K10 (2018) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 5,3"
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 13 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Akku­ka­pa­zi­tät: 3000 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

K10 (2018)

Der große Akku ver­spricht lange Lauf­zei­ten

Stärken
  1. großer Akku
  2. Hauptkamera mit schnell reagierendem Autofokus
  3. Display mit modernem 2,5D-Design
  4. NFC-Unterstützung
Schwächen
  1. zu wenig Speicher
  2. kein modernes USB-C

Zu welcher Ausführung sollte ich greifen? Lohnt das K10+?

Es ist in jedem Fall sinnvoll, zum besseren K10+ zu greifen. Zwar beschränken sich die Unterschiede zum Standard-K10 ausschließlich auf eine veränderte Speicherausstattung, die ist aber elementar. So sind im einfacheren Modell nur 16 GB Nutzerspeicher vorhanden, was bei der heutigen Größe von Apps einfach zu wenig ist – trotz Speicherkarte, da noch nicht sicher ist, ob dort auch Apps abgelegt werden können. Auch der RAM ist mit 2 GB knapp bemessen, was sich in unnötigen Wartezeiten beim Öffnen von und Wechseln zwischen Apps äußert. Das Plus-Modell besitzt eine deutlich angemessenere Ausstattung mit 32 GB Nutzerspeicher und 3 GB Arbeitsspeicher.

Was ist mit einem 2,5D-Bildschirm gemeint?

LG bezieht diese Bezeichnung auf die Krümmung des Display-Glases, das zu den seitlichen Kanten hin in Richtung Rahmen abfällt und damit den Eindruck eines um die Kanten reichenden Displays erzeugt. Tatsächlich handelt es sich dabei aber simpel um eine – wenn auch ansprechende – optische Täuschung. Der Touchscreen liegt beim K10 auch 2018 ganz traditionell in einer Ebene, die Bildschirmseiten haben keine besondere Funktion.

Wozu brauche ich diesen NFC-Funk?

Da in Deutschland mobile Bezahldienste noch nicht breitflächig am Start sind, ist der Nutzen von NFC noch eingeschränkt. Gleichwohl ergibt sich der positive Effekt, dass auf diese Weise beispielsweise Bluetooth-Headsets ohne lästiges Code-Eintippen ans K10 gekoppelt werden können. Man hält die beiden Geräte einfach kurz aneinander und die Bluetooth-Verbindung wird erstellt – ohne weitere Eingaben.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG K10 (2018)

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
Notruf-Taste fehlt
UMTS vorhanden
TV-Empfänger fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel fehlt
Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 5,3"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Pixeldichte des Displays 277 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 7
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Interner Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,5 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 3000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,3 mm
Tiefe 8,7 mm
Höhe 148,7 mm
Gewicht 162 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema LG K10α können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fette Technik für schmale Taler

Computer Bild - Logisch, dass sich die Käufer da eher nach Bauch gefühl oder Marke entscheiden - oder nach dem Blick aufs Preisschild. Und da kommt Honor ins Spiel. Die Tochtermarke von Huawei punktete zuletzt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Gilt das auch für das Honor 9? Optisch macht das schillernde Smartphone viel her. Vorne glänzt ein Fingerabdruck-Sensor mit Keramikbeschichtung. Der Rahmen besteht aus Metall, die Rückseite aus einem speziellen, mehrfach beschichteten Glas. …weiterlesen