LG Joy Test

(Android Handy)
  • Gut (2,3)
  • 1 Test
3 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 4"
  • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Akkukapazität: 1900 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Test zu LG Joy

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 08/2015
    • Mehr Details

    „gut“ (78%)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu LG Joy

  • Alcatel 5V 32GB Blau Dual-SIM

    Display: 6, 2 Zoll | Auflösung: 1500 x 720 px | Hauptkamera: 12 MP | Interner Spiecher: 32 GB | Akku: 4000 mAh

Kundenmeinungen (3) zu LG Joy

3 Meinungen (1 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Mangelhaft)
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
  • ein einziges Ärgernis

    von superbreaker

    Der Name "Joy" wirkt auf mich mittlerweile provokativ, so wenig Freude macht das Gerät. Der Touchscreen reagiert oft langsam bis gar nicht - z.Bsp. bei Anrufen. Extrem sensibel scheint es nur dann zu sein, wenn das Smartphone vermeintlich sicher in der Jackentasche liegt. Unglaublich, in welche Menüuntiefen dieses Gerät dann abtaucht und ständig wesentliche Einstellungen verändert,sich ungefragt irgendwo verbindet und damit zu einem andauernden Ärgernis wird. Es bleibt das Gefühl einer gezielt miesen Benutzerführung, um die Notwendigkeit teurerer Modelle deutlich zu machen.
    Finger weg!

  • Schlechtes Smartphone

    von Neo Crash
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: KnockOn funktion nicht deaktiverbar
    • Ich bin: erfahren

    Die KnockOn Funktion (dass man zweimal auf das Display tappt um es zu aktivieren) kann nicht deaktiviert werden, dies funktioniert nicht richtig und verursacht, dass das Smartphone sich immer wieder aktiviert, wodurch sich die Musik ändert oder stoppt und dass die Batterie sehr schnell leer wird, da das Display andauernd an ist.
    LG weigert sich, die Option um diese Funktion zu deaktivieren, freizuschalten!
    Die meisten Apps funktionieren auch nicht.

    Es ist sein Geld nicht wert! >:(

  • Bildschirmtastatur mangelhaft

    von Ula
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: Bildschirmtastatur mangelhaft

    Die Bildschirmtastatur dieses Handys ist eine Katastrophe. Wenn man ein Icon oder Buchstaben 2 - 5 x antippen muss, damit er reagiert - das ist für die Tonne! Das hat auch nichts mit einer abgespeckten Version für Einsteiger zu tun!

Einschätzung unserer Autoren

LG H220

Sehr schlichtes Einsteigermodell aus der Restpostenkiste

Zugegeben – die Berichterstattung über LG Electronics beschränkt sich derzeit weltweit vor allem auf das neue Topmodell G4. Andere Geräte des Herstellers werden kaum wahrgenommen, während dies bei Konkurrenten wie HTC oder Samsung anders ist. Nichtsdestotrotz bietet auch LG zahlreiche einfachere Mobiltelefone an. Erst jüngst hat man vier neue Modelle auf den Markt gepfeffert. Allerdings muss man als Kunde da auch schon genauer hinblicken, denn mit dabei ist dann auch ein Gerät wie das Joy, das für Mitteleuropäer kaum noch attraktiv sein dürfte.

Niedrige Displayauflösung - trotz verhaltener Größe

Sicherlich, es wird wohl für kaum mehr als 100 Euro angeboten werden. Die Ausstattung ist denn aber auch entsprechend mies. Und da muss man nicht drumherum sprechen: Die Hardware des LG Joy liest sich wie ein Relikt von der Resterampe. Schon das Display wird keine Freude mehr auslösen: Zwar ist das Gerät mit 4 Zoll Bilddiagonale angenehm handlich, aber auch auf der Größe sind 800 x 480 Pixel einfach nur noch unscharf. Sicherlich, angesichts der Preisklasse mag man das noch entschuldigen, die Frage ist nur: Warum gibt man nicht magere 50 Euro mehr aus und erhält ein HD-Display?

Fußlahmer Prozessor, wenig Speicher

Richtig bitter wird es beim Chipsatz. Denn auch in der Einsteigerklasse ist heute ein Dual-Core mit nur 1,2 GHz nicht mehr entschuldbar. Wir bewegen uns immerhin 2015, wo man für etwas mehr schon brauchbare Octa-Core-Chipsätze mit der vierfachen Prozessorkernanzahl erhält. Unterstützt wird dieser auch nur von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher, was bei einem Upgrade aufs neue Android 5.0 Lollipop problematisch wenig wäre. Da müsste man zwangsweise mit Performance-Problemen rechnen. Und aufgepasst: Preislich kaum unterschiedlich ist die noch einfachere Ausführung H220 des Joy, die mit nur 512 Megabyte RAM kommt.

Auch sonst mager aufgestellt

Auch der interne Speicher ist mit 8 Gigabyte respektive 4 Gigabyte (H220) sehr mager aufgestellt, eine Speicherkarte erlaubt zudem nur die Erweiterung um bis zu 32 Gigabyte. Dabei beherrschen microSD-Kartenleser heute längst Werte bis 128 Gigabyte. Auch die restliche Ausstattung ist – angesichts der Preisklasse indes erwartbar – schlicht gehalten. So gibt es eine einfachere 5-Megapixel-Kamera, die Frontkamera löst gar nur 0,3 Megapixel auf, und neben GPS gibt es noch ein FM-Radio und HSPA für schnellere Datentransfers. Das war es aber auch schon – ein so einfaches Gerät ist einfach nicht mehr zeitgemäß, zumal der Kostenabstand zu deutlich besseren Handys einfach nicht groß genug ist.

Datenblatt zu LG Joy

Akkukapazität 1900 mAh
Arbeitsspeicher 1 GB
Auflösung Frontkamera 0,3 MP
Ausgeliefert mit Version Android 4
Bauform Barren-Handy
Bedienung Touchscreen
Betriebssystem Android
Displayauflösung (px) 800 x 480 (5:3 / WVGA)
Displaygröße 4"
EDGE vorhanden
Erweiterbarer Speicher vorhanden
GPRS vorhanden
HSPA vorhanden
Interner Speicher 8 GB
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Prozessor-Typ Dual Core
Radio vorhanden
UMTS vorhanden
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen