• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 55"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
TV-​Auf­nahme: Ja
Bild­for­mat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

55LF6309

Tri­ple-​Tuner und USB-​Recor­ding

Beim 55LF6309, der als 55LF6319 und als 55LF6329 auch in anderen Farben angeboten wird, hat LG einen Triple-Tuner für Antenne, Kabel und Satellit verbaut. Pluspunkte gibt es für die Möglichkeit, das Programm auf einen USB-Speicher mitzuschneiden.

Kein DVB-T2-Tuner

Die Funktion zum zeitversetzten Fernsehen – hier wird das Signal nicht dauerhaft archiviert, sondern lediglich zwischengespeichert (Timeshift) – gehört ebenfalls zum Repertoire des 55-Zöllers, der mit 1920 x 1080 Pixeln auflöst und in Sachen Bewegtdarstellung auf einen „Picture Mastering Index“ von 600 vertraut. Per USB kann man außerdem Multimedia-Dateien abspielen. Den Triple-Tuner für DVB-T, DVB-C und DVB-S2 kombiniert das Unternehmen mit einem CI-Plus-Slot zum Entschlüsseln kostenpflichtiger Angebote, die hierzulande via DVB-C und DVB-S2 auf den Schirm kommen. Mit einem Tuner für den DVB-T-Nachfolger DVB-T2, der in Deutschland ab 2016 und spätestens 2019 von Bedeutung sein wird, kann das Gerät leider nicht punkten. Zu den USB-Buchsen, drei an der Zahl, und den beiden Antenneneingängen für TV-Signale gesellen sich drei HDMI-Eingänge. Per HDMI werden Blu-ray-Player, Computer, Konsolen oder AV-Receiver mit dem Fernseher verbunden.

Schnittstellen und Zusatzfunktionen

Mindestens ein HDMI-Eingang bietet einen Audio-Rückkanal. Wird hier ein AV-Receiver angeschlossen, der ebenfalls mit einem Rückkanal aufwartet, kann man das Tonsignal ohne separates Kabel abgreifen. Bei älteren AV-Receivern nutzt man den optischen Digitalausgang oder den Kopfhörerausgang. Abgerundet wird das Anschlussfeld von den üblichen analogen Eingängen sowie von einem Ethernet-Port und einem WLAN-Modul. Steht die Verbindung zum Router, kann man Inhalte von DLNA-Media-Servern im Heimnetz streamen, Apps für diverse Online-Dienste wie YouTube, Netflix, Sky Online oder HD+ RePlay aufrufen und frei im Internet surfen. Darüber hinaus wirbt LG mit HbbTV, demnach gelangt man aus dem laufenden Programm zu den Mediatheken und weiteren interaktiven Inhalten beteiligter TV-Sender. Steuern lässt sich der Smart-TV (WebOS 2.0) mit der beiliegenden Fernbedienung, mit einer optionalen Magic Remote oder mit einem Smartphone im Heimnetz.

3D-Effekte bringt der 55-Zöller nicht ins Wohnzimmer, außerdem fehlt ein DVB-T2-Tuner. Davon ab ist das Full-HD-Gerät sehr solide ausgestattet. Man darf also gespannt sein, wie der 55LF6309 / 55LF6319 / 55LF6329 in den Tests der Fachmagazine abschneidet.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • LG OLED77CX6LA OLED TV (Flat, 77 Zoll / 195 cm, UHD 4K, SMART TV,

Datenblatt zu LG 55LF6309

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 55"
Auflösung Full HD
Bildfrequenz 600 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem WebOS
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
WiDi vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: