LG 42LV5500 Test

(42-Zoll-Fernseher)
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Bildschirmgröße: 42"
  • Auflösung: Full HD
  • Anzahl HDMI: 4
  • Bildformat: 16:9
  • DVB-T: Ja
  • LCD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

42LV5500

HDMI, USB & Ethernet

In Sachen Konnektivität muss sich der 47LV5500 nicht verstecken. So hat LG Electronics nicht nur vier HDMI-Eingänge, sondern obendrein zwei USB-Buchsen für die Wiedergabe von Multimedia-Dateien und einen Ethernet-Port für den Zugriff auf Heimnetz und Internet verbaut.

Über die beiden USB 2.0-Schnittstellen kann man DivX- und DivX HD-Videos, JPEG-Fotos und Musikdateien im MP3-Format von einem externen Speicher abspielen. Mit der Fähigkeit zur USB-Aufnahme des via DVB-T oder DVB-C empfangenen TV-Programms kann das Gerät leider nicht punkten. Die eingebauten Digitaltuner unterstützen den MPEG-4-Standard, demnach kann man – zumindest via DVB-C – auch HDTV-Sender empfangen. Mit einer normalen Zimmer- oder Dachantenne (DVB-T) bringt man die hochauflösenden Angebote noch nicht auf den Bildschirm, zumindest nicht in Deutschland. Bezahlsender sind mit Blick auf den CI-Plus-Schacht kein Problem, hier platzieren Kabelkunden ein CAM-Modul und die Smartcard ihres Anbieters. Wer mit dem Fernseher Inhalte aus dem Netzwerk fischen will, nutzt den Ethernet-Port beziehungsweise einen optionalen WLAN-USB-Adapter. Fortan hat man Zugriff auf Multimedia-Dateien von DLNA-fähigen Geräten im lokalen Netz sowie auf diverse Online-Dienste, darunter YouTube-Videos, Picasa, Accuweather, Facebook, Twitter, das Radio-Portal vTuner, Google Maps und den Video-on-Demand-Service Maxdome. Die üblichen analogen Anschlüsse – Komponente, Composite-Video, Scart, VGA, Kopfhörerausgang – sowie ein optischer Digitalausgang für das Zusammenspiel mit einem Heimkinosystem runden die Anschlussleiste ab. Das LCD-Panel bringt es auf eine sichtbare Diagonale von 107 Zentimetern, wird mit LEDs am Rand des Displays indirekt hinterleuchtet (Edge-LED-Technik), unterstützt die volle HD-Auflösung von derzeit 1920 x 1080 Pixeln und arbeitet mit einer 500 Hertz-MCI-Schaltung, die auf eine flüssige Wiedergabe schneller Bildfolgen hoffen lässt. Im Betrieb soll der Fernseher laut Datenblatt rund 97 Watt Leistung aufnehmen, im Standby begnügt er sich mit 0,1 Watt.

Mit vier HDMI-Eingängen, zwei USB-Buchsen, LAN und der Option auf WLAN ist das Gerät von LG solide aufgestellt. Abzüge gibt es für die fehlende PVR-Funktion, außerdem kann man keine 3D-Bilder anschauen. Wer damit kein Problem hat, bekommt den 42-Zöller bei amazon zur Zeit für knapp 650 Euro.

Datenblatt zu LG 42LV5500

Anzahl HDMI 4
Auflösung Full HD
Bildformat 16:9
Bildfrequenz 100 Hz
Bildschirmgröße 42"
CI+ vorhanden
DVB-C vorhanden
DVB-T vorhanden
DVB-T2-HD fehlt
Gewicht 15,5 kg
LCD vorhanden
LCD/LED vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen USB, HDMI

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen