LG 49UF571V im Test

(Ultra HD-Fernseher (4k-TV))
  • keine Tests
5 Meinungen
Produktdaten:
Auflösung: Ultra HD
Smart-TV: Nein
Anzahl HDMI: 2
TV-Aufnahme: Ja
Bildformat: 16:9
DVB-T: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

49UF571V

USB-Recording

Flachbildfernseher sind echte Alleskönner, doch es gibt Ausnahmen. Etwa den 49UF571V, bei dem LG auf 3D-Bilder und Netzwerkdienste verzichtet. Punkten kann das Gerät mit einem Triple-Tuner nebst USB-Recording.

Empfang und Aufnahme

Man spricht von einem „Triple-Tuner“, wenn Tuner für alle drei Empfangswege verbaut wurden, namentlich Antenne (DVB-T), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S2). Schade: Einen Tuner für den DVB-T-Nachfolger DVB-T2, der in Deutschland ab 2016/2017 und spätestens 2019 von Bedeutung sein wird, gibt es offenbar nicht. Wer also in Zukunft via Antenne empfangen will, wird dem Fernseher einen separaten TV-Receiver zur Seite stellen müssen. Kabelkunden und Nutzer einer Sat-Anlage, die verschlüsselte Sender abonniert haben, besorgen sich ein CI-Modul und platzieren es mit der Smartcard ihres Anbieters im dafür vorgesehenen CI-Plus-Slot. Nach Anschluss eines USB-Speichers kann man Sendungen aufnehmen, wobei wie immer gilt: Die Aufnahme verschlüsselter Inhalte lässt sich von den Rechteinhabern, also in der Regel direkt vom Sender, einschränken oder komplett unterbinden. Aufnahmen werden manuell gestartet oder im Timer des elektronischen Programmführers gebucht. Mit der Möglichkeit, eine Sendung zwecks zeitversetztem Fernsehen zwischenzuspeichern (Timeshift), wirbt LG nicht.

Eingänge, Ausgänge und Bildschirm

Von der Fähigkeit zur direkten Multimedia-Wiedergabe ist im Datenblatt keine Rede, was erstaunt, denn diese Funktion bietet eigentlich jeder Fernseher mit USB-Port. Klappen sollte es trotzdem, schließlich lassen sich per USB auch TV-Aufnahmen abspielen. Zur Not muss man einen externen Media-Player anschließen. Im besten Fall per HDMI, denn über diese Schnittstelle können Signale mit 1920 x 1080 Pixeln zum Fernseher gespielt werden. Bei älteren Geräten nutzt man den Komponenten- beziehungsweise den AV-Eingang oder die Scart-Buchse. Abgerundet wird das Anschlussfeld von einem Kopfhörerausgang und einem optischen Digitalausgang zur externen Verstärkung. Intern greift der ohne Standfuß knapp 5,7 Zentimeter tiefe Fernseher auf zwei Lautsprecher zurück, die mit 2 x 10 Watt belastet werden. Dem LC-Display, das natürlich mit sparsamen LEDs hinterleuchtet wird, und zwar mit LEDs am Bildschirmrand (Edge-LED-Backlight), bescheinigt LG eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln sowie einen „Picture Mastering Index“ von 900, der eine saubere Bewegtdarstellung verspricht.

Wer keinen Wert auf Smart-TV-Funktionen legt und 3D-Filme - wenn überhaupt - nur im Kino sehen will, dürfte am LG 49UF571V Gefallen finden. Bei amazon muss man für den 49-Zöller gut 890 EUR einplanen, allerdings gibt es bis dato weder Test- noch Erfahrungsberichte.

Kundenmeinungen (5) zu LG 49UF571V

5 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG 49UF571V

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features
  • 4k-Upscaling
  • 2160p/60
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Auflösung Ultra HD
Bildfrequenz 900 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
HDCP 2.2 vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A

Weitere Tests & Produktwissen