – liegt bei 25 Zentimetern. Dem verbauten DMD-Chip bescheinigt das Unternehmen eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln (WVGA) im Seitenverhältnis 16:9. Alternativ kann man Bilder im Format 4:3 anzeigen, den Modus „Kino-Zoom“ für Projektionen im Verhältnis 2.35:1 bemühen oder das Bild vergrößern, um es an die Bildschirmbreite anzupassen. Das alles gelingt mit der beiliegenden Fernbedienung, nur den Fokus muss man mit einem Ring am Projektor einstellen.

Handhabung, Schnittstellen und kompatible Dateien

Steht der Projektor nicht im rechten Winkel zur Leinwand, werden die Bilder verzerrt. Die Verzerrung lässt sich mit einer Trapez- respektive Keystone-Funktion um vertikal +/- 15 Grad korrigieren. Ein- und ausgeschaltet wird der Mini-Beamer mit einer „Joystick-Taste“ auf dem Gehäuse. Hinten am Gehäuse sitzt ein Schieberegler, um das Gerät vollständig auszuschalten. Mit dem Joystick, der im Standby rot leuchtet, kann man außerdem die Lautstärke regulieren und einzelne Menüelemente (Eingangsquelle, Einstellungen) aktivieren. Anschlussseitig wirft LG einen HDMI-Eingang mit MHL-Unterstützung, einen USB-Port und eine Kopfhörerbuchse in die Waagschale. Nach Anschluss eines USB-Speichers können Powerpoint-, Excel- und Multimedia-Dateien abgespielt werden, darunter Videos (WMV, MKV, DIVX), Fotos (JPEG) sowie Musik im MP3-, AAC- oder LPCM-Format. Der eingebaute Lautsprecher wird mit einem Watt belastet.

Wer einen Projektor sucht, der sich problemlos im Gepäck verstauen lässt, hat ihn im PV150G gefunden. Weil LG einen Akku verbaut hat, kann man das Gerät auch ohne Steckdose nutzen, zumindest zwei Stunden lang. Erste Tests zum Nano-LED-Beamer werden sicher bald folgen.

zu LG PV150G

  • LG PV150G portabler LED-Projektor (WVGA, Kontrast 100000:1, 854 x 480 Pixel,

Kundenmeinungen (5) zu LG PV150G

3,8 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
1 (20%)
3 Sterne
1 (20%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (20%)

3,8 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Beamer

Datenblatt zu LG PV150G

Native Auflösung WVGA (852x480)
Helligkeit 100 ANSI Lumen
Lichtquelle LED
Technologie DLP
Features
  • Keystone-Korrektur
  • Media-Player
  • Lautsprecher
  • Akkubetrieb
  • MHL-Unterstützung
Schnittstellen
  • HDMI-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • USB
Bildverhältnis
  • 16:9
  • 4:3
HD-Fähigkeit HD-Ready
Gewicht 270 g
Lebensdauer Glühlampe 30000 h
Formfaktor Tragbar
Betriebsgeräusch 24 dB
Abmessungen / B x T x H 108 x 44 x 103 mm

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: